DKB für E-Auto-Fahrer…

Interessant, dass die DKB immer so gut wegkommt und Aufmerksamkeit bekommt…

:pleading_face:

Das scheint mir eher eine Anzeige zu sein.

Hier wird hauptsächlich die DKB 1:1 zitiert.

Allgemein ist es aber wünschenswert, dass große Banken, wenn auch hauptsächlich als Konzept, grüner werden und die DKB ist meinen Recherchen nach von den großen die nachhaltigste Bank. Das ist doch auch Ziel der kleinen Ethikbanken, dass sich etwas ändert. Insofern ist das ja zu begrüßen, dass es einen breiten Markt damit ansteuert.

Gegen die DKB spricht, dass sie 100% Tochter der Bayern LB ist. Diese und die Sparkassen finanzieren viel Mist.
Lässt sich aber eben auch bei der GLS (Volksbanken) oder Tomorrow aufgrund des Bankdienstleisters Solaris sagen, wenn die Sachlage auch etwas unterschiedlich ist.
Weiter fand ich bei der DKB die Dienstleistungen oder Schwesternunternehemn negativ. Sie stellen die Miles and More Kredotkarte her, eine Porsche Kreditkarte usw.

Aber dafür sind die Volumina die sie für die Energiewende aufbringen auch verhältnismäßig größer als die der Ethik Banken. Letztlich wird man ja die großen Banken und ein gesamtgesellschaftliches Umdenken benötigen, wenn etwas passieren soll.

An sich sehe ich reine Nachhaltigkeitsbanken in einer Nische und das Geschaefstkonzept auf Wachstum sehe ich hier eher kritisch (auch bei Tomorrow). Wachstum ist schon ein recht kapitalistisches Ziel (Siege auch DKB Ziel die Kundenzahlen zu verdoppeln).
Wenn Tomorrow Wachstum braucht um in die Gewinnszone zu kommen weiß i ich nicht ob es mit der ökologischen Strategie klappt. Fintechs gibt es bereits welche die mehr bieten.
Ich glaube da funktionieren Strategien wie die der klassischen Nachhaltigkeitsbanken besser, die nie den großen Wachstum brauchten.

Leider glaube ich nicht das Tomorrow sich langfristig halten wird (freu mich aber eines besseren belehrt zu werden und habe trotz wenig Mehrwert ein Zero Konto um die Idee zu unterstützen.

1 Like