Nur Kontakt anlegen

Es wäre vielleicht ganz praktisch einfach nur einen Kontakt anzulegen. Derzeit muss man die Überweisung komplett durchziehen.

6 Like

Yep, kann ich nur unterstützen. Sozusagen ein “Adressbuch” für Bankkontakte. Somit könnte man bereits bekannte und neue Bankverbindungen hier sammeln. Momentan muss ich diese noch im normalen Adressbuch verwalten.

1 Like

Vielleicht wäre es auch gut, das in den Kontakten zu speichern, damit man bei eventuellem Wechsel nicht die ganzen Daten verliert?

Der vCard-Standard bietet Extensions an – hier Info aus einer StackOverflow-Diskussion:

Yes. vCARD supports extensions, which means you could use something like

X-BANK-ACCOUNT-NUMBER:12345678

Or, you could just put the details in the comments field.

You can read more about the vCARD extensions on Wikipedia.

Aber auch:

I am not an expert on this topic. That said, I strongly recommend against storing any sensitive information in a vCard. As far as I know, vCard does not support encryption (someone please correct me if I am mistaken).

Die Frage ist eben, ob IBAN wirklich sensible Info ist.

Jemand hat auch noch weiter zu den vCard-Extensions für IBAN etc gebloggt: http://people.skolelinux.org/pere/blog/_Electronic__paper_invoices___using_vCard_in_a_QR_code.html

The vCard format support extentions, and the invoice specific information can be included using such extentions. For example an invoice from SLX Debian Labs (picked because we ask for donations to the Debian Edu project and thus have bank account information publicly available) for NOK 1000.00 could have these extra fields:

X-INVOICE-NUMBER:1
X-INVOICE-AMOUNT:NOK1000.00
X-INVOICE-KID:123412341234
X-INVOICE-MSG:Donation to Debian Edu
X-BANK-ACCOUNT-NUMBER:16040884339
X-BANK-IBAN-NUMBER:NO8516040884339
X-BANK-SWIFT-NUMBER:DNBANOKKXXX

Ist soweit ich finden konnte allerdings noch nicht offiziell standardisiert. Aber viel fängt ja durch Implementation an. :slight_smile: Wenn die Apps von Tomorrow und GLS das zB beide nutzen würden, wäre das schon super.