[Tomorrow Zero] Idee mit echtem Mehrwert: Support rund um die Uhr

Hi zusammen,

es ist immer wieder ein Thema, dass Tomorrow Abends, Nachts und am Wochenende keinen Support anbietet. Das liegt selbstredend vor allem daran, dass Arbeitszeit das mitunter teuerste ist, was es gibt. Genau deswegen sollte es ein Bonus von Tomorrow Zero sein.

Aus meiner Sicht krankt Tomorrow Zero am wirklichen Mehrwert als Konto. Der einzige Grund, Zero zu buchen, ist die CO2-Kompensation. Die ist natürlich auch etwas wert, wertet aber das Konto als solches nicht auf. Die Extra-Pockets und der Bargeldbezug, ja, OK. :man_shrugging: Lockt mich jetzt nicht hinterm Ofen hervor. Ich bin ja bekennenderweise eher so lauwarm bezüglich des Zero-Konzeptes, auch wenn ich es inzwischen deutlich besser verstehe als früher. Bestellt habe ich es trotzdem nicht.

Da aber Zero auch dabei helfen soll, das Geschäftsmodell von Tomorrow anständig in die schwarzen Zahlen zu bringen, braucht es einen richtigen, echten Mehrwert mit Banking-Bezug, um eine größere Menge an Leuten an Bord zu holen. Persönlicher Support rund um die Uhr ist da aus meiner Sicht genau das Richtige.

Discuss :slight_smile:

8 Like

Ich weiß nicht ob ich die Idee mag. Fühlt sich nach 2 Klasse Gesellschaft an dann beim Konto und stößt bestimmt auch einigen sauer auf (mir zb. wenn ich nicht schon Kunde wäre - „Was? Support nur gegen Bezahlung? Nein danke…“).

Aber ja, das Zero Konto muss mehr Mehrwert bieten. Auch wenn mir die Kompensation schon fast reicht :wink: Und ich möchte auch Tomorrow aktiv mit dem Beitrag unterstützen. Aber ja, Pockets und Kompensation sind irgendwie etwas dünn.

Gäbe viele Dinge die man da als Boni machen könnte - virtuelle Karten, spezielle physische Karten, DualPIN, bevorzugten Support etc.

Einen 24/7 Support finde ich jetzt nicht soooo wichtig. Gibt ja viele Banken, die so etwas nicht haben.

Dinge wie Apple Pay sollte allen zugänglich sein - das kurbelt ja die eigenen Einnahmen auch an.

3 Like

Wie das? Tomorrow verdient an der Interchange nicht mit. Deswegen gibt es auch eigentlich keinen Grund, das als Premiumleistung zu haben.

Apple Pay zieht mehr User an. Mehr User heißt mehr Einlagen und evtl. mehr Zero-User.

Alles ist miteinander verbunden. :slight_smile:

1 Like

Es ist schon längst eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Tomorrow hat sich für ein Modell entschieden, wo man entweder nix zahlt und „weniger“ bekommt oder etwas zahlt und „mehr“ bekommt. Verstehe nicht, warum das generell OK ist und beim Support nicht.

Außerdem gäbe es ja nach wie vor Support für alle. Nur den teureren Support, der mit Bereitschaftsdienst finanziert werden muss, der ist denen vorbehalten, die auch extra zahlen. Eigentlich ist das sogar nachhaltiger, wenn nicht unnötig Ressourcen bereit gestellt werden für lauter Leute, die das nicht bezahlen wollen.

UND es wäre ja auch nicht schlechter als jetzt. Jetzt ist es so, dass du außer Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr gar keinen Support hast. Mit meinem Vorschlag wäre das anders - und zwar zusätzlich zu allen Perks, die es eh schon gibt.

Damit es nicht zu Missstimmungen kommt, müsste es ein separater Bereich in der App sein, den nur Zero-Kunden überhaupt sehen. Sonst gehst du in den Chat und bekommst keinen Support, obwohl jemand da ist. Das wirkt echt nicht besonders sauber. Aber das ist ne Frage der Umsetzung aus meiner Sicht.

Das ist, finde ich, das wertloseste, sinnloseste Bonusitem, das ich mir vorstellen kann. Ein pures Statussymbol und somit das absolute Gegenteil von Nachhaltig und auch kein Bonus im Sinne des Bankings.

Ein Grund mehr, das anzubieten - ein prima Alleinstellungsmerkmal. Außerdem: Die Comdirect hat 24/7-Support, die Deutsche Bank ebenso :man_shrugging: nur, weil andere schlecht(er) sind, muss Tomorrow nicht genau so schlecht sein, diese Argumentation leuchtet mir einfach null ein, egal, wie oft sie wiederholt wird.

Und da Apple Pay ein Feature ist, das soweit ich weiß quasi überall im Standard mit dabei ist, macht es einfach null Sinn, das bei Tomorrow hinter der Paywall zu verstecken, sonst kommt wegen Apple Pay sicher niemand.

1 Like

Das hier sind allerdings zwei Sachen, die sich ganz hervorragend für ein Premium-Konto eignen würden :slight_smile:

2 Like

Das habe ich auch explizit nicht gesagt. Ich schrieb ja, dass das allen zugänglich sein soll (was es auch wird, denn man kann da nicht trennen).

Wenn die Karten z.B. ein eigenes Design hätten, was man selber gestalten kann, wäre das schon interessant. Wie gesagt, es gibt viele Möglichkeiten.

1 Like

Das stimmt bzgl. der 2 Klassengemeinschaft. Der Punkt ist einfach, dass Kompensation und sämtliche Komfortfeatures nichts essentielles sind (für mich), wie Support. Features die sich hinter einer Paywall verstecken sind eben nur Dinge, die mein Leben angenehmer machen, wohingegen Support mein Retter in der Not sein kann wenn bspw. Ein Automat Samstag morgen 2 Uhr der Meinung ist, meine Karte einbehalten zu müssen. Das erwarte ich eigentlich auch von einer Bank (Comdirect ist ein super Beispiel, von da komme ich nämlich und die haben mir genau bei dem Beispiel schnell und zuverlässig um 2 Uhr morgens geholfen und das hat sich super angefühlt - ohne Gebühr).

Und was kann der um 2 Uhr morgens machen? Kommt vorbei und zieht die Karte aus dem ATM. :rofl:

Das ist ein extrem gutes, valides Argument.

1 Like

Triggert Nachts eine Überweisung per Telefonbanking an Freunde, deren Girokarte funktioniert zum Beispiel. Musst das nicht lächerlich machen, nur weil dir die Fantasie fehlt.

Eben weil ich Fantasie habe, konnte ich mir das ausdenken. :wink:

Und ein bisschen Spaß darf man ja auch mal machen, oder? :smiley:

Naja, mein Problem war ich brauchte Bargeld :wink: Und der Automat behält einfach meine Karte, ohne Meldung, ohne alles. Da denkt man sich schon WTF und schiebt leicht Panik zumal ich da noch unterwegs war in einer anderen Stadt oO Also dachte man „Was mache ich jetzt?“ Am Ende war es kein großes Drama (und auch irgendein trivialer, dämlicher Grund, für den ich nichts konnte). Mit Bargeld konnte mir meine Freundin dann aushelfen und meine Panik hat der nette Support am Telefon gelindert (und ich musste eben nicht mehrere Tage warten bis das WE und ein Feiertag vorbei war sondern hatte sofort meine Antwort und konnte den Versand einer neuen Karte auslösen).

Das Beispiel mit der Überweisung gefällt mir aber auch gut :slight_smile: Wobei ich da jetzt nicht meine Bank für anrufen würde.

1 Like

Ich habe mal meinen Geldbeutel in einer Silvesternacht verloren. Die Details erspare ich euch, wir sind ja hier nicht bei der Bunten. Meine Hausbank verschickt tatsächlich Bargeld per Post. War innerhalb eines Tages da. Da war ich auch überrascht.

Wozu man ja nicht unbedingt Support braucht. Eine Überweisung kann ich auch ohne Karte aus der App heraus vornehmen.

Auch in diesem Fall halte ich den Support für irrelevant. Kommt die Karte nicht mehr raus, einfach aus der App heraus sperren und eine neue bestellen. Der Versand erfolgt sowieso erst wieder während der normalen Arbeitszeiten.
Hier zeigt sich aber: Virtuelle Karten wären etwas tolles. Dann ließe sich die neu bestellte Karte direkt virtuell zum Zahlen mit dem Handy verwenden. Das ist ein sinnvolles Feature, ob Zero-vorbehalten oder nicht.
24h-Support kann ich mir eigentlich ausschließlich als wichtig vorstellen, wenn aus irgendwelchen Gründen das Konto gesperrt wird oder man aus technischen Gründen nicht mehr reinkommt.

2 Like

Das mag bei Tomorrow zufällig stimmen, aber als ich mal Nachts Support brauchte, gab es noch TAN-Listen. Kannst ja mal raten, ob ich die immer bei mir hatte :wink: da war der Support immens wichtig.

Außerdem, und das ist hier viel wichtiger, kann der Support unter Umständen etwas mit höherer Dringlichkeit in die Wege leiten als man es selber in der App kann. In der App dauert eine Überweisung so lange wie sie dauert, weil da nur der Standardfall abgedeckt ist, während der Support möglicherweise andere Ressourcen hat.

Letztlich basiert mein Vorschlag ja auch nicht auf der Frage „warum würde jemand Support wollen?“, sondern auf der Tatsache, dass sich relativ häufig Leute (hier oder auf Facebook) darüber ärgern, dass Abends und am Wochenende niemand beim Support erreichbar ist, weil sie was wissen wollen.

2 Like

Das mag eine mögliche Lösung sein, beantwortet aber nicht die Frage was da los war und die Unsicherheit bleibt. Selbst wenn es die von dir beschriebene Möglichkeit gäbe, hätte ich mich an den Support gewendet. So verschieden sind dann eben die Leute ;(

2 Like