Folgen einer ZERO Kündigung bzw. Wechsel auf Together

Hallo,

meine Frau und ich haben beide seit vielen Monaten Zero und kompensieren zusätzlich noch über Klima (https://www.klima.com/), bei der wir bzgl. der Kompensation das Volumen besser auf unser Leben abstimmen können. Wir haben ZERO damals abgeschlossen um Tomorrow zu supporten, sind aber nicht so glücklick über Entscheidungen die in den letzten Monaten getroffen (bzw. nicht getroffen) wurde. Nachdem wir (bis auf die Holzkarte) alle anderen Vorteile gegenüber Together nicht nutzen (jeder nur 1 Pocket und 1-2 abheben pro Monat) wollte wir mal fragen, was die Auswirkung wäre, wenn wir beide (oder einer) auf Together wechseln würde:

  • angeblich muss man die Holzkarte nicht zurück schicken. Wir würden ungerne wieder eine neue Karte verursachen und würden hier gerne wissen wie das abläuft?
  • wäre es ein Problem, wenn der „Ersteller des gemeinsamen Kontos“ auf Together wechseln würde?
  • wie viele Abhebungen hätte eigentlich die Karte vom gemeinsamen Konto?
  • dazu erweitert: 1x15 Euro ist ja mehr als 2 x 5 Euro (also für Tomorrow interessanter). Kann man auch ZERO als gemeinsames Konto abschließen und die zweite Person profitiert davon?

Dankeschön,
Stefan

Ganz allgemein, weil das ein paar Fragen in einem Aufwasch beantwortet: Alle Angaben zu Limits und Funktionen bei allen Kontomodellen sind personengebunden und gelten immer nur in genau dem Umfang wie angegeben für die Person, die das entsprechende Kontomodell gebucht hat. Beispiel: Wenn eine Person Zero hat und die andre Free, profitiert nur die Person mit Zero von unbegrenzten Bargeldabhebungen von allen Konten.

(Die Holzkarte kannst du nutzen, bis sie regulär ausläuft.)

1 Like

Danke für die Rückmeldung! Das ist ein sehr fairer Deal und in meinen Augen wirtschaftlich für beide Seiten.

Einziger Punkt den ich noch empfehlen würde: Wenn die karte getauscht werden sollte (weil sich vielleicht in zukunft die Regel ändert), dann wäre es natürlich super, wenn man vorher eine Info bekommt um vielleicht doch wieder auf zero zu wechseln.

das klingt so als würde man nur wegen der Karte einmal schnell auf Zero wechseln und dann flink wieder kündigen…

Es wäre unrealistisch anzunehmen, dass das nicht passiert.
Insgesamt ist mein erstes Interesse, dass alle Basic Funktionen funktionieren müssen.
Aber um tragfähig zu werden braucht es mehr Vorteile für Zero.
Beispiel wären eine kostenlose Kreditkarte, eine Handyversicherung, Reiseversicherun: Bin gespannt was die neue Investmentgeschichte angeht.

Wir werden sehen. Auf jeden Fall wird viel passieren müssen, wenn Tomorrow irgendwann selber Geld verdienen muss.

Die Liebe der Deutschen zu Versicherungen. Vergleich mal was die co2 Kompensation bei Klima kostet dann ist dir auch klar woher der Preis kommt. Das muss einem halt als Feature wichtig sein, ansonsten ist die digital Sparkasse N26 mit Tinder Bonus Coupon und Handyversicherung sicher die bessere Wahl.

2 Like

Anders kommt man auch nicht an eine V Pay-fähige Karte, sofern man darauf Wert legt. :sweat_smile:

Von den reinen Features gesehen ist N26 auch das bessere Produkt. Muss man ganz klar sagen.

Ich nutze Zero, aber CO2 Kompensation lässt sich auch über externe Partner managen.
Wie gesagt, wären mir die Basics das Wichtigste. Dazu gehört, dass alles funktionieren muss.

5 Euro für die Kompensation ist ja nicht so viel und 10 Euro für den Mehrwert des Kontos ist schon auch eher eines der teureren Girokonten im Vergleich…

Ich sag ja auch nur dass von den 15€ im Vergleich bei Klima mehr als 10€ auf die co2 Reduktion entfallen. Und dass muss du als Feature sehen und es halt auch zu schätzen wissen.

Soweit ich mich richtig erinnere wurde irgendwo Mal gesagt, dass die neuesten „normalen“ Karten auch V-Pay fähig sein sollen.

Entfallen nicht genau 5 Euro auf die CO2 Reduktion?

Ja, dass sehe ich als Feature.

Bei Klima kostet die Menge an co2 10€

Handyversicherung ist unnötig und eine Reiseversicherung, als nachhaltige Bank, ich weiß ja nicht. Ich finde, dass jeder Kunde sich selbst Versicherungen aussuchen sollte, und nicht einfach irgendetwas mit reingepackt wird, was man sonst eigentlich gar nicht bräuchte.

5 Like

Versicherungen und ähnliche Produkte gehören nicht in eine Banking App oder zu einer Bank. So etwas mag ich absolut gar nicht.

Persönlich mag ich Tomorrow aktuell sehr, weil sie sich eben auf das Wesentliche konzentrieren. Getreu dem Essentialismus und Dieter Rams, sage ich also: Weniger, aber besser. Das sollte das Ziel sein. Nicht mehr, mehr, mehr und eine mit Features überladene App.

Davon abgesehen verursacht jede Funktion auch wieder nur zusätzliches CO2, da sie irgendwo berechnet werden muss.

3 Like

Ich würde Versicherungen auch etwas fehl am Platze finden. Gerne kann Zero aber noch mit sinnvollen Banking-Features untermauert werden, damit es auch neben der CO2-Kompensation einen „wirklichen“ Mehrwert bietet.
Bei Versicherungen ist es meiner Meinung nach sehr schwierig welche zu finden, die eine breite Gruppe an Personen tatsächlich benötigt und die dann noch so auszugestalten dass die konkreten Bedingungen dann auch noch für sehr viele Menschen sinnvoll sind.
Mein Gefühl ist, dass Versicherungen bei Premium-Banking-Produkten oft auch nur als Rechtfertigung für den höheren Preis dienen, obwohl die Versicherung an sich für viele Menschen überhaupt nicht sinnvoll ist.

Ich würde jetzt einfach mal kostenlose geldeinzahlungen ins spiel bringen für zero. Versicherungen finde ich auch keine gute idee…

2 Like

Die örtliche Sparkasse bietet 4 Stunden bei einem Fahrradsharing/ Lastenradsharing an. Vielleicht eher ein lokales Thema, aber passt tendenziell zu CO2 Reduktion usw.

5 Like

Bei solchen Angeboten sollte man darauf achten, dass nicht nur Menschen in urbanen Gegenden davon profitieren. Ich bin nicht sicher, ob es einen Fahrrad-Verleih gibt, der weit genug verbreitet ist. Vielleicht die Fahrräder von der DB oder die mit dem blauen Vorderrad…. Allgemein finde ich Kooperationen in Richtung Mobilität aber ziemlich gut. Eine günstigere BC25 oder etwas ähnliches wäre auch spannend aber vermutlich schwer umzusetzen und nicht praktikabel.

2 Like

ich würde mich über smartere Pockets mit Bonusfunktionen freuen, oder zum Beispiel eine Funktion wie Wechselgeld automatisiert zu spenden. Ein tolles Feature bei Revolut ist die Budgetierungsfunktionen die Regelmäßige ABos (Netflix usw) erkennt .

2 Like