Tomorrow KARTENAKTIVIERUNG

Habe die Karte erhalten und hätte ne Frage zur Pin. Die Pin kann man ja selber wählen. So wie es bei anderen Banken der Fall ist ist doch die Pin auf dem Magnetstreifen der Karte integriert. Das würde heißen, dass ich die Pin nicht selbst wählen kann, da sie Fix auf der Karte ist. Wie ist das bei der Tomorrow Karte? Hier kann ich ja die Pin selbst wählen. Gruss droppi

Soweit ich weiß wird heutzutage fast ausschließlich mit den Chips auf den Karten gearbeitet.
Ob dann die Pin dann zum “entsperren” des Chips oder erst bei der Kommunikation mit den Solaris-Servern abgefragt wird weiß ich nicht… Kann man aber bestimmt ergooglen. :smiley:

EDIT: Laut https://www.kreditkarte.net/lexikon/emv-chip/ :
“Die zur Autorisierung einer Transaktion notwendigen Daten sind verschlüsselt auf dem Chip hinterlegt. Die Daten werden erst durch die Eingabe der PIN geöffnet und sind ansonsten nicht zugänglich.”
Wie dann die Frage ist dann nur ob es bei Tomorrow/Solaris tatsächlich so gelöst ist bzw. wie das bei einer Pinänderung funktioniert. :smiley:

Es ist kompliziert.

Hier mal das Wichtigste in Kürze:

Es gibt zwei Verfahren, wie beim Bezahlen die PIN geprüft wird: Offline-PIN und Online-PIN. Welches zum Einsatz kommt, liegt, wer hätte es gedacht, vor allem daran, ob das Terminal einen Online-Zugang hat. Aber auch an Tradition. Es gibt Länder (UK, Frankreich), da ist Offline-PIN einfach deutlich stärker verbreitet.

Damit Offline-PIN funktioniert, muss die PIN auch auf der Karte selbst gespeichert sein. Wenn man jetzt in der App die PIN ändert, ändert sich die auf der Karte gespeicherte PIN nicht gleich mit. Wie auch. Die PIN auf der Karte wird also erst aktualisiert, wenn man die Karte das nächste mal in einen Geldautomaten oder ein Kassenterminal steckt, das online ist. Dann wird dort die neue PIN auf die Karte geschrieben.

Meist funktioniert das gut. Aber eben nicht immer. Entweder, weil das Terminal nicht online ist. Oder falsch konfiguriert. Oder wegen Vollmond. Pauschal kann man sagen, dass Geldautomaten hier zuverlässiger funktionieren. Und man von Experimenten wie PIN-Änderung absehen sollte, wenn man im Ausland unterwegs ist und nicht zuverlässig weiß, dass es klappen wird.

Das ganze ist jedenfalls so anfällig, dass sich Revolut weiland entschieden hatte, die PIN nicht mehr in der App ändern zu können und diese Funktion abgeschaltet hat. Dass liegt vermutlich zum einen am Heimatmarkt UK (Verbreitung Offline-PIN), aber auch an der Frustration der Nutzer und erhöhtem Support-Aufkommen, wenn diese mit der neuen PIN zahlen wollten, diese aber noch nicht aktualisiert war.

Das alles kann sogar zu dem Fall führen, dass gleichzeitig zwei PINs aktiv sind, man das aber garnicht merkt: Man zahlt täglich an online-Terminals die die PIN online (Solarisbank-Server) prüfen, auf dem Chip selbst ist aber noch die alte gespeichert. Und am Fahrkartenautomaten in Frankreich klappt dann nichts.

Die Tipps in einem solchen Fall wären:

  • 1 x noch mit alter PIN probieren
  • oder gleich nochmal mit der neuen (ggf. hat das Terminal inzwischen die Karte aktualisiert)
  • nicht an der Kasse sondern am Geldautomaten 1. Transaktion nach PIN-Änderung
6 Like

Deinetwegen habe ich heute schon laut gelacht. Vielen Dank! :grin:
Ansonsten natürlich lehrreich wie immer…! :wink:

2 Like