Skeptisch aufgrund negativer Bewertungen

Hallo zusammen,

ich bin sehr interessiert an Tomorrow, aber auf Trustpilot sowie im Apple App Store gibt es einige sehr besorgniserregende Bewertungen, in denen Leute z.B. den Zugriff auf ihr Konto verloren haben (und scheinbar der Support von Tomorrow nicht sehr hilfreich war) oder Buchungen einfach nicht verbucht wurden (z.B. Bewertung im App Store von bahatourtech vom 22. November mit Titel ‚ÄúK√∂nnen mein Geld nicht finden‚ÄĚ). In Anbetracht der gro√üen Menge an 5-Sterne-Bewertungen auf allen Plattformen gehe ich davon aus, dass es sich nur um Einzelf√§lle handelt, aber auch wenn das nur Einzelf√§lle sind, l√§sst mich das doch z√∂gern, Tomorrow auszuprobieren.

Muss ich mir hier Sorgen machen? Wie kommt es dazu, dass es solche Fälle gibt, die anscheinend nicht aufgeklärt wurden? (Sowohl der App Store als auch Trustpilot erlauben es, Bewertungen zu beantworten, was hier nicht geschehen ist.)

Vielen Dank!

Hallo und willkommen im Forum!

Soweit ich das mitbekommen habe, waren das oft Leute, die kurz nach der Konto-Er√∂ffnung gleich Geldeing√§nge von Fremdkonten hatten (Verk√§ufe √ľber eBay-Kleinanzeigen etc.). Durch fr√ľhere Missbrauchsf√§lle bei anderen Fintechs wird daher automatisiert gepr√ľft, ob bei dem Konto ein Versto√ü gegen das Geldw√§sche-Gesetz o.√§. vorliegen k√∂nnte. Bis zum Abschluss der Pr√ľfung wird dann das Konto eingefroren‚Ķ

Wenn man also nicht gleich von allen möglichen Stellen Geld empfängt, sollte man keine Probleme haben.

Danke und danke f√ľr die fixe Antwort! Ein Freund von mir hatte sowas auch schon vermutet.

Dazu habe ich direkt eine Folgefrage: Und zwar fahren wir mit unserem Freundeskreis jedes Jahr gemeinsam in den Urlaub und ein Freund und ich organisieren das alles. Da wir nat√ľrlich nicht alle Kosten (Ferienhaus, Mietwagen, Eink√§ufe, etc.) vorstrecken k√∂nnen, sammeln wir von jedem Teilnehmer das Geld, d.h. im Laufe der Zeit kommt von unterschiedlichen Leuten Geld auf das Konto rein (manche √ľberweisen alles auf einmal, manche in kleineren Raten). W√§re das bei Tomorrow ein Problem, bzw. lie√üe sich das, falls da ein Automatismus anspringt, schnell kl√§ren? Die eingehenden Buchungen w√§ren alles normale √úberweisungen und die ausgehenden haupts√§chlich Kreditkartenzahlungen z.B. im Supermarkt und √úberweisungen f√ľr das Ferienhaus (und am Ende R√ľckzahlungen des √ľbrigen Geldes an die Leute).

Wie lange diese ‚ÄěBeobachtungsphase‚Äú dauert, kann ich leider nicht sagen, aber wenn das Konto ein paar Monate normal genutzt wurde (Kartenzahlungen und so), sollte das kein Problem sein, denke ich.

Ich habe mein Konto jetzt seit Anfang/Mitte Dezember oder so und habe mir seitdem h√§ufiger Geld, auch kleine Betr√§ge, selbst √ľberwiesen, von Freunden √ľberwiesen bekommen und von PayPal auf mein Konto schieben lassen. Mir ist dabei zu keinem Zeitpunkt irgendetwas aufgefallen (bis auf, dass alles l√§nger dauert als bei meiner bisherigen Bank).

Leider wei√ü ich aber ebenfalls nicht, wie lange die ‚ÄúBeobachtungsphase‚ÄĚ dauert oder was kritische Mengen an Geld oder Transfers oder Zahlungen sind :man_shrugging: Insofern ist das jetzt auch nur ein Anekd√∂tchen.

Ich glaube, ich w√ľrde so ein Unterfangen so organisieren, dass dieses Jahr der andere Freund alles an Geld einsammelt - oder du den ‚ÄúUmweg‚ÄĚ √ľber dein aktuell ja vermutlich bereits existierendes Konto nimmst. Bei dem, was ihr vorhabt, w√§re ein gesperrtes Konto maximal √§rgerlich, das Risiko w√ľrde ich nicht eingehen - zumal der Tomorrow-Support (mit dem ich noch keinerlei Kontakt hatte, insofern verlasse ich mich da auch nur auf die Erz√§hlungen von Dritten) bei dieser Thematik scheinbar keine besonders gute Hilfe dargestellt zu haben scheint.

Das hat aber nur mit dem Zeitpunkt zu tun. Ansonsten kann ich dir in keiner Form von dem Konto abraten :slight_smile:

Eure Probleme kann ich in keinster Weise nachvollziehen… Mein Konto hab ich seit der Einladungsphase (Sommer 2018!) und hatte seitdem nie Probleme! Auch Überweisungen und Zahlungseingänge wurden immer schneller gebucht als bei meinen bisherigen Banken! Mit Tomorrow hat bisher alles so gut funktioniert wie noch bei keiner anderen meiner bisherigen Banken! Ich nutze Tomorrow seit September 2019 als mein einziges Konto und bin vollstens zufrieden damit! :slight_smile:

Bisschen Off-Topic, aber: Welche Banken kennst du denn sonst noch so, die langsamer sind? #konkurrenzbashing

Alle! Ich war vorher bei der Spaßkasse sowie der Postbank und wie gesagt war keine Bank bisher schneller als Tomorrow! Auch boon. PLANET kommt never an den Speed von Tomorrow ran! :slight_smile:

Es ist ja nicht unbedingt nur die Geschwindigkeit bei √úberweisungen und Zahlungseing√§ngen, die mich √ľberzeugt haben, zu Tomorrow zu wechseln‚Ķ Auch der Support ist um Welten besser und vor Allem schneller als bei Spa√ükasse, Postbank & Co. - Wo Spa√ükasse und Postbank ein Problem teilweise nach einer Woche noch nicht beheben konnten oder wollten, hat Tomorrow zwischen 10 Minuten und maximal 1-2 Tage gebraucht! :wink:

Ich bin bisher bei einer anderen Direktbank und die sind, muss ich leider anerkennen, absurd schnell, weil sie die Sofort√ľberweisung implementiert haben. Und bei internen √úbertr√§gen sind sie schon seit Jahren soweit, dass die innerhalb von sekunden sichtbar werden, von der nahtlosen, extrem bequemen Implementierung einer PhotoTAN-App mit der mobilen Banking-App ganz zu schweigen :roll_eyes:

Bei Tomorrow ist es bisher immer so gewesen, dass ich auf jede √úberweisung 2 Tage warten muss. Egal von wem, egal welcher Betrag. Abbuchungen dauern auch l√§nger als bei meiner bisherigen Bank: Ich war gestern Vormittag beim Supermarkt und habe zwei Eink√§ufe get√§tigt, einen f√ľr mich privat (mit Tomorrow) und einen f√ľr meine Familie (vom Gemeinschaftskonto bei der bisherigen Bank). Erstere Buchung ist noch vorgemerkt/reserviert, w√§hrend letztere Buchung innerhalb von Minuten fix und fertig abgewickelt war (oder zumindest so angezeigt wird). Und das sind die h√§ufigsten Transaktionen, zumindest f√ľr mich als Kunden.

Darum w√ľrde ich unserem neuen Mitglied @stefandesu davon abraten, f√ľr diesen Gruppenurlaub das Tomorrow-Konto zu er√∂ffnen und zu nutzen. Das Konto er√∂ffnen ist nat√ľrlich trotzdem ne feine Idee, ebenfalls ein langfristiger Umzug zu diesem Konto. Aber meine pers√∂nliche Erfahrung ist, dass es sich lohnt, das Konto kennen zu lernen und zu wissen, was wie gut funktioniert und wo m√∂glicherweise etwas anders l√§uft, als man es idealerweise gern h√§tte, bevor man komplett switcht. So werde ich es in jedem Fall machen.

Hallo zusammen,

danke noch mal an euch alle f√ľr die Antworten! Ich werde dar√ľber noch einmal nachdenken und vielleicht noch eine kurze Mail an den Tomorrow-Support schreiben. So oder so werde ich Tomorrow mal ausprobieren. :slight_smile:

Viele Gr√ľ√üe aus Japan!
Stefan

F√ľr Euren Urlaub k√∂nnte eventuell ein ‚ÄúPaypal Moneypool‚ÄĚ ganz n√ľtzlich sein: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/money-pools

Paypal-Bashing bitte gleich nach /dev/nul

Das kannte ich noch nicht, klingt ja spannend. Einziges Problem ist, dass jede Transaktion dann immer zwei Schritte ben√∂tigt, weil wir die Bezahlungen nicht per PayPal durchf√ľhren k√∂nnen. Und da wir das eh jedes Jahr machen, lohnt sich vielleicht doch ein separates Konto. Ich hab auch schon √ľberlegt, ob ich mit dem Freund, mit dem ich das zusammen organisiere, ein Gemeinschaftskonto er√∂ffne, damit da nicht nur eine Person hintersteht.

:joy:

√úbrigens hatte mir der Mail-Support auch noch geantwortet und ebenfalls abgeraten, Tomorrow daf√ľr zu verwenden. Falls es jemanden interessiert. :wink:

Spannend! Mit welcher Begr√ľndung?

Je nach Grad der Google-Paranoia könntet der eine oder andere von Euch Google-Pay auf seinem Smartphone installieren und damit via Paypal bezahlen

Bei Gemeinschaftskonten solltet Ihr Euch vorher √ľber eventuelle steuerliche und andere rechtliche Gefahren informieren. Das gilt im √ľbrigen auch f√ľr Paare, egal ob verheiratet oder -partnert oder nichts davon.

Generell schwebt √ľber so einem Konto immer das Damoklesschwert der vermeintlichen Geldw√§sche. Bei der Kontoer√∂ffnung ‚Äúunterschreibst‚ÄĚ Du, dass Du das Konto im eigenen Namen und nur f√ľr Dich und nicht treuh√§nderisch f√ľhrst. Ein pingeliger Algorithmus k√∂nnte das bei Euch anders sehen.

Vielleicht w√§re www.Revolut.com eine Alternative f√ľr Euch. Dort gibt es zwar keine Gemeinschaftskonten aber ihr k√∂nnt Geld in Echtzeit von einem Konto bzw. Karte auf eine andere senden. Oder Du bestellst √ľber die App zwei Karten f√ľr ein Konto. Die erste Karte ist kostenlos, die zweite kostet 6 ‚ā¨ Versandkosten.

Gab keinen konkreten Grund. Die Aussage war lediglich ‚ÄúLeider glauben wir tats√§chlich auch, dass unser Konto f√ľr Dein Vorhaben nicht ganz das Richtige ist.‚ÄĚ

An sich eine gute Idee, wenn nicht die Hauptorganisatoren beide auf iOS wären. :sweat_smile:

Danke f√ľr den Hinweis, das w√§re mir gar nicht in den Kopf gekommen!

Da hast du wohl recht. Ich w√ľsste nur nicht, wie man das anders regeln sollte, au√üer alles vorzustrecken, was bei unseren Gr√∂√üenordnungen (gro√üe Gruppe mit 25-30 Leuten) nicht so leicht ist. Wir machen das ja auch nicht zum ersten Mal, das ist jetzt schon das 11. Jahr in Folge und bisher hatten wir (zum Gl√ľck) noch keine Probleme. Nur lief es halt die letzten Jahre immer √ľber das Bankkonto des Freundes, der das auch f√ľr andere Dinge nutzt, was ab und zu f√ľr rechnerisches Chaos gef√ľhrt hat.

Ich selber nutze Revolut schon sehr aktiv (insbesondere weil ich gerne reise und es schon praktisch ist, die Fremdw√§hrungsgeb√ľhren zu sparen), aber theoretisch k√∂nnte der Freund, mit dem ich das organisiere, sich Revolut installieren. Ist auf jeden Fall eine Idee, danke. :slight_smile:

Ich tippe auf den vorletzten Absatz in meinem Beitrag. Sagen d√ľrfen die das nat√ľrlich nicht.

Vielleicht solltet Ihr einen Verein gr√ľnden und dann ein kostenloses Konto bei der Skatbank (ja, die hei√üen wirklich so) er√∂ffnen. Das ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, aber Eure Jahrshauptversammlung k√∂nnt Ihr dann ja im Urlaub abhalten. Als Verein w√ľrdet Ihr dann z. B. auch einen Metro-Ausweis f√ľr Eure Eink√§ufe bekommen. Leider ist bei der Skatbank nur noch das Konto f√ľr eingetragenen Vereine kostenlos, f√ľr nicht eingetragene Vereine kostet es satte 7,50 ‚ā¨/Monat. Die ‚ÄúSkatbank‚ÄĚ ist eine Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eG und h√§ngt am Netz der.Genossenschaftsbanken.

Hab tats√§chlich schon mal was von der Skatbank geh√∂rt. Das ist vielleicht gar keine so doofe Idee mit dem Verein, vor allem wenn absehbar ist, dass wir das weiterhin jedes Jahr machen werden (bisher ist eher Jahr f√ľr Jahr mehr Interesse als weniger :grin:). Damit muss ich mich mal in Ruhe auseinandersetzen. Vielen Dank f√ľr die ganzen Ideen!