Zero – Kompensierungsprojekte & Zertifizierung?

Hallo aus Finnland,
Ich bin seit 15 Monaten begeisterter Zero-Nutzer. Ein Auswahlkriterium für mich war damals das, was meines Erachtens auch heute das wichtigste Alleinstellungsmerkmal des Zero ist, nämlich das Paket aus Konto und CO2-Kompensation. Wichtig fand ich auch, dass die Projekte, in die meine Gelder fliessen, transparent dargestellt werden.

Nun basieren die derzeit laufenden Projekte ja mehrheitlich auf den VCS-Standard (Verified Carbon Standard), der ja, wie wir neuerdings wissen, nicht ohne Fehler ist, wie etwa die Studie von The Guardian belegt.

Da Forschungen ergeben haben, dass die meisten Kompensationsprojekte eine geringe Wirkung aufweisen (nur etwa 10% aller Projekte halten was Sie versprechen), sollte Tomorrow meiner Ansicht nach nur Projekte unterstützen, die Gold Standard -zertifiziert sind. Diese wären meines Wissens besser belegt was die Wirkung angeht. Sonst kann es ja passieren, dass Tomorrow Kompensation ohne Wirkung anbietet, und das will, glaube ich, keiner.

Ich hoffe das jemand aus Tomorrow-team sich hierzu äussern würde. Belege liefere ich gerne nach, derzeit klappt es nicht mit dem Links in Postings einfügen

Olli

5 Like

Bis auf das Projekt „Regenwald zusammen mit Kleinbäuer:innen in Peru schützem“ (carbon standard), sind alle anderen Zero Projekte aber ja auch gold Standard zertifiziert :slight_smile:

Edit: Habe grade gesehen, dass die Biogasanlagen in Vietnam (gold standard) und der weltweite Zugang zu sauberem Trinkwasser (gold standard) ausfinanziert, bzw. beendet sind.

Derzeit läuft also nur eben genanntes Projekt in Peru (carbon standard) und sauberes Trinkwasser in Eritrea (gold standard)

1 Like

@Tilo Danke für Deine Antwort! Das ist es ja was mich an der derzeitigen Situation stört… Gibt es zeitnah neue GS-projekte?

@Tilo und noch was… Es wurde ja irgendwann in Aussicht gestellt dass jeder selbst entscheiden könnte, welche Projekte unterstützt werden. Wie steht es um dieses Feature?

Ich glaube, eine wirklich freie Auswahl für die Kompensationsprojekte ist schwierig, da unterschiedliche Projekte unterschiedlich kosten. Der Tarif, den Tomorrow hier anbietet, ist im direkten Vergleich mit anderen Anbietern eher an der unteren Grenze des Preises. Auch wenn Tomorrow hier wohl irgendwie „Großhandelspreise“ ausgehandelt haben könnte, 60 Euro / Jahr und ausschließlich „Best-in-class“-Projekte scheitert vielleicht auch einfach an der ökonomischen Realität.

Ich kann mir vorstellen, dass eine mögliche Mitbestimmung dann eher so aussieht, dass man die „Branche“ der Projekte mitbestimmt, innerhalb der Branchencluster dann aber immer noch ein Preismix stattfindet.

1 Like

Hey @Owklee. Vielen Dank für deinen Input. Tatsächlich ist das ein ganz spannendes Thema, mit dem wir uns natürlich beschäftigen. Im folgenden noch mal ein paar Infos, die hoffentlich die Diskussion bereichern:

Wir achten auch bei den Waldschutzprojekten stark auf hohe Standards. Leider zertifiziert der Gold Standard keine Waldschutzprojekte, da hier ja durch die Nutzungsrechte nicht unbedingt bspw. neue Jobs geschaffen werden, sondern „nur“ geholfen wird bestehendes zu schützen.
Daher achten wir beim Waldschutz bei Zero darauf, dass die Projekte CCBS Gold Level zertifiziert sind. Das ist quasi das Äquivalent zum Gold Standard. CCB Standards Checklist |CCBA hier kann man genauer sehen was dieser umfasst. Es ist das höchste Zertifizierungslevel was möglich ist und wir sind daher sehr selbstbewusst, dass unsere Projekte halten was sie versprechen.

Das Thema Projektauswahl müssen wir vorerst noch nach hinten schieben („übermorgen“ in Maschinenraum Logik). Wir wollen gerne eigene Projekte intiiieren und mit dem neuen Eritrea Wasserprojekt haben wir jetzt auch erstmals die Chance eigene Bohrlöcher zu finanzieren etc. Das braucht natürlich eine gewissen Finanzierungsgrundlage und daher ist eine weitere „Stückelung“ der Zero-Fees, durch die Auswahl eigener Projekte, aktuell nicht möglich.

Long story short: Wir stellen immer sicher, dass wir alle Projekte mit unseren Tomorrow Standards auswählen, die zu den strengsten der Industrie gehören, und wir unser Versprechen mit Zero halten: Wir kompensieren den durchschnittlichen Fußabdruck mit Projekten, die einen Beitrag zur Klimagerechtigkeit liefern.
Das umfasst soziale Standards (Gold Level & SDGs → Fokus: Reduced Inequalities) genauso wie die Sicherstellung der CO2 Einsparung (VCS).

4 Like

Danke für die umfassende Rückmeldung, die einerseits den verdacht von @Frnk, was das Mitbestimmung angeht, zu bestätigen scheint.

Die Bedenken, die ich geäussert habe, sind mit der Rückmeldung von @Vinz ausgeräumt. Allerdings würde ich hoffen, dass diese Standards und Zertifikate die hier gelistet wurden (CCBS, Tomorrow Standards) auch in der App einsehbar wären. Das Angebot von verschiedenen Kompensationsangeboten ist gerade sehr unübersichtlich und zumindest aus meiner Sicht wäre ja Transparenz auch hier ein Argument für Tomorrow

8 Like