MC Kartendaten auch in der App


#1

Die MasterCard Daten auch in der App abrufbar machen, dann kann man sie online einsetzten ohne die Karte zur Hand zu haben.


#2

Das wär schön praktisch. Kenn ihr eine Bank die so etwas macht?


#3

Klassische Banken kenne ich da keine. Nur VimPay bietet es von meinen Karten an.


#4

Hat oft bestimmt mit Datenschutz zu tun, aber wenn man darauf achtet, sollte es machbar sein (:wink:


#5

Fidor nach Extraautorisierung
Revolut direkt


#6

Kann man bei Revolut die Kartennummer in der App ablesen?


#7

Stimmt, Revolut bietet das auch an.


#8

@Leon, ja vollständig inkl CVV und PIN


#9

Gut zu wissen. Schauen wir uns auf jeden Fall mal an, wer will sich schon diese tausend Zahlen merken. Nur Online Shopping Junkies kennen ihre verschiedenen Kreditkartennummern auswendig :wink:


#10

bunq macht es auch. Ist eigentlich ein echt grandioses Feature.


#11

boon macht das auch. Jedoch nur cc-nummer und Gültigkeit, keine Darstellung der cvc.
Ich habe alle verschiedenen cc-Daten in 1password gespeichert. Ist aber manchmal umständlich, da ich zumeist in der tomorrow-app bin um die karte zu entsperren und dann nochmal raus muss in 1password um die cc-daten zu kopieren.
Da man die tomorrow-app sowieso per touch-id entsperren muss, sehe ich da kein Datenschutzproblem die cc-Daten dort zu hinterlegen.


#12

Bei boon. wird sehr wohl der CVC angezeigt.


#13

hoppla, stimmt. bei boon wird der cvc angezeigt. Macht auch Sinn, denn es gibt keine haptische Karte.


#14

stimmt! Aber man kann die Nummer nicht kopieren, was das Feature für ich fast schon überflüssig macht.


#15

Überhaupt nicht.
Meine Karte liegt immer im Case unten im Flur, während ich oben bin.
Und wenn ich was bestellen will, müsste ich dann immer runter und die Karte holen - das nervt.


#16

Für virtuelle Karten ist es allerdings nötig. Für physikalische Karten auch nett. Nicht immer hat man den Geldbeutel zur Hand, wenn man am Sofa sitzt. Weiterer Vorteil: eine gerade bestellte Karte kann man online nutzen, noch bevor die physikalische Karte geliefert wurde.

Revolut sperrt sich wohl ein wenig gegen eine Kopierfunktion, weil die Zwischenablage anfällig für Schadsoftware ist? Da fehlt mir das technische Know-how. Ggf. sind Passwortmanager hier sicherer?