Kontostand immer noch falsch!

Liebes Tomorrow-Team,

Ihr habt es schon wieder getan und meinen Kontostand nachträglich verändert.

Die Grundlage eines Kontokorrentkontos ist, das neue Buchungen immer nur am Ende der Liste der Buchungen eingefügt werden. Wenn eine Buchung korrigiert werden muss, wird eine Korrekturbuchung unten angehängt, aber nie die ursprüngliche Buchung verändert. Auf diese Weise kann ich als Kunde sicher sein, dass mein Kontostand korrekt ist, wenn ich immer die neusten Buchungen prüfe. Warum? Weil sich in der Vergangenheit nie nachträglich etwas ändert.

Alle Banken, die ich kenne, halten sich an diese Regel. Außer Tomorrow.

Diesmal war es eine teilweise Rückerstattung einer Kartenzahlung von vor zwei Wochen. Ich habe eine Pushnachricht bekommen, konnte die Erstattung aber nicht unter den neusten Transaktionen finden. Letztendlich habe ich die Erstattung weiter oben in der Liste gefunden, mit dem Datum des ursprünglichen Einkaufs.

Das ist ein absolutes No-Go! Damit ändert sich rückwirkend der Stand, den mein Konto vor einer Woche hatte.

Wie kann ich als Kunde meinen Kontostand sinnvoll prüfen, wenn die Bank nachträglich Buchungen einfügt?! Mir reicht es. Ich hatte gehofft, dass diese Probleme mit dem neuen Kernbanksystem von Solaris gelöst sind. Aber anscheinend fehlt es bei Tomorrow nach wie vor bei den Grundlage.

Nach fast 2 Jahren mit Tomorrow als meinem Gehaltskonto werde ich also wieder zu einer „richtigen“ Bank umziehen. Da kann ich wenigstens sicher sein, dass mein Kontostand korrekt ist.

Viele Grüße
David

5 Like

@dafoe Danke für deinen Beitrag. Ich kann sehr gut verstehen, dass es der Übersichtlichkeit sicher besser dienen würde, wenn die Rückerstattung an dem Tag angezeigt würde, an dem sie auch deinem Konto gut geschrieben wurde. Erlaube mir einmal, noch eine andere Perspektive zu bieten, die dich hoffentlich überzeugt, warum wir die Anzeige so handhaben, wie wir das aktuell tun:

Wenn du eine Rückerstattung erhältst, die sich auf eine Buchung in der Vergangenheit bezieht, dann ist es aus rechtlicher Perspektive sinnvoll, diese auch an dem Datum anzuzeigen, an dem die ursprüngliche Buchung stattfand. Stell dir vor, wir würden auf die Transaktion in Frage einen Haben-oder Sollzins zahlen/erheben, so würde eine Veränderung des Datums der Buchung Rückwirkend auch bedeuten, dass sich die erhaltenen oder gezahlten Zinsen möglicherweise zu deinem Nachteil verändern; ganz zu schweigen davon, dass dies rechtlich so nicht zulässig wäre.

Ein Lösungsansatz könnte sein, dass die Buchungen zwar unter den neuesten Angezeigt werden, allerdings dann einen Disclaimer in der Detailansicht beinhalten, dass sich diese Transaktion auf eine früher getätigte bezieht. Eine rechtliche Einschätzung traue ich mir hier aber nicht zu.

Kannst du noch mal genauer darauf eingehen, wie die Anzeige bei deinen anderen Banken hier erfolgt? Das würde mich interessieren.

Eine Möglichkeit wäre neue Buchungen ganz oben zu pinnen, bis man bestätigt, dass man sie gesehen hat. So würde eine Rückbuchung ganz oben angezeigt werden, sich aber dann trotzdem korrekt einsortieren.

8 Like

Hallo Vinz
Hallo dafoe

Also. Wenn wir das Mal auseinander dröseln.

Bei einer Gutschrift gut es zwei Möglichkeiten. Wenn die Firma von der ich die Gutschrift für einen Rechnungsbetrag erhalte die Wertstellung zum gleich Tag wie die Rechnung macht. Dann ist es korrekt Abbuchung und Gutschrift auf den gleich Tag zu datieren.

Normalweise wird aber eine Gutschrift zu einen späteren Zeitpunkt gewährt als die Rechnungsstellung. Dann MUSS Buchhalterisch das korrekte Gutschrift Datum im Kontoauszug angezeigt und auch so gebucht werden.

Das ist bei Privatkonten jetzt nicht entscheidend. Wenn allerdings Firmen oder Freiberufler euer Konto benutzen wollen… Dann gibt so etwas Stress mit dem Finanzamt… Soviel ist sicher…

Viele Grüße aus der Mutterstadt
Frank

1 Like

Hallo Vinz, FrankS,

Danke für eure Antworten.

In diesem konkreten Fall habe ich ein Kleidungsstück gekauft und später wieder zurückgeben. Die Erstattung sollte erst zum Datum der Rückgabe gutgeschrieben werden. Wenn für die Zeit zwischendurch Dispozinsen anfallen oder ähnliches, wäre das vollkommen legitim.

Es hätte ja auch sein können, dass ich das Kleidungsstück erst nach Erstellung eines Kontoauszugs zum Monatswechsel zurückgebe. Dann hätte sogar der Kontoauszug im Nachhinein geändert werden müssen (was definitiv nicht ok ist!), wenn die Erstattung zum selben Datum wie die ursprüngliche Zahlung verbucht würde.

Tatsächlich sind die Buchungen auf dem Kontoauszug für Juni, der jetzt vorliegt, so wie ich es erwarte: Die Abbuchung am 16.6., die Erstattung am 27.6. In der App werden weiterhin beide Buchungen am 16.6. angezeigt. Es scheint also ein Anzeigeproblem in der App zu sein.

Als Kunde erwarte ich natürlich, dass das Datum aller Buchungen zwischen App und Kontoauszug übereinstimmt, was hier nicht der Falll ist.

Viele Grüße
David

2 Like

Genau. N26 löst das so, dass in diesem Fall die Buchungen am 16.6 und 27.6 auch korrekt in der App angezeigt werden würden aber jeweils in den Details der beiden Buchungen eine Referenz auf die „Verbundene Buchung“ zu finden wäre. Mit einem Klick landet man dann von der Erstattung in der ursprünglichen Buchung.

3 Like

@dafoe Ich habe das tatsächlich ein wenig falsch verstanden und von einem ähnlichen, aber doch etwas anderen Fall gesprochen. Meine Annahme war, dass es tatsächlich um Transaktionen, die im Nachhinein korrigiert wurden. Hier handelt es sich ja aber um eine Rückerstattung. Da hab ich etwas daneben gegriffen. Der Punkt, den du machst, ist also erst mal valide.

Ich würde mir den konkreten Fall gerne noch mal genauer anschauen. @dafoe kannst du mir einmal eine PN mit den Details der Transaktion schicken, um die es dir in diesem Fall ging (Datum & Betrag reicht).

Hallo greenhumblekind!
Wie sieht diese Buchung auf dem Kontoauszug bei N26 aus? Ein Link funktioniert dort ja nicht.
Bei den „klassischen“ Banken wie Sparkasse oder DKB gibt es im Online-Banking und auf dem Auszug zwei Tage: Buchungstag und Tag der Wertstellung. Bei den Smartphone-Banken Tomorrow, Kontist und N26 gibt es nur ein Buchungsdatum, das auch gleichzeitig das Wertstellungsdatum sein müsste.
Gruß
Frank

Moin moin. Ich habe hier noch mal ein kleines Update, da ich mir mit @dafoe die Buchung in Frage angesehen habe. Unter Wahrung des Datenschutzes folgende Info: Alle Daten der Rückbuchung wurden tatsächlich für das richtige (spätere) Datum mitgeliefert. Tatsächlich ist es gerade noch ein wenig ein Rätsel, warum die Buchung am falschen Datum in der App angezeigt wurde. Unser Backend untersucht das gerade.

1 Like