Nachhaltige E-Mail-Benachrichtigungen // Threema-Benachrichtigungen

Hallo zusammen,

hier mein kleiner Vorschlag, der so scheinbar noch von keiner anderen Bank aufgegriffen wurde.
Zum Thema Nachhaltig gehört für mich bei einer Bank auch das Thema Vertrauen und Sicherheit ganz oben mit dazu.

Und in Zeiten von Totalüberwachung im Internet möchte ich gerade bei Bankangelegenheiten keine Mitleser haben.

Daher meine nachhaltige Idee:
Man sollte in den Einstellungen seinen öffentlichen PGP (und andere Verschlüsselungsmöglichkeiten) hinterlegen können, damit Tomorrow sämtliche Benachrichtigungs- und Kontoauszugsmails vor dem versenden End- zu End verschlüsseln kann.
Ich denke damit wird man zwar nur einen kleinen Teil der Kunden begeistern können, aber da ich bisher keine Bank kenne die dies bietet wäre das ein „Unique-Feature“ der besonderen Art.

Alternativ könnte man auch Benachrichtigungen via Threema anbieten, ggf. sogar die Tan-Nummern via Threema versenden?

Was haltet ihr davon?

4 Like

Ich kenne Benachrichtigungs- und Kontoauszugsmails nur von der Sparkasse. Dort steht dann eben nur drin, dass ein Kontoauszug vorliegt. Ansonsten sind da keine sensiblen Details, die findet man dann nur in der App, geschützt.
MMn reicht das vollkommen aus. Habe die PGP-Benachrichtigung bei Facebook aktiviert. Starte aber erst gar nicht mehr den Mailclient mit PGP-Tools, sondern schaue direkt in Facebook nach. So wird es hier auch sein. Man sieht das was gekommen ist, was es ist schaut man sich dann doch schneller in der App an.

Ich finde die App benachrichtigungen ausreichend.

Allerdings nutze ich noch eine britische Bank mit R. Hier kommt sogar bei jeder Überweisung eine Mail mit den anonymisierten Bankdaten.

Solange das E2E Problem bei Mail von der Usability Seite nicht gelöst ist, sehe ich keinen Mehrwert mit PGP.

1 Like

Außerdem gebe ich ungerne Geld für eine App aus, die ich so nie nutzen werde.

Dann würde sich wohl eher Signal anbieten, weil Gratis.

2 Like

Transferwise verlässt sich ebenfalls stark auf Email Benachrichtigungen.

Würdet ihr solch eine Option (wenn es sie gäbe) für Tomorrow aktivieren?

Signal ist leider auch noch nicht so verbreitet in Deutschland

Was ist mit Telegram?

1 Like

Auf jeden Fall verbreiteter, aber wir müssten uns das nochmal anschauen ob es als Benachrichtigungskanal dienen kann.

Die Supergroups sind dort auf jeden Fall recht praktisch.

1 Like

Allerdings ist Telegram in meinen Augen nicht wirklich vertrauenswürdiger als WhatsApp. Also wenn dann Signal :wink:
Zum Thema PGP: Wäre schon cool, wenn Tomorrow sich ein Schlüsselpaar generieren könnte. Inzwischen ist der Brief mit der Steuer-ID da und die würde ich ungerne über einen unverschlüsselten Weg an euch weitergeben.
Thxalot

1 Like

Inwiefern kann man Telegram mit WhatsApp vergleichen?
Warum ist Telegram nicht vertrauenswürdiger.

Mir geht es immer darum, dass die Verschlüsselung so einfach wie möglich und ebenso so stark wie möglich ist. Bei WhatsApp und Telegramm ist beides nicht wirklich gegeben (ersteres behauptet es zwar, ob es wirklich Ende-zu-Ende verschlüsselt ist lässt sich kaum nachweisen, da nicht open-source; zweiteres bietet diese nur in geheimen Chats an, in welchem die Keys aber erst über die Server ausgetauscht werden :confused: ).
Beides sind im Vergleich sehr unsichere Methoden, jedoch natürlich auch besser als gar nix. Signal nutzt ja äußerst komplexere Verfahren. Mir ging es aber mehr um die Verschlüsselung der Mail :wink:
Edit: Und das bei Telegramm kaum wirklich ein Unternehmen zu finden ist, welches man im Schadensfall verklagen kann, macht es für mich nicht unbedingt besser.

1 Like

Wenn die Kommunikation über einen verschlüsselten Kanal laufen soll, dann bitte nur mit Software, die Fully Libre Open Source ist.

Denn bloßes Vertrauen (closed source) ist ein großer Unsicherheitsfaktor.

Ich finde, man kann dem Kunden schon abverlangen, sich mit dem PGP-Standard auseinanderzusetzen.

Bei einigen deutschen Aktiengesellschaften lässt sich z.B. sie Mailkommunikation via PGP absichern. Finde ich gut.

4 Like