Nichts geht mehr

Seit Sommer nutze ich die Tomorrow-Karte als eine Art prepaid Kredidkarte. Meine Söhne hatte sie jeweils mit einer bestimmten Summe mit auf Klassenfahrt und das ging prima.
Vorgestern habe ich wieder Geld auf die Karte überwiesen, ging ohne Probleme, aber danach gar nichts mehr. Ich kann weder überweisen, noch im Geschäft bezahlen oder Geld abheben.
Der Kundenservice ist im Wochenende. Ich habe die FAQ gelesen, mich auf dem iPad ausgeloggt, mein Handy verifiziert, aber jetzt gehen mir die Idee aus, wie ich wieder an mein Geld komme. Mit der Karte bezahlen sollte ja auch unabhängig von einem Handy funktionieren. Die Fehlermeldung „ups, …“ ist nicht ganz so lustig wenn man übers Wochenende nichts mit seinem Geld machen kann.

Hat hier im Forum jemand eine Idee? Der Dank meiner Kinder wäre euch gewiss.

Viele Grüße!

Herzlich willkommen in unserer Community, @Andrea1!
Im Moment scheint in der Tat “der Wurm” drin zu sein. Vor allem, was die Anzeige der Umsätze in der App angeht, siehe: Buchung wird nicht angezeigt. Störung? (18.10.2019)
Du kannst dich nicht einloggen, aber wie du schon sagtest: Kartenzahlungen sind trotzdem möglich.

Leider geht auch das Bezahlen im Geschäft nicht. Egal wo, es heißt immer “mit dieser Karte nicht möglich”. Ehrlich gesagt, ich wage es auch nicht zu tanken umd danb zu schauen, ob ich auch bezahlen kann.

Dann stehst du wirklich vor einem Riesen-Problem… - zumindest bis morgen! :worried:
Ich hoffe, dass dir dann der Support schnell helfen kann. Eine Lösung hier im Forum wird es für dich wohl leider nicht geben…

Wurde der Pin vielleicht mehrfach falsch eingegeben und die Karte dadurch gesperrt?

Eigentlich ist es nicht erlaubt die Karte an andere zu geben.

Ja, das ist wohl gegen die AGBs, aber es würde mich schon interessieren, was andere Familien ihren 16jährigen Kinder mit auf die Klassenfahrt nach London geben. Was fu ktioniert und ist legal und diebstahlsiche?
Viele Grüße Andrea

Hey Andrea1 und herzlich willkommen im Forum ! :sunny:

Die Umstände könnten besser sein, aber ich versuche dir mal so gut wie es geht zu helfen.

Aktuell bist du mit deinem individuellen Problem anscheinend erstmal ein “Einzelfall”.
Zwar gab es diese Woche Probleme mit der Anzeige von Umsätzen/Buchungen/Abbuchung, dein Fall scheint aber eher in Richtung “individuell” zu gehen.

Könntest du mich ein bisschen mehr beleuchten?
-Wann genau hast du Geld auf das Tomorrow Konto eingezahlt?
-Hast du Zugriff auf die App und kannst dort deinen Kontostand sehen, wenn ja stimmt er mit dem überwiesendem Betrag überein?
-Dein Sohn war ja in England, hattest du die Tomorrow App zu Hause auf deinem Handy, sprich waren bei Bezahlung, das Handy und die Visa Debit an unterschiedlichen Orten?
-Kannst du innerhalb der App auf ein anderes Konto überweisen? Wenn nein, welche Fehlermeldung kommt (Ups, da ist etwas schiefgelaufen… oder Betrag nicht ausreichend)?
-An dem Händler-Terminal / Bankautomaten zum Geld abheben, was wwar dort für eine Fehlermeldung?

Gruß aus dem regnerischen Wuppertal :cloud_with_lightning_and_rain:

Also, ich versuche mal deine Fragen gensu zu beantworten.

  1. Ich habe am Freitag Früh überwiesen, das Geld ist gebucht, das sehe ich auf der App.
  2. Der Kontobetrag stimmt, es gab nie merkwürdige Vorgänge.
  3. Ja, die Karte war in London und ich zu Hause. Das war aber im Juni, bis August habe ich die Karte dann noch problemlos genutzt. Jetzt lag sie ein paar Wochen rum, bis och wieder etwas damit zahlen wollte.
  4. Ich kann nicht aus der App überweisen. Die Fehlerneldung ist upps. Am Bankautomaten und bei dm hieß es “für diese Karte nicht zugelassen”.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Danke schon mal.

zu Punkt 1: Geld von Konto X zu Tomorrow, oder Geld von Tomorrow zu Konto X? Und wo siehst du die Buchung, bei der überweisenden Bank oder bei der empfangenden Bank?

zu Punkt 2: Hattest du in dieser Woche Ausgaben? Wenn ja, könntest du Sie nach rechnen? Denn zur Zeit gibt es ein Problem beim Anzeigen von Buchungen / Abbuchungen / Kontostand, bedeutet es könnte damit zusammenhängen, dass dein Konto den gewünschten Betrag nicht auszahlen / Bezahlen lässt, weil weniger drauf ist als angenommen?

zu Punkt 3: Vielleicht kommen wir da schon der Sache etwas näher auf die Spur (?), ich verstehe dich richtig, die Karte wurde im Juni in England benutzt, Juli und August hast du sie wieder “normal” genutzt, dann war sie september/ anfang oktober nicht im Gebrauch -> Kann es sein das die Überweisung einer “etwas höheren Summe” entspricht als die sonstigen Zahlvorgänge? Wenn nein, liegt sie im “normalen” Rahmen? Du hast oben zu dem beschrieben, dass du dein Device Binding von einem Tablet auf’s Handy geändert hast, war das heute?
zu Punkt 4: Wird dir innerhalb der App, bei Überweisung wenn du den Betrag auswählst den du überweisen möchtest unten ein Betrag angezeigt, der mit deinem momentanen angezeigten Kontostand (der vielleicht nicht mit dem tatsächlichen übereinstimmt) übereinstimmt? Hast du es schon einmal mit einer niedrigeren Zahlung versucht, da ja ggf. der Kontostand nicht richtig angezgeit wird?

Bei der Fehlermeldung “Karte nicht zugelassen” bist du dir sicher das dort VISA Debit akzeptiert wird? Dies taucht zum Beispiel vermehrt bei Commerzbank, Sparkasse und Raiffeisenbanken auf, obwohl ein VISA Logo auf dem Automaten steht.


Versuche es bitte einmal mit einer Test-Überweisung von z.B. 1ct auf dein Konto X, und teile mir danach bitte mit, ob die Überweisung geklappt hat oder ob und welche Fehlermeldung es gab.

Hallo, ich habe von Sparkasse zu Tomorrow 500€ überwiesen, die sind auch gutgeschrieben und werden angezeigt. 25€ an die Sparkasse gehen nicht.
Es geht auch nicht um Riesenbeträge, die mich verdächtig machen würden.

Ich schätze, dass ich halt auf Montag warten muss.

Vielen Dank an alle, die sich mit mir Gedanken machen.
Schönen Sonntag!

2 Like

Du wirst wohl leider bis morgen warten müssen :frowning:

Ich gehe von 2 Szenarien aus:

Szenario 1.: Der Umstand das die Debit Karte im Juni in England genutzt wurde, Juli und August normal genutzt wurde, dann September / Anfang Oktober nicht im Gebrauch, und nun eine dem sonstigen Zahlungsverhalten entsprechend “höhere Summe” auf dem Konto eingegangen ist, dass dein Konto aufgrund eines Missbrauchsverdachts temporär gesperrt wurde. solarisBank / Tomorrow setzt viel daran frühzeitigen Missbrauch durch “Dritten” zu erkennen und diesen dann zu verhindern. Das würde dann lediglich deine Sicherheit dienen, und deshalb werden vorübergehende Kontosperren vorgenommen.
In diesem Fall sollte sich dein Anliegen morgen im Tomorrow Support recht schnell lösen lassen.

Szenario 2.:
Buchungsdatum und Valuta unterscheiden sich. Bedeutet deine Überweisung ist am Freitag schon bei Tomorrow angekommen, allerdings wird diese schon angezeigt, wurde aber noch nicht auf deinem Konto gutgeschrieben. Erst dann wäre deine Wertstellung “rechtskräftig”. Dies wäre dann Montag. Die solarisBank / Tomorrow bucht bei mir immer um 9.30/11.30/15.30 Uhr rum.
In diesem Fall sollte sich dein Anliegen morgen ohne zutun des Tomorrow Support gelöst haben. Vielleicht erhälst du dann auch noch mal eine Gutschrift-Benachrichtigung.


Ich hoffe, dass sich das morgen klärt und würde mich freuen, wenn du morgen eine kurze Rückmeldung für zukünftige Probleme dieser Art im Forum da lassen kannst…

Ich wünsche einen schönen restlichen Sonntag :blush: :slight_smile:

Es gibt einige Mittbewerber, die Konten für Minderjährige inkl. Visa/Mastercard Prepaid anbieten. Sparkassen, Bunq, Comdirect, DKB … (und in England funktioniert übrigens auch die Girocard + Maestro oder Vpay ausgezeichnet. Also jene Karte, die so gut wie jedes deutsche Konto automatisch mit dabei hat - die Kids werden ja nicht gerade einen Mietwagen buchen wollen :slightly_smiling_face:).

Viele Mobile-only-Banken wie Tomorrow und N26 schrecken aktuell von Konten für Minderjährige noch zurück, weil der regulatorische Aufwand größer ist. Bei Eröffnung muss nicht nur die Identität des Kontoinhabers (Kind) festgestellt werden sondern auch die der Erziehungsberechtigten. Das ist dann schnell mal dreifacher Aufwand, aber, wie oben schon aufgezählt, etliche Banken, auch Direktbanken, bieten das an.

2 Like