Die Deutsche Bank macht mal wieder international Schlagzeilen

Bestimmt haben es einige schon in den Nachrichten gesehen, aber die Deutsche Bank macht mal wieder international Schlagzeilen:
Datenleak soll Schwachstellen der Geldwäsche-Bekämpfung offenbaren

" Konkrete Vorwürfe gibt es gegen die Deutsche Bank: Nach Einschätzung von US-Ermittlern sollen russische Kriminelle und ein für Terrorgruppen tätiger Geldwäscher unter anderem über die Moskauer Filiale der Deutschen Bank Geld gewaschen haben."

Irgendwie fehlen mir da die Worte.

2 Like

Irgendwie frag ich mich da viel mehr, seit wann die Deutsche Bank eine Filiale im russichen Moskau betreibt… Aber das sind bestimmt nur meine Gedanken… :thinking: :smiley:

1 Like

Hat das nicht jedes seriöses mittelständisches internationales deutsches Unternehmen :crazy_face:

2 Like

Keine Ahnung, mit Seriösität kenn ich mich leider nicht aus. :rofl:

Aber bezahlt man da dann eigentlich mit Euro oder mit Rubel? :rofl:

Ich bin ehrlich gesagt wenig überrascht. HSBC, JP Morgan Chase, Deutsche Bank und ein paar weitere Player sind ja nicht gerade dafür bekannt gegen Geldwäsche aktiv zu werden, wenn Profit winkt. Gerade zu HSBC gibt es ja nicht nur eine Doku. Einfach mal bisschen nach denen Suchen. Habe glaube eine von ArteFR und Netflix.

2 Like

In der vierten Episode der Netflix-Doku-Serie „Dirty Money“ geht es zum Beispiel um HSBC.
Die Serie kann ich allgemein nur sehr empfehlen.

2 Like

Bei mir ist es weniger Überraschung, sondern mehr Fremdscham…
Neben Großprojekten, Politik für Tierschutz, Umwelt oder Bürger kann Deutschland auch keine Finanzen.
Vor allem so kurz nach Wirecard, auch wenn das Berichte bis 2017 sind. Ich zweifle irgendwie an den Aussagen, dass die Banken seitdem viel getan haben.

1 Like

Sehr gute Serie :100:

1 Like