[MORGEN] Gemeinsame Konten - Partner - Konten

Gemeinsam ein Konto nutzen, unter Freunden oder als Familie. Ziemlich praktisch, oder? Dachten wir auch. Steckt aber noch ein bisschen Arbeit dahinter.

PS: Auch ein halbes Konto ist ein gutes Konto.

7 Like

Moin,

wie weit seit ihr mit dem Launch eines gemeinsamen Kontos?

Danke und Gruß
Mike

Moin @mike85

So wie es aussieht, steht es für dieses Jahr auf dem Plan :slight_smile:

5 Like

Moin @Leo,

das wird vermutlich nichts mehr dieses Jahr, oder? :smiley:

2 Like

Hi @joke,

Dieses Jahr wirds knapp :grimacing:
Kontowechselservice und Unterkonten stehen vorher noch an, 2020 wird so einige schöne Features mit sich bringen :slight_smile:

3 Like

Hallo Ihr :slight_smile:
Ich bin schon länger auf der Suche nach dem perfekten “Angebot” für ein Partnerkonto. Ob es sich dann um ein gemeinsames oder ein Konto mit Vollmacht handelt ist erstmal egal. Meines Wissens bekommt trotzdem jeder eine eigene Bankkarte, es wird nur rechtlich anders gehandhabt, das stellt für mich aber jetzt keinen Grund dar, kein Konto bei Tomorrow zu eröffnen.

Gibt es denn mittlerweile schon genaue Zeiten, wann denn der Kontowechselservice und die Unterkonten Bearbeitung soweit abgeschlossen sind?
Für mich wäre das einfach good-to-know, dann muss ich nicht immer vorbeischauen :slight_smile: das Partnerkonto ist momentan nicht elementar wichtig, wir würden nur eins eröffnen, wenn es soweit wäre, sodass wir auch nicht Kunden bei einer anderen Bank werden wollen.

Ich nehme mal an, dass es dann auch nicht sinnvoll wäre, erstmal allein ein Konto zu eröffnen und dann nachträglich ein Parterkonto daraus zu machen oder?

Liebe Grüße

2 Like

Terminlich legt sich Tomorrow mittlerweile nicht mehr öffentlich fest, da dies in der Vergangenheit negativ für Tomorrow ausgelegt wurde (beispielsweise bei Verzögerungen, auch wenn Tomorrow da manchmal nichts dafür konnte). Daher gibts auch aktuell immer noch keine neuen Erkenntnisse, wann die Partnerkonten letztendlich kommen. Einfach abwarten und Tee trinken. :wink:

Sei dir sicher, dass du nicht die einzige bist, die das will. Mein gemeinschaftliches Konto muss auch noch umziehen…

2 Like

Oh es wäre so toll … Unser Gemeinschaftskonto kostet bald was weil es kein Gehaltskonto ist (es geht nicht drum, dass es kosten darf, wir wollen aber nicht an eine “böse” Bank zahlen) … Ich bin grad echt am überlegen, was wir da am sinnvollsten machen, wir hätten einfach gern 2 Karten und tomorrow wäre meine Wunschbank …

2 Like

Ich denke mal du bist bei ING DIBA und hast das gleiche Thema wie viele Leute😉

Ehrlich gesagt sind wir seit langer Zeit bei ing DIBA, warten aber nur bis wir das Konto hierher verschieben können.

Als weiteres Konto für Lebensmittel und Haushalt haben wir ein Gemeinschaftskonto bei der norisbank. Kostenlos mit NFC Girokarten und die Möglichkeit kostenlos Geld bei der deutschen Bank einzuzahlen, auch ohne Gehaltseingang (mal schauen wie lange noch). Einzig Dispo und Kreditkarte sind an Geldeingang gebunden, muss man ja aber nicht haben.

1 Like

@Stefan Die ING DiBa gibts nicht mehr. Die heißt schon seit längerer Zeit ING. :wink:

Das ING-Konto kostet doch nur was, wenn der monatliche Geldeingang unter 700 Euro liegt…

Wir haben auch unser Gemeinschaftskonto bei der ING und laut dem Info-Schreiben bleibt das kostenlos (im Gegensatz zu meinem alten Girokonto dort, weswegen das jetzt aufgelöst wurde).

#klugscheißmodusan: offizielle Firmierung der Bank ist aber ING-DiBa AG :wink:

Jep, ING - und ja, wir haben eigentlich leider weniger als 700€ Eingang pro Monat Eingang (drum die Kostenankündigung). Vielleicht müssen wir das am einfachsten ändern – war mir nicht ganz sicher ob das allgemein Eingang betrifft oder Gehaltseingang (den haben wir da natürlich nicht).
Jetzt ne neue Bank bis tomorrow so weit ist suchen ist auch irgendwie mühsam …
Triodos Gemeinschaftskonto kostet halt ø 8€/Monat mit zwei Karten. Das ist halt für ein Zweitkonto echt viel (mein Hauptkonto ist bei denen, da hab ich allerdings keine Karten weil Verteilerkonto, z.b. auf Tomorrow - ich nutze das 3-Konten-Modell)
Langfristig will ich einfach trotzdem weg von denen. :wink:

Also suchen müsstet ihr nix - für den Übergang gibt es eine Bank, die alles macht (sind nur halt Atom-, Waffen- und Umweltsünder) und nix kostet. Ist natürlich mühsam, zweimal umzuziehen, aber bevor ihr Geld zahlt…?
(Bei der o.g. Bank bin ich nämlich aktuell mit meinem Hauptkonto und mit dem Gemeinschaftskonto. Sobald Tomorrow soweit ist, wird umgezogen.)

Ich würde euch nur raten, nicht auf Tomorrow zu warten, sondern so zu tun, als würde Tomorrow noch 5 Jahre brauchen. Die Kommunikation gibt einem ja quasi gar keine andere Wahl. Wenn ihr wartet und wartet und wartet habt ihr am Ende hunderte von Euro versenkt und wisst immer noch nicht, wann es endlich soweit ist. Darum würde ich Nägel mit Köpfen machen und einfach umziehen - und wenn Tomomorrow dann soweit ist, einfach nochmal umziehen. Nervt zwar, aber die perfekte Lösung gibt es einfach noch nicht.

3 Like

Gemeinschaftskonten sind für mich Prio1 jetzt wo Google Pay, Pockets und Zero am Start sind. Wenn das noch kommen würde, steht dem Familienumzug nichts mehr im Wege :smile:

1 Like

Doch, die Möglichkeit, selbst Geld einzuzahlen, gibts nämlich leider immer noch nicht… Da fehlt immer noch der Support von barzahlen.de:confused:

Bin ich auch sehr dafür. Unbedingt aber zusätzlich zu einem normalen Konto.
Hätte gerne mit meiner Frau ein gemeinsames Konto und zusätzlich noch jeder ein eigenes.
Könnte man auch mit einer geteilten Pocket realisieren - wichtig wäre mir allerdings dass von diesem gemeinsamen Konto dann auch so Sachen wie Miete etc. abgebucht werden können also im Prinzip eine gemeinsame Pocket mit IBAN wäre für mich ideal.

2 Like

Also wir hätten lieber ein gemeinsames Giro-Konto mit zwei Karten. Da hat man einfach die beste Übersicht, wieviel Geld man im Monat ausgegeben hat… (Pocket mit IBAN ist ja vermutlich wegen Solaris eh nicht drin.)
Spricht aber natürlich nichts dagegen, wenn jeder zusätzlich auch noch ein eigenes hat. :slightly_smiling_face:

2 Like

Gerne auch als extra Konto, muss ja keine Pocket sein - überweisung von tomorrow zu tomorrow ist ja flott.
Ja darf natürlich gerne auch die Option von nur einem Konto geben, aber es wird immer gerne vergessen dass nicht jedes Paar alle Finanzen teilen will aber dennoch gemeinsame Ausgaben hat. Ich will mich nur nicht entscheiden müssen sondern beides haben. Wer dann welche Option ob komplett getrennt, komplett gemeinsam oder beides nutzt, das ist ja dann bei jedem Nutzer individuell. Ich weiß nicht inwieweit hier Konkurrenzprodukte genannt werden dürfen, aber da hat z.b. die Konkurrenz aus Holland eine sehr gute Lösung - nur halt mit NL-Iban und ohne Interchange für Öko-Projekte.

2 Like