Freischaltpin abkleben

Derzeit macht der Geldwäsche-Skandal bei N26 die Runde.

In einem Zeitungsbericht war die Rede davon, dass „Produkttester“ ein Konto eröffnen sollten und die „Karte“ zu N26 senden sollten, damit sie das Konto wieder schließen.

Ich gehe mal davon aus, dass keiner so blöd wäre und eine Debitkarte weiter zu schicken um ein Konto zu löschen.
Vielmehr denke ich, dass es um die kleine Nummer auf der Karte geht, die man auch bei Tomorrow auf der Karte findet und zum Freischalten benötigt. Bei N26 kann man sich damit meines Wissens nach verfizieren und die Mailadresse und dadurch auch die Versandadresse ändern. Das wurde hier vermutlich gemacht mit der Nummer. Dadurch konnte man sich dann einfach eine neue Karte ordern und in Fakeshops Geld waschen.

Daher mein Vorschlag: Beim Versand sollte diese Nummer mit einem Aufkleber abgeklebt und mit einem deutlichen Hinweis beschrieben werden, dass diese Nummer niemals weitergegeben werden darf. Vielleicht mit einem guten Vermerk zu weiteren Informationen auf einen ausführlichen Text, der dann der Karte noch beiliegt.

Hoffe bei Tomorrow wird dieser Code nur einmalig zum aktivieren der Karte verwendet und nicht wie bei N26 zur weiteren Vefizierung beim Support.

2 Like

Nicht schlecht @datjiddetnet! Das geb ich gleich mal weiter.

Das könnte dann wie ein Qualitätssiegel aussehen: “Falls beschädigt, bitte Annahme verweigern” :stuck_out_tongue:

2 Like