[MORGEN] Apple Pay (den Apfel zahlen lassen)

Das es aber auch alles so kompliziert sein muss. Am Besten, ich nehme es einfach hin, was das Terminal mir sagt. Hauptsache, ich kann bezahlen! Und damit hatte ich tatsächlich noch nie Probleme…! :crazy_face:

1 Like

Apple Pay dann trotzdem noch in diesem Jahr?

Hallo Rolando30 und herzlich willkommen im Forum,

Die Apple Pay - Integration wird voraussichtlich noch 3-6 Monate dauern. Ich gehe nicht davon aus, dass Tomorrow ApplePay noch dieses Jahr integriert/anbietet.

Aktuell werden Google Pay, das Premium-Konto, der Kontowechsel-Service, Index of Tomorrow und “persönliche CO2-Bilanz” priorisiert behandelt.

Lieben GruĂź.

Das ist natürlich Schade im Hinblick auf die Daumen bei ApplePay im Maschinenraum…
:roll_eyes:

6 Like

Ich wechsel sofort von Comdirect zu Tomorrow, wenn die Apple Pay integration funktioniert.

6 Like

Gibt es hier schon Neuigkeiten bzw. einen (echten) Zeitplan?
UrsprĂĽnglich war ja mal von letztem Sommer die Rede.

Nutze Tomorrow momentan nicht mehr, weil ich komplett ohne Karten aus dem Haus gehe und den Komfort nicht missen möchte. Das ich dafür konventionelle Banken nutzen muss tut mir weh.

Würde mich auch interessiern. ist für mich auch noch ein Grund der mich davon abhält öfters mit tomorrow zu bezahlen. Besonders an das Zahlen per AppleWatch gewöhnt man sich sehr schnell.
Ich verstehe dass es ärgerlich ist, dass ApplePay den interchange fee reduziert der genutzt wird um Bäume zu pflanzen, aber dan doch lieber einen reduzierten interchange fee als keinen interchange fee.
Wenn man die Leute darüber aufklärt, dass man mehr bewirgt beim benutzen der Karte anstatt von Apple Pay werden die Leute dann evtl. doch zur Karte greifen. Und die Leute die aufs Portmonee verzichten, tragen trotzdem noch was bei auch wenn die Karte zuhause liegt

Seit heute ist Curve bei Apple Pay, d.h. die Tomorrow Visa ist zumindest nun indirekt Apple Pay-fähig :slight_smile:

2 Like

FĂĽr einige sicherlich ein guter Hinweis! Danke hierfĂĽr, @Roeshimi!

Und für alle, denen die Frage nach der Tomorrow MasterCard schon sehnlichst in den Ohren hängt:

1.: Sollte via Curve genauso funktionieren wie mit der Tomorrow-VISA!
2. Ohne Curve wird es sich dann dementsprechend genauso verhalten wie im Falle von Google Pay, nämlich, dass hier dann in diesem Fall (Apple Pay direkt mit Tomorrow, also ohne Curve dazwischen) nur die VISA funktionieren wird. :slight_smile:

1 Like

Für jemanden der bereits Curve nutzt, ist das sicher eine gute Lösung. Aber extra sich dafür Curve anzuschaffen halte ich persönlich für Sinnlos. Dann hat man ja noch eine Plastikkarte mehr die rumliegt.

FETT! Das ist ja dann sogar besser als Apple Pay direkt ĂĽber Tomorrow weil dadurch die Impact Fee gar nicht eingebĂĽĂźt wird, ODER?

Das ist richtig.

FĂĽr Curve ist die Interchange Fee ein durchgehender Posten, der teilweise zu Verlusten fĂĽhren kann.

Es gibt bei einem Bezahlvorgang durch Curve mit der Tomorrow-Karte, sowohl einmal fĂĽr Tomorrow die Interchange-Fee als auch fĂĽr Curve. Die Tomorrow-Nutzung selbst beeinflusst das nicht. Keine Impact Fee wird eingebĂĽĂźt.

1 Like

Trotzdem wäre mir eine richtige Integration in Apple Pay lieber. Hoffe es dauert nicht mehr so lange. :slight_smile:

Also ich muss sagen, dass es so PERFEKT ist. Endlich Tomorrow + Apple Pay mit dem gleichen positiven Impact wie sonst auch und gleichzeitig eine Backup Variante: falls das Tomorrow Konto grad leer ist, kann man einfach in der Curve App eine andere Karte auswählen. BESSER GEHTS NICHT :heart_eyes:

Gibt es mittlerweile irgendwelche konkreteren Infos seitens Tomorrow zu dem Thema Apple Pay?

Dementsprechend keine neuen konkreteren Infos dazu, schade, obwohl ich wohlgemerkt selbst darauf warte :confused:

1 Like

Obwohl man auch Ausnahmen hierzu findet. Revolut hat relativ öffentlich einen auf die Woche genauen Starttermin für Apple Pay genannt und diesen dann auch eingehalten.

Das ist nur teilweise korrekt. Wie bereits von @Frnk geschrieben, gibt es genug Beispiele wo es schon “konkretere” Infos gab, z.B. bei der ING die das aktiv mit dem Werbeslogan “Bald kommt Apple Pay” angekündigt hat und die Norisbank sowie die Commerzbank.

Selbst auf der Apple Pay Seite gibt es eine Liste mit “Demnächst”.

Also ganz so einfach kann man das Thema nicht wegwischen, deshalb wäre es nett wenn man mal eine konkretere Antwort von Tomorrow selbst bekommen würde.

In der Regel einigen sich Apple und der Anbieter auf eine konkrete Sprachregelung. Wir können, glaube ich, guten Gewissens annehmen, dass sich von einer Ankündigung wie der der ING ein bestimmter Vertragsstatus mit Apple ableiten lässt. Etliche Mitarbeiter von Banken haben auch bestätigt, dass auf Wunsch Apples über vage Antworten wie “bald” keine Termine kommuniziert werden.

Revolut war hier definitiv die Ausnahme.

Viele kleine Banken ohne großes Marketingbudget starten aber häufig völlig ohne vorherige Werbemaßnahme. Denn es ist ebenso anzunehmen, dass es die ING etwas kostet, wenn die das auf die Website packen.

Ich gehe davon aus, Solarisbank+Tomorrow fällt in die Kategorie der kleinen Partner, die einfach so von heute auf morgen ohne große Marketingaktion starten werden, und es deswegen auch keine Soon-Kampagne o.ä. geben wird. Wenn ich mich hier täusche, bin ich natürlich auch nicht böse. Aber auch hier: So ein „soon“ wird den Banken auch nicht durch häufiges Nachfragen entlockt, sondern das kommt, wenn man darf, nehme ich an.

1 Like

Der Maschinenraumeintrag ist fast über zwei Jahre alt. Vielleicht sollte der mal auf “Übermorgen” gesetzt werden, wenn es doch noch so weit weg ist.

Wird zwar immer von “Bald” und “Wir arbeiten hart dran” gesprochen aber passieren tut im Vordergrund nicht viel. Dazu kann man sich ja äußern.

Da hilft auch kein Zeigen auf die solarisBank, denn mein Ansprechpartner ist Tomorrow von dem ich gerne konkreteres erfahren möchte. :wink:

4 Like