Konto Eröffnung ohne Mobilfunknummer

Schönen Tag zusammen,

Ich bin jetzt knapp ein Jahr zufriedener Tomorrow Kunde und nutze es aktiv als Hauptkonto.

Nun würde ich auch gerne meine Eltern (beide Rentner) zu Tomorrow bringen, allerdings haben die beiden nur eine Festnetznummer und ich bin mir nicht sicher ob ein Konto ohne Mobilfunknummer funktioniert, da ja eine 2-Faktor Authentifizierung nicht möglich ist. Oder?

Auch extra für das Konto eine eigene simKarte zu holen und regelmässig aufzuladen ist keine Option, da ich die beiden eben mit den entfallenden Kontoführungsgebühren überzeugen möchte.

Falls ihr euch jetzt Fragt wie die beiden ohne Mobilfunknummer die App installieren sollen, sie haben jeweils ein aktuelles iPad, das ist also kein Problem.

Gibt es da eine Möglichkeit die ich nicht bedacht habe?

Mit freundlichen Grüßen
Rafael

Nein, aktuell gibt es kein alternatives TAN-Verfahren. SMS-TAN und Gerätebindung sind technische Voraussetzungen für die Nutzung.

1 Like

Schade aber das dachte ich mir schon.

Danke für die Antwort, gerade an einem Sonntag!

Schönes Rest Wochenende dir.

Es gibt demnächst die Möglichkeit mit der App Satellite SMS über das Internet zu empfangen, dies soll dann auch mit per SMS verschicken TANs funktionieren. Zur Zeit findet der Alpha-Test statt, vielleicht kannst du (bzw. deine Eltern) ja daran teilnehmen und testen, ob das mit Tomorrow funktioniert. :slight_smile:

1 Like

Oh, interessant.

Wenn man sich der Implikationen bewusst ist, die das für die allgemeine Sicherheit und Anfälligkeit von SMS-TAN bedeutet, könnte das eine Option sein, sofern SMS-Empfang denn in Zukunft angeboten werden würde.

Das ist zwar nicht ganz astrein in Bezug auf die Gerätebindung bei Tomorrow und hebelt hier ggf. die Anforderungen an starke Nutzerauthentifizierung aus, aber das sehe ich jetzt nicht soooo kritisch.

Hallo @philiip11,
danke für die Info.
Satellite nutze ich auch schon länger und verfolge die SMS Situation aber bis da mal alle Verträge mit allen Providern abgeschlossen wurden kann es noch Jahre dauern.

@Frnk
Technisch funktioniert das SMS verfahren soweit ich weiß schon, sind nur noch Vertragliche Angelegenheiten.

Ich wollte darauf hinaus, dass mit dem Verfahren ein paar sicherheitstechnische Implikationen verbunden sind. SMS-TAN gilt bereits als vergleichsweise anfällig. Durch so einen Relay-Dienst, ergeben sich weitere Angriffspunkte. Ich will das jetzt in keiner Weise werten. Aber mit der Anzahl der involvierten Dienste steigt das Risiko. Der Kern des Sicherheitskonzepts bei SMS-TAN ist der Besitz der Chipkarte, mit der man sich quasi Identifiziert. Das funktioniert bei Satellite über einen kleinen Umweg.