Paketwünsche der Community

Hallo Leute,

Auf der ganzen Diskussion um die neuen Kontomodelle aufbauen, möchte ich mal ein den Austausch von „Community-Paketwünschen“ anregen und fange mal mit meinem Vorschlag an (in der Hoffnung nichts vergessen zu haben :rofl:):

Bedingungslos inklusive:

  • beleglose Transaktionen (SEPA-Überweisung, Dauerauftrag, geplante Zahlung)
  • Jederzeit kündbar bzw. Umstellung auf andere Pakete möglich
  • Tomorrow’s nachhaltiges Einlagen-Investment
  • Datenauslesen durch Finanzapps
  • Apple Pay/Google Pay
  • 5 vollwertige Pockets mit IBAN
  • 5 Pockets, nach aktuellem Modell ohne IBAN
  • Visa-Debitcard, fleixibel zu einem vollwertigen Pocket zuordnbar
  • alles was das Grundkonto (Modelle Now/Free) bei Tomorrow aktuell schon an Funktionalität hat

Teilweise inklusive, mehr gegen Aufpreis:

  • 1 Bargeldabhebung inklusive, mehr gegen Aufpreis - 2 EUR pro(?)
  • 1 Virtuelle Debitcard, mehr gegen Aufpreis (zu vollwertigen Pockets zuordnbar) - 1EUR pro(?)
  • Standardkartendesign kostenfrei, andere Designs/Holzkarte gegen Einmalzahlung - reeller Kostenansatz - wer unbedingt tolle Karten braucht, soll halt dafür zahlen was es eben kostet

Für Bezahlung:

  • Investment Option (nachhaltig, selektiert) - Transaktions-Entgelt
  • Fremdwährungszahlungen - geringer % Aufschlag
  • Dispokredit - Dispozins
  • Sofortaufladung über andere Kreditkarten, Apple Pay etc. -geringer % Aufschlag
  • optionaler CO2 Ausgleich, flexibel zubuchbar, je nach persönlichem Budget

Preispunkt: unter 10 EUR

Und jetzt seid ihr dran!

Edit: Der Paketpreis beinhaltet schon einiges, durch die Aufschläge und optionalen Leistungen wie Dispo kann aber zusätzlicher Erlös generiert werden.

6 „Gefällt mir“

Okay, hier mein Feedback:

  • Ich persönlich habe Null Verwendung für Pockets. Mit und ohne IBAN – Ich nutze sowas einfach nicht. Naturgemäß wäre es mir also sympathischer, sowas wäre nicht in dem Umfang inklusive sondern zubuchbar. (Hier würde mich vor allem ein Einblick in die Statistik interessieren: Wie aktiv werden Pockets eigentlich von den Tomorrow-Kund:innen genutzt? Ich finde, ein Fintech braucht ein Feature wie Pockets, auch wenn ich es nicht brauche. Aber darum geht es ja in diesem Thread nicht.
  • Wofür ich nicht extra zahlen will: Fremdwährungsgebühr.
  • Was mir fehlt: Echtzeitüberweisungen. (Kartenaufladungen sind teuer, regulatorisch schwieriger)
3 „Gefällt mir“

Da ist es, ich wusste, dass ich etwas wichtiges vergessen habe!!!
Bei der Sparkasse habe ich das gegen Aufpreis - und nutze es, wenngleich etwas widerwillig …
Was denkt ihr über Bepreisung von Echtzeitzahlungen?

1 „Gefällt mir“

Scheint von Sparkasse zu Sparkasse unterschiedlich zu sein, meine bietet mir das kostenlos an. Für mich aber auch ein elementares fehlendes Feature. Hier könnte man ja auch wieder ein Limit einbauen (2 kostenlos, danach x% des Betrages oder so)

1 „Gefällt mir“

Ja, Preise für Echtzeitüberweisungen schwanken sehr stark – wie immer bei den Sparkassen. Aber auch bei den Banken. In manchen Kontomodellen sind sie inklusive, in anderen nicht. Manchmal kosten eingehende nichts, ausgehende aber schon …

Bei Nutzung des P2P-Dienstes (früher Kwitt) ist es hingegen stets (?) kostenlos.

Für mich ist das das „New Normal“. Ich sähe ungern einen Preis. Die große Herausforderung ist hier aber Betrugsprävention. Das ist nur so ne leise Vermutung, aber ich kann mir vorstellen, dass Fintechs auch deswegen bei SCT Inst zögern, weil der Aufbau einer robusten Echtzeit-Transaktionsüberwachung Zeit, Know-how (fähige Leute mit Erfahrung) und eine gut geschmierte Compliance-Abteilung braucht.

2 „Gefällt mir“

haha, schön doppeldeutig :joy:

6 „Gefällt mir“

Finde dein Modell/Vorschlag sehr gut. Würde noch Barzahlen „gegen Aufpreis“ bzw. die üblichen 1,5% (N26, DKB, Sparda) Gebühr pro Einzahlung hinzufügen.

Ach Leute. Wir wissen doch alle, dass es keine Echtzeitüberweisungen geben wird und auch sonst nicht viel mehr als bislang.

Aber dafür kommt demnächst das neue Website Design und Marken Branding. Und das beste ist, ihr könnt die App dann nicht mehr nur zum St. Pauli anpassen, sondern sogar zu anderen nachhaltigFERNEN Unternehmen wie Eon oder Parteien wie die CDU. Ist das nicht toll?

Sorry, aber nach jahrelanger Kontoführung und einer Bewegung von +/- eines Features, ist mir der Sarkasmus hoffentlich vergönnt :slight_smile: Ich warte auch auf Echtzeitüberweisungen oder und so viel mehr, aber ich erwarte es halt einfach nicht mehr. Stattdessen habe ich jetzt das Infoblatt der GLS hier liegen. Bezahlte Konten gehen anderswo halt besser und nachhaltiger.

4 „Gefällt mir“

@LKDWU Da steckt ein entscheidender Punkt drin - neue zusätzliche Produktiv-Features
Ich halte das für wirklich kritisch für die weitere Entwicklung von Tomorrow.

Und warum z.B. ist mir das wichtig? Crowfunding - es steckt Geld von mir in Tomorrow drin („I own Tomorrow“ sagt das schöne Notizbuch …), wenn natürlich sehr wenig im Vergleich zu anderen Investoren - aber wie bei der Nachhaltigkeit, jeder Schritt zählt!

Investiere ich ein 2. Mal? Ehrlich gesagt tue ich mir sehr schwer ohne eine wirkliche Agenda.

2 „Gefällt mir“

Genau wie Frank sehe ich das auch, danke! Die neue Regelung zur Fremdwährung hat mich schon fast dazu motiviert auf das neue Kontomodell zu wechseln💣. Nur die fehlende Option zu Free zurückzukehren hält mich ab. Aber so wird Tomorrow zu einiger richtigen Alternative zur DKB und hat einen entscheidenden Vorteil zu GLS, Triodos etc. Dort gibt es das so nicht (Abheben und Bezahlen)

Wichtig wäre mir auch eine echte Kreditkarte (Hotelkautionen etc) und ein gutes Depot, also nicht nur mit eigenen Investmentfonds.

Die Pockets sind ne nette Spielerei, aber bei den aktuellen Funktionen aus meiner Sicht ein wenig nutzlos. Sobald es interne Daueraufträge gibt wird es interessant.

1 „Gefällt mir“