Fr, es, it, at, nl 🚀

Exklusiv: Tomorrow (also das „N26 für Ökos“) will nach Frankreich, Spanien, Italien, Österreich und in die Niederlande expandieren. Viele unserer lieben Fintechs streben ins Ausland – und immer mehr lassen den Ankündigungen tatsächlich Taten folgen. Jüngstes Beispiel ist das Hamburger Konto-App-Startup Tomorrow, das ausweislich seiner Stellen-Ausschreibungen „Country Manager“ für gleich fünf europäische Märkte sucht. Geboten werden „Festanstellung“ und „gute Laune“, gesucht werden „kommunikationsstarke“ und „charismatische“ Repräsentanten. Na, wenn das mal nichts für Sie ist, liebe Leserinnen und Leser.

Quelle

1 Like

Bitte zuerst Apple Pay - und dann erst expandieren. :rofl:

1 Like

Expansion ist schon der eigentlich sinnvolle Blick in die Zukunft. :+1:t3:
Ich habe bei dem derzeitigen Funktionsumfang für nicht Betatester und der empfundenen Entwicklungsgeschwindigkeit dennoch ordentliche Bauchschmerzen, was tomorrows Prios angeht.

3 Like

Ganz wichtig, was du sagst: “empfunden”. Wir wissen relativ wenig. Und das ist ja auch immer wieder mein Kritikpunkt: die Kommunikation lässt das alles sehr mühsam und zäh wirken.

4 Like