Eingehende Überweisung mit Fremdwährung

Welche Gebühren fallen an und welcher Wechselkurs wird verwendet, wenn auf meinem Tomorrow-Konto eine Überweisung in Fremdwährung eingeht? In meinem Fall wären es US-Dollar.

@Chriss Überweisungen müssen immer in Euro eingehen, allerdings nur, wenn diese bereits in Euro umgewechselt wurden. Daher entstehen die Gebühren im Zweifelsfall bei der sendenden Partei. Wir berechnen in diesem Fall keine Gebühren.

Also kommt eine Überweisung in Fremdwährung garnicht an, sondern wird abgewiesen? Verstehe ich das richtig?

Ich verstehe Vinz’ Aussage hier ehrlich gesagt auch nicht. Könntest du sie vielleicht nochmal umformulieren/präzisieren?

2 Like

Eingehende Überweisungen kommen immer in Euro an. Wenn die Sendende Partei die Überweisung in US Dollar veranlasst, so wechselt die sendende Bank den Betrag zu dem entsprechenden Kurs in Euro um, bevor die Überweisung rausgeht.

Daher muss immer nur die sendende Partei etwaige Gebühren in Fremdwährungen zahlen.

Zumindest habe ich das so verstanden.

1 Like

Was passiert wennn ich zB eine Überweisung in USD erhalte?
Meine Genossenschaftsbank rechnet das dann gegen Gebühr um. Oder wird die Annahme der Zahlung in USD verweigert und geht dann zurück?

@DMarc die Frage ist, wie das passieren können soll. Wenn ich @Selena-Lowell richtig verstanden habe, findet die Umrechnung schon auf der Senderseite statt. Oder nicht?

Richtig. Es wird auf der senderseite schon in die entsprechende Währung getauscht. In diesem Fall also in Euros. Deine Bank wird da also nichts ablehnen.
Und Gebühren zahlen musst Du nur, wenn Du Geld an ein Konto schicken willst, welches in einer Fremdwährung (aka nicht Euro) geführt wird.

So ist zumindest mein Wissensstand, basierend auf Einkäufen in anderen Ländern.

1 Like

Also in meinem Fall geht es konkret darum, dass ich über meinen Arbeitgeber Aktien auf dem Portal ETrade bekommen habe (ist US-amerikanisch) und mir diese gerne nach Deutschland auszahlen würde. Auf der Seite hab ich jetzt die Wahl, ob ich mir das Geld in Euro (3% Gebühr) oder US-Dollar (erstmal keine Gebühr) überweise. Ich weiß halt nicht, was passiert wenn ich in $ überweise und wo da vielleicht dann doch Gebühren anfallen, oder ob die Überweisung überhaupt ankommt.

Die Währung wählt der Auftraggeber der Überweisung, Euro, Dollar, etc. ist alles möglich.

Du wirst dann wohl Wechselkursabhängige Gebühren zahlen.

Danke für deine Mithilfe @Selena-Lowell . Genau so hatte ich das gemeint, wie du es beschrieben hast.