Mehrere PINs einer Karte mit Pockets verbinden

Bunq hat ein Feature wo man zwei PINs an eine Karte vergeben kann und je nach PIN wird das Geld dann von dem entsprechenden Konten abgebucht:

Eventuell wäre ja ein ähnliches Feature bei Tomorrow und den Pockets auch möglich. Dann müsste man auch nicht Geld vom Pocket aufs Konto schieben sondern könnte direkt aus der jeweiligen Pocket bezahlen.

5 Like

Ich finde die Idee mega. War auch schonmal irgendwo ein Vorschlag, vergraben in einem thread. Es gibt da nur zwei Probleme.

  1. Bunq hat da, glaube ich, ein Patent drauf. Also, auf die Lösung mit der PIN.
  2. Die Pockets sind explizit keine Zahlungskonten gemäß der Bedingungen für Unterkonten. Der Vorschlag wäre also genau konträr zu den Vorgaben von Solaris, selbst wenn man es anders lösen würde (beispielsweise anstatt PIN in der App festlegen, woher das Geld kommt).

Ich befürchte also, da gibt da zu viele Hürden.

1 Like

1_ Ich habe nur einen Eintrag gefunden dass Bunq behauptet hat, dass als Patent eingereicht zu haben. Ob sie das nun wirklich eingereicht oder bekommen haben lässt sich ja herausfinden. Man könnte das Feature ja verändern mit z.B. drei PIN-Möglichkeiten und einfach Triple PIN nennen. :smiley:

2_ Da sehe ich überhaupt kein Problem. Wie das dann intern läuft kann uns ja erstmal egal sein. Bei Zahlungsanforderung kann ja ein Mechanismus prüfen ob genug Geld in der Pocket ist und dann das auf das Hauptkonto umbuchen etc.

Ich denke man kann alles lösen sofern da ein echter Wille dahinter steckt.

Schon klar, dass alles möglich ist, vor allem technologisch. Ich versuche nur, deine Idee in ein realistisches Licht zu rücken. So gut ich die Idee finde - guck 2025 nochmal rein. Dann kommt so eine Art Feature vielleicht zusammen mit Apple Pay.

Ja, die berühmte Doppel-PIN. Klappt dann aber halt nicht mehr, sollte jemals Apple-Pay eingeführt werden. Oder bei der schnöden kontaktlosen Zahlung. Oder bei Onlinezahlungen.

Feature für Nerds, irgendwie cool, aber vielleicht dann im Alltag doch nicht sooo doll.

Das könnte man mit virtuellen Karten abdecken. Also Karte A für Pocket A und Karte B für Pocket B.

2 Like

Gute Ideen leben von ihrem unrealismus. :wink:

1 Like

Das einfachste scheint mir, die eine Karte flexibel manuell zu verlinken.

Ja, wäre zumindest mal irgendetwas. :neutral_face:

Ideen und wünsche sehe ich hier viele im Forum… :expressionless:

1 Like

Die Idee ist super :+1:

Idee ist genial.

Aber da ich die Solaris inzwischen halbwegs kenne wäre ich sehr pessimistisch eingestellt ob sowas je kommen würde :smiley: