5.5 Mio m² Regenwald insgesamt - Impact schützt 24.3 Mio m²?

Hallo zusammen,

ich bin auch ein begeisterter Impact Nutzer, gerade das Impact Board hat es mir angetan.

Eine Sache, die mir im Zuge der Nutzung aufgefallen ist, sind die etwas groß erscheinenden Metriken was den Schutz des Regenwaldes angeht. Zum Vergleich: Lt Google hat der Regenwald in Südamerika eine Gesamtfläche von 5.5 Mio m².

Lt Impact Board haben wir bereits 5x soviel nur mit Impact geschützt: 24.3m²? Wäre super, wenn das sich mal einer ansehen würde.

Als Verbesserungsidee dazu wäre es noch gut und transparent, die Metrik um die Dauer des Schutzes zu ergänzen (z.B. Wir haben 3 Mio qm² für X Jahre geschützt).

Danke & Gruß
Martin

1 Like

Laut Google hat der Regenwald eine Gesamtfläche von 8 Millionen Quadratkilometer (65% davon allein auf den Flächen Amazoniens), nicht Quadratmeter, von daher ist das schon alles richtig bezüglich des Impact Boards. :wink:

6 Like

Das erklärt einiges danke

2 Like

Gern, aber den Fehler hab ich damals auch schon gemacht. :smiley:

“Errare humanum est” (“Irren ist menschlich”) - wie der Lateiner zu sagen pflegt. :wink:

1 Like

Die Diskussion kommt immer wieder auf. Ich hatte mal wo anders die Diskussion wann man mit Tomorrow den gesamten Amazonas geschützt hätte. TLDR: über die Interchange Fee wird das nix. Ist natürlich trotzdem gut :deciduous_tree:

"Der Amazonas hat laut Wikipedia ca 5,5 - 7 million KM^2 .
Also 7.000.000* 1.000.000 = 7 Billionen wäre die Anzahl in Quadratmetern.
Wenn also 7 Billionen Euro mit Tomorrow Karten gezahlt wurden wäre der Amazonas theoretisch geschützt und man könnte zu weiteren bedrohten Regenwäldern ziehen.

Zur Zeit liegt das Weltwirtschaftsprodukt bei rund 80 Billionen, wovon natürlich weit nicht alles überhaupt direkt im Umlauf von Verbrauchern ist.
So waren 2018 nur 480 Milliarden US$ das weltweite Volumen an non-cash payments (davon ca 70% card payments = 336 Milliarden) zur Zeit.

Dann bräuchte man wenn die ganze welt mit Tomorrow zahlt und das gesamte non-cash payment über Tomorrow läuft man immer noch über 15 Jahre um den gesamten Amazonas zu schützen.

Somit ist es auf absehbare Zeit kein Problem, erst recht wenn Bolsonaro die Abholzung noch beschleunigt mit Deregulierungen."

Quellen:


2 Like

@max vielen Dank für den Ausführlichen Beitrag. :pray: Ich habe ihn einmal zum Wiki Beitrag gemacht. Das heißt, dass Nutzer*innen ihn auch ab der Vertrauensstufe 3 bearbeiten können, wenn es Dinge anzufügen gibt oder sich neue Erkenntnisse ergeben.

2 Like