Keine Verfügung über Guthaben möglich

Hallo,

Ich habe seit zwei Tagen Probleme über mein Geld zu verfügen.

Gestern fand keine Überweisung aus dem Pocket aufs Hauptkonto statt, das passierte erst heute - verschmerzbar.

Heute war über das Guthaben auf dem Konto keine Verfuegung möglich. Trotz ausreichender Deckung konnte ich weder mit der Karte bezahlen noch Bargeld abheben. Ich bekam in beiden Fällen die Mitteilung, dass nicht genügend Guthaben auf meinem Konto verfügbar sei.

Rücksprache mit dem Chat hat mich leider nicht befriedigt. Bei mir sei „ein seltener Fehler“ aufgetreten, der es mir nicht erlaube, mit Karte zu bezahlen / Bargeld abzuheben. Die Kollegin wuerde sich das anschauen, aber wohl nicht vor morgen früh.
Man haette wohl nochmal einen Quick Fix durchgeführt und mir einen Cent überwiesen, das würde das Problem auch beheben - passiert ist bisher nichts.

Hat noch jemand ähnliche Probleme?
Zwei Tage nicht über mein Geld verfügen zu können ist für mich nicht planbar und eine Katastrophe.
Vertrauensverhaeltnis geht da grad natürlich auch den Bach runter.

4 Like

Das ist in der Tat nicht mehr vertretbar. Ich weiß schon, wieso mein Gehalt noch immer auf einem anderen Konto eingeht, auch wenn ich Tomorrow mittlerweile für fast alles verwende.

@Tomorrow Ihr müsst diese Kinderkrankheiten endlich zuverlässig in den Griff bekommen. Sonst nimmt euch keiner mehr ernst.

10 Like

Dasselbe Problem hatte ich auch schon vor zwei Wochen

Ich hatte Tomorrow Zero als Hauptkonto und hab wegen genau solchen Problemen Zero wieder gekündigt und das Hauptkonto wieder bei meiner alten Bank.
Sorry, aber sowas darf einfach nicht passieren - auch nicht „ganz selten“.

6 Like

Verständlich. Niemand hat Lust etwas zu bezahlen und zu unterstützen - und dann hat man viele Probleme und ärgert sich nur darüber.

2 Like

Das Problem hab ich indirekt gehabt …
Gestern gingen keine Überweisung raus oder sehr verspätete.
Heute ging eine Test Überweisung normal raus.
Ich denke ich werde auch erstmal das Konto verlagern .
Denn wenn ich auf die Pockets nicht von jetzt auf heute zugreifen kann ist das schlecht.
Da ich dort Gelder zurück legen wenn meine Kinder am Wochenende kommen.
Und es kann dann nicht sein das man ohne Geld da steht .
Klar habe ich etwas Bargeld Reserven Zuhause aber ich habe mir angewöhnt , nur noch mit Karte zu zahlen da ich es Praktischer finde und ich mein Geldbeutel Zuhause lassen kann.
Aber so geht das leider nicht ,das ist wie ich finde schon eine Zumutung.
Da muss was passieren aber Gant dringend !

4 Like

Es äußert sich auch wieder keiner dazu. Tomorrows Stillschweigen bei solchen Problemen ist mehr als verwerflich.

2 Like

Ja, ich finde es auch schlecht und mein Vertrauen in Tomorrow sinkt aktuell wirklich in den Keller. Aber dies hier ist kein offizielles Support-Forum. Es ist ein Forum von Kunde zu Kunde. Gibt es Probleme, müssen wir uns an den richtigen Support in der App wenden.

4 Like

Dort kriegst die Antwort: Wir arbeiten an einem Fix und es liegt an der Solaris. Das reicht aber nicht, wir müssen Druck auf tomorrow aufbauen.

1 Like

Ist alles richtig. Ich kann zur Beruhigung nur sagen, dass die Bank Austria (nicht gerade eine kleine Bude) vor Wochen auch extreme Troubles hatte. Sowohl Webbanking als mobil, da ging teilweise gar nix mehr: keine Überweisungen mehr, man musste sich immer wieder anmelden, und und und.

Darf ehrlich gesagt mMn nicht sein bei einer Bank. Ich bin seit 14 Jahren bei der Comdirect und hatte da eventuell 2 mal Probleme. Das schafft Tomorrow schon in einem Quartal ^^

2 Like

Ja, die klassischen deutschen Banken beherrschen das Thema Kernbank ja auch sehr gut. Dafür rennen dort alle im Nadelstreif herum und verschlafen viele Entwicklungen. Hier in Österreich gibt’s auch bei George ab und an Probleme (Erste Bank/Sparkassen). Ich musste denen monatelang nachrennen, weil sie mir das Restguthaben einer virtuellen Prepaid bei Schließung nicht aufs Giro zurücküberwiesen haben. Haben sich immer auf die Caixa Bank in Spanien ausgeredet, erst über eine Ombudsstelle hat es dann geklappt.

Also, bei mir funktioniert es heute wieder, nach einem Quick Fix. Laut Support versucht man das eigentliche Problem noch immer einzugrenzen und dann zu beheben.

Genauere Auskünfte habe ich nicht bekommen.

Diese Antwort gibt es seit dem Public Relase von Tomorrow.

Ich bin nach der ganzen Aktion auch nur so mäßig begeistert von den Antworten.

Klar, Fehler passieren, aber von einem „seltenen“ zu sprechen, der nach Recherche doch nicht so selten zu sein scheint, ist schon uncool.
Als es dann wieder ging, kam gleich noch der Hinweis, dass es bei den Pockets auch grad hapert. Das wusste ich schon, aber da kommt direkt die nächste Freude auf

Alles in allem finde ich die Kommunikation da etwas unglücklich. Gerade beim Thema Finanzen wünsche ich mir da doch deutlich mehr Transparenz und Ehrlichkeit. Und nicht, dass ich dem Support noch aus der Nase ziehen muss, ob es ein Quick Fix oder eine dauerhafte Lösung war. (Quick Fix wollte man bei mir laut Support nämlich eigentlich erst gar nicht machen, weil man lieber nach ner dauerhaften Lösung suchen wollte. Fraglich ist da aber, wann da mit einem Ergebnis zu rechnen gewesen wäre.)

Alles in Allem darf sowas einfach nicht passieren oder muss mindestens besser kommuniziert werden, um mehr Verständnis und nicht nur mangelndes Vertrauen zu generieren.

2 Like

Das kann ich alles 1:1 unterschreiben, finde die Kommunikation oder das Fehlen derselben auch mies. Aber auch hier: ist bei meiner dzt „Hausbank“ auch nicht viel anders und die haben etwas mehr Kapital im Hintergrund.

Ich hatte gestern Abend Probleme Überweisungen zu tätigen. Entweder vor oder nach der mTan-Eingabe kam die „Housten“-Meldung. Ich habe dann den Betrag gemindert (evtl lag das Problem im zu hohen Betrag?) und dann ging die erste Überweisung durch. Nur: kurz darauf ging auch eine der großen Überweisungen durch, bei der ich nach der mTan-Eingabe meine eine Fehlermeldung erhalten zu haben. Der Support war im 22:30h natürlich auch nicht mehr erreichbar.
(EDIT: ich habe fünf mTan-SMS bekommen, zwei Überweisungen haben dann geklappt. Dabei war aber nur eine Überweisung ohne Fehlermeldung, also auch nur die Ausführung einer zu erwarten.)

Super ärgerlich, jetzt muss ich meinem Geld hinterher laufen. Ich ärgere mich in letzter Zeit viel über Tomorrow. Das Kernprodukt kommt nicht voran (und büßt sogar an Zuverlässigkeit ein, nach meinem subjektiven Eindruck) und stattdessen läuft die Marketingmaschine auf Volldampf (kleiner Tipp am Rande: recherchiert eure meinungsstarken Blogeinträge mal ordentlich oder prüft eure Behauptungen vor Veröffentlichung!). Ich bin zwar noch in der Beta und Zero-Kunde war ich seit der ersten Stunde, aber Zero habe ich vor zwei Tagen gekündigt. Momentan stimmt Leistung und Gegenleistung nicht.

Ich sehe ja, dass man eine starke Marke braucht und daher twitter und instagram „zielgruppengerecht“ bespielt werden, die Schwerpunktsetzung (großes Relaunch des Designs (was ich gar nicht so übel finde, ich verstehe die Intention), diese Zebra-Talk-Reihe, …) kann ich aber nicht nachvollziehen, solange das Produkt noch derart schwächelt. Und mit dem „Pocket-Fix“, der „in ein paar Tagen“ kommt, ist es da mMn nicht getan. Schade. Wirklich schade.

2 Like

Gestern Abend gab es kurzfristige Wartungsarbeiten bei Solaris, die im Laufe des Tages per Message in der App angekündigt wurden. Die Wartungsarbeiten erklären zumindest die Probleme gestern Abend.

Mit der Erklärung bin ich nicht zufrieden. „Short service interruptions“ erklären nicht, dass eine Überweisung nach! einer Fehlermeldung ausgeführt wird. Und andere nicht :smiley: Bei der Beschreibung erwarte ich, dass kurzfristig nichts geht, aber nicht sowas.

Selbst wenn ich damit hätte rechnen sollen, in letzter Zeit kommt es zu oft zu solchen Ärgerlichkeiten. Ohne Backup kannst du nicht aus dem Haus, geschweige denn in den Urlaub. Selbst für Onlinezahlungen solltest du immer einen Plan B parat haben. In meinem Fall habe ich zuerst (über) 24 Stunden auf Buchungen aus den Pockets gewartet und dann der Ärger mit den Überweisungen. Das ist nicht mehr in Ordnung.

1 Like

Bin da völlig bei dir.

Und auch das Argument, dass bei klassischen Banken der Service auch blöd ist und die auch Einschränkungen haben, stellt mich nicht zufrieden. Das sollte für Tomorrow nicht der Anspruch sein und kein Hinderungsgrund, es besser zu machen.

Bisher hatte ich bei keiner klassischen Bank derart lange Verfügbarkeitseinschraenkungen. Ich musste da den Service tatsächlich nie nutzen, weil es keine Probleme gab.

Und auch bei O2, wo ich vorher war, hatte ich in 3 Jahren wirklich nie solche massiven Probleme. Eigentlich gar keine. Nachdem das „alte“ o2 jetzt eingestampft wird, entschied ich mich für Tomorrow, weil ich so gute Erfahrungen mit o2 gemacht hatte. Und den Gedanken hinter tomorrow unterstütze. Weil bisher nichts schief lief, hab ich tomorrow auch als Hauptkonto. Hab mir da gar nichts bei gedacht, erweist sich aber jetzt als Fehler und ich sehe mich gezwungen, da umzudisponieren.