Kontoauszug - Pockets unklar dargestellt

In meinem September Kontoauszug ist das erste Mal die Pocket aufgeführt und hier ist es sehr unschön, dass der Name der Pocket nicht aufgeführt ist - anstatt dessen kommt ein zweites Mal „Kontoauszug“ und man muss erahnen was es ist. Da ich nur ein Konto und eine Pocket habe ist das nicht so schlimm, aber ich fände es deutlich sinnvoller wenn hier „Kontoauszug %Pocketname“ stehen würde! Könnte man das bitte ändern?

1 Like

Ich hatte zwei Pockets in Betrieb im September, und da wird im Kontoauszug der Pocket-Name ausgewiesen. Ich hab iOS, was für ein OS hast du?

Download ist mit Android - anschauen tu ich das PDF am Rechner.

Der Pocketname wird bei den Buchungen angezeigt (“Hauptkonto - Sparkonto”), aber nicht in der Überschrift, was ich deutlich schicker fände.

Auch fände ich es gut, wenn in dem Verzeichnis (Benutzung von “Lesezeichen”) des Kontoauszugs zwischen Hauptkonto und den Pockets unterschieden wäre und man dort per Klick auf die korrekte Seite wechseln könnte. Wenn ich mir vorstelle, dass man mehrere Pockets und später ggfs. Gemeinschaftskonto hat, könnte das schnell unübersichtlich werden bzw. ein ziemlich langes gescrolle. Ich war z.B: in USA und hab viel mit Karte gezahlt… das Scrollen bis zum Pocket Kontoauszug waren 17 Seiten…

Auch eine Übersichtsseite:

Kontonamen - aktueller Stand - Summe Eingänge - Summe Auszahlungen

fände ich als Deckblatt bei mehr als einem Konto ganz cool, aber das ist natürlich Geschmackssache und nicht notwendig.

1 Like

Moin ihr Lieben. Um dem Thema noch mal einen Nudge zu geben, wo die Pockets jetzt ja für alle Live sind:
Kontoauszüge gibt es auch für die Pockets. Inzwischen wird das nicht mehr mit dem Pocket-Namen angezeigt. Alle Eure Pockets laufen über eine separate IBAN, es wird also nicht nach Pocket unterteilt, sondern es laufen alle Buchungen zusammen. Das ganze wird dann unter dem Kontoauszug für Eure “Haupt-IBAN” angezeigt. Ihr müsst also gegebenenfalls etwas runter scrollen.
Einen wunderschönen Dienstag Euch allen

Hi Vinz, heißt “inzwischen”, dass das ab dem Kontoauszug Ende April gültig sein wird? Im März habe ich das nämlich nicht gesehen. Oder werden die Kontoauszüge rückwirkend angepasst? (Kann ich mir kaum vorstellen.)

Das ist seit Einführung der Pockets bereits so dargstellt. Du siehst praktisch unter dem ersten Auszug noch einen 2. Auszug mit einer anderen IBAN.

Dann hätte ich meine Augen besser aufmachen sollen. Ich sehe nun auch, was gemeint ist. Danke!

1 Like

@Vinz ich möchte die Namen meiner Pockets zwecks anderer Ziele ändern. Wie verhält sich das im Verlauf/ der Kontoübersicht und den Kontoauszügen?
Wird der Name der Pockets auch rückwirkend geändert? Das wär sehr schön (bei vivid läuft das auch schon so) sonst kann das über die Zeit mit mehreren Umbenennungen unübersichtlich werden.

@greenhumblekind wir haben das mal getestet. In der Kontoübersicht ändert sich das dann, so wie gewünscht. Auf den Kontoauszügen bleibt es gleich, da wir die Info hier aus der Beschreibung der Transaktion ziehen.

1 Like

@Vinz Werden die Kontoauszüge „Live“ generiert, wenn man sie öffnen will? Oder werden sie zum Monatsabschluss gesammelt generiert und liegen dann nur noch zum Abruf vor? Wenn letzteres der Fall ist, dann ist das ja schon technisch bedingt so.

Daran schließt sich die Überlegung an, ob Kontoabschlüsse nicht schon rein rechtlich festgeschrieben sein müssen. Ich bin mir nicht sicher, ob das so astrein wäre, wenn sich auf in der Vergangenheit liegenden Kontoauszügen etwas dynamisch ändern könnte.

Beim Betrag und Verwendungszweck muss das natürlich immer bleiben aber wie ich meine Pockets nenne, sollte doch meine Sache sein oder? Ich kann ja auch nachträglich die Kategorien ändern. Würd ich aber auch gern wissen.

Du kannst zwar nachträglich Kategorien ändern, aber die Kategorien sind ja auch für den Kontoauszug nicht relevant, oder? Wenn jetzt plötzlich auf einem Kontoauszug ein Konto drauf steht, das zu dem Zeitpunkt noch nicht existiert hat, wäre das schon… merkwürdig.

Klar, das ist bei Tomorrow nur ein Unterkonto, das in diverse Pockets aufgeteilt werden kann. Aber eine Herausforderung sehe ich da schon.

1 Like

Das Unterkonto hat ja schon existiert, ich habe es mit der Zeit nur umbenannt. Hm. Ich mein wenn ich fünf Jahre auf etwas Größeres spare, sich aber zwischenzeitlich der Zweck ändert, wäre es übersichtlicher rückblickend nur den aktuellsten Namen der Pocket auf allen Kontoauszügen zu sehen. Find ich :slight_smile:

Ich weiß nur nicht, ob das den regulatorischen Anforderungen an die Unveränderbarkeit solcher Dokumente genügt.

Wenn ich als Unternehmer in meiner Buchhaltung das Buchungskonto ändern möchte, also die Ausgabe eine andere Kategorie ist, kann man das ja auch nicht einfach ändern, wenn die Buchhaltung schon festgeschrieben ist. Ich kann natürlich schon, aber eben über Korrekturbuchungen. Ich kenne die Anforderungen nicht genau, aber ich finde es jetzt nicht aus der Luft gegriffen, wenn der Regulator hier sagt, dass ein Kontoauszug, der ja zu einem festgelegten Termin erstellt werden muss, dann im Ganzen unveränderlich archiviert werden muss.

1 Like

Ich denke der feine Unterschied zwischen Vivid und Tomorrow ist hier, wie schon erwähnt, dass wir ja nur EIN Unterkonto bereitstellen, dass als Verrechnungskonto wirkt. In diesem Sinne erfolgt die Verbuchung immer auf ein Konto. Der Verwendungszweck der einzelnen Buchung ist immer „Hauptkonto - [Name der Pocket]“ oder „[Name der Pocket] - Hauptkonto“, je nach Richtung der Überweisung. So wird das dann festgehalten. Wie der Kontoauszug produziert wird, müsste ich noch mal nachfragen. Meine Annahme: Der Kontoauszug ist fix, wird aber in dem Moment von der Solarisbank zugespielt, in dem er angefordert wird. Verändern tut er sich dann aber, wie getestet, nicht mehr.

1 Like

Zumindest sind im Zuge des Redesigns auch die alten Kontoauszüge redesigned worden… Sieht also eher nicht nach zum Monatsende erstellten PDFs aus, die dann nur noch abgerufen werden.