📆 Tomorrow Meetup (15/06): Tomorrow will be beautiful - let's talk about our brand and products

@LKDWU Ein fettes sorry, das war so nicht geplant. Wir werden das in Zukunft früher hier posten.

1 Like

Ihr braucht nen Bot, der einfach alles von Twitter hier in einem Twitter-Thread postet.

1 Like

Gibt es denn jetzt noch eine Zusammenfassung?

7 Like

Ich wäre auch sehr interessiert an den Ergebnissen des gestrigen Meetings und hätte eigentlich gedacht hier würden ein paar Leute davon erzählen, daher verwundert mich die „Stille“ hier. War irgendjemand hier dabei der ein paar Einblicke gewähren kann?

5 Like

Ich wäre auch sehr an einer Aufzeichnung / einem Mitschnitt oder zumindest einer Zusammenfassung interessiert. :smiley:

5 Like

Nein? Garnichts? Hat das ganze überhaupt stattgefunden…?

4 Like

nur weil hier keiner schreibt, heißt das ja nicht, dass es gar nicht stattgefunden hat :see_no_evil:

Naja ich dachte es ging dabei darum mit der Community über die Marke und folgende Projekte zu reden, nur hab ich das Gefühl dass niemand aus dieser Community überhaupt dabei war und uns sonst auch keiner über die Ergebnisse berichtet. Daher auch mein leicht überspitzter Kommentar dazu.

2 Like

An was ich mich erinnern kann ist, dass Gemeinschaftskonten in Q3 in die Beta sollen und bei Apple Pay sind sie so nah wie noch nie. Barzahlen kommt wahrscheinlich noch 2020. Ich dachte es meldet sich vielleicht jemand von offizieller Seite oder jemand der Notizen gemacht hat. Weil ich nichts falsches sagen wollte, habe ich bisher nichts geschrieben.

8 Like

Danke, immerhin ein paar Infos. Von offizieller Seite ist bei Tomorrow ja eher absolute Informationsflaute.

3 Like

Moin ihr Lieben. Sorry der späten Rückmeldung! Eine Aufnahme des Meet-Ups gibt es nicht. Es wird aber in Zukunft weitere virtuelle Treffen geben, an denen ihr teilnehmen könnt. Die werden wir dann früher hier kommunizieren.
Für ein kleines recap könnt ihr hier noch mal nachlesen. Das hat ein Nutzer sehr schön geschrieben.

7 Like

Ein weiteres Premiummodell unter 10€ klingt spannend. Vielleicht ja nur der CO2-Offset für 5€? Das würde ich vielleicht sogar machen, der Rest ist mir die verbleibenden 10€ nicht wert (schon gar nicht, wenn ich es aufgrund der Unzuverlässigkeiten und anderer Probleme nicht als Hauptkonto nutzen kann).

2 Like

Hmm. Über 1000 Nutzer bei Zero klingt erstmal nicht schlecht, heißt aber, dass Tomorrow im Moment nur gut 15000€ im Monat (-MwSt, CO2-Offset etc., wird also wohl weniger als 10000€ übrig bleiben) einnimmt, davon kann man nicht allzu viele Leute zahlen. Aber klar, das ist noch alles am Anfang (andererseits werden es natürlich gleichzeitig auch immer mehr Angestellte werden).

Denke aber schon, dass das zeigt, dass der Mehrwert von Zero bei vielen bei den 15€ als nicht gerechtfertigt gesehen wird oder aber 15€ für die meisten einfach allgemein viel zu teuer für ein Bankkonto sind (dem wird ja scheinbar mit einem billigeren Konto begegnet).
Im Endeffekt sind dann ja im Moment rund 1/32 der Tomorrow-Kunden bei Zero. Ich vermute, dass das Geschäftsmodell erst tragfähig wird, wenn weit mehr Kunden für das Konto zahlen (zumal das ja zumindest im Moment die einzige Einnahmequelle von Tomorrow ist wenn die Interchange-Fee wegfällt).

1 Like

Danke dir!!:slight_smile:

Da das Co2-Offset bereits 5€ im Einkauf kostet gehe ich mal nicht davon aus, dass dieser Posten 1:1 durchgereicht werden kann.

Tomorrow hatte das ja mal ganz gut aufgeschlüsselt. Von deinen gezahlten 15€ bleiben nach Abzug aller Steuern ca. 12€ übrig. 5€ gehen davon an die Projekte für den Co2 Fußabdruck, 7€ bleiben dann noch ca. bei Tomorrow übrig.

2 Like

Ja, 15 Euro sind einfach so viel, auch wenn man die 5 Euro fürs Klima abzieht und am Ende ist es immer noch ein Konto, dass man nicht als Hauptkonto verwenden kann, da es z.B. keinen Dispo gibt. Also wenn ich 15 Euro zahle will ich wenigstes 500 Euro Dispo haben um keine Angst zu haben, dass Lastschriften zurück gebucht werden. Bei anderen Banken zahlt man 4,99Euro. Bei Tomorrow sollten dann noch Plus 5 Euro für Klima dazu. Bei 10 Euro plus Dispo würde ich es mir überlegen…

1 Like

„Für die als Unterkonten geführten Pockets plant man die Einführung separater IBAN, sodaß es möglich ist direkt darauf Geld zu überweisen von externen Konten.“

Gut wäre es gewiss, wenn man von ihnen auch wieder weg überweisen kann, ohne zuerst aufs Hauptkonto überweisen zu müssen, denn grade damit würden sie zum organisieren von Zahlungsströmen (ein Konto nur für Versicherungen, eines nur für nicht-essentielle Abonnements wie Netflix usw.) nützlich.

werden dann die anderen Meet-Ups aufgenommen?

@snafna Ich gehe schwer davon aus, dass das nicht passieren wird. Wir nehmen die Privatsphäre unserer Kundinnen ernst und wir wissen, dass viele von Euch Zoom gegenüber eher skeptisch sind. Wenn wir dann anfangen, aufzuzeichnen, würde das sicherlich viele Nutzerinnen davon abhalten, daran teilzunehmen. Allerdings finde ich die Idee eines hauseigenen Recaps ganz nett. Vielleicht können wir das in Zukunft implementieren. Das würde den meisten von Euch wahrscheinlich eh besser gefallen, als sich eine ganze Stunde+ Zoom-Meeting rein zu ziehen, oder bin ich da auf dem komplett falschen Dampfer? :slight_smile:

5 Like

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen (ca. der Umfang wie im Blog von Torsten Maue aus deinem Link oben) wäre super! Ich persönlich hätte zumindest auch keine Lust, mir so ein Meeting komplett im Nachhinein anzusehen.

Gern würde ich natürlich auch selber teilnehmen, bin wegen Zoom allerdings nicht dazu bereit. Recap wäre daher klasse, ein Wechsel des Videokonferenzanbieters sollte aber zumindest intern auch diskutiert werden.

2 Like