Support für "alternative" QR-Code Überweisungen

Wie ich heute feststellen musste, halten sich leider nicht alle Rechnungssteller an den EPC QR-Code Standard (siehe EPC-QR-Code – Wikipedia).
Auf einer Rechnung habe heute einen QR-Code gescanned, der stattdessen eine URL im GET-Format nach dem folgenden Schema encodiert:

bank://singlepaymentsepa?name=[EMPFÄNGER]&reason=[VERWENDUNGSZWECK]&iban=[IBAN]&bic=[BIC]&amount=[BETRAG]

Meiner Meinung nach liegt die Schuld in diesem Fall beim Rechnungssteller, der sich nicht an den üblichen Standard hält. Leider konnte dieser QR-Code jedoch nicht in der tomorrow App gescanned werden, während EPC QR-Codes problemlos funktionieren.

Daher möchte ich an dieser Stelle um die Implementierung eines Parsers auch für dieses Format bitten.

Halte ich nicht für sinnvoll. Es gibt einen Standard, wer sich daran nicht hält, hat Pech. Beschwerde beim Rechnungssteller wäre wohl sinniger.

4 „Gefällt mir“

Schön wär’s - in diesem Fall habe ICH Pech, weil ich die Überweisungsdaten (bis auf den IBAN, der ja immerhin über OCR scanbar ist) händisch eingeben muss; und das auch noch auf einer Smartphonetastatur weil es ja keinen Browser-Zugang gibt.

1 „Gefällt mir“

Wie erwartet habe ich hier nur eine Absage erhalten.

Moin :wink:

Deiner Meinung nach, sollte Tomorrow jetzt das Defizit des Rechnungsstellers ausgleichen und vom Standard abweichen?

Nein, meiner Meinung bzw. Erfahrung nach ist es kein Problem, nach verschiedenen Schemata zu parsen, solange alle definiert sind. :wink:
Damit wird ja auch keine „Abweichung“ vom Standard hergestellt sondern einfach ein weiteres Format unterstützt.
Das URL-Format hat sich ja nicht der Rechnungssteller ausgedacht sondern ist in der Form auch so im Netz zu finden und scheint auf einen payment Anbieter zurückzugehen.

2 „Gefällt mir“