Warum wird am Wochenende ab- aber nicht draufgebucht?

Es ist mir jetzt schon ein paar mal aufgefallen, dass – wie im Titel genannt – an den Wochenenden zwar fleissig abgebucht wird, eingehende Gelder aber bis Montag warten müssen, bis sie auf dem Konto verfügbar sind.

Ich finde das mitunter sehr ärgerlich, da z.B. gerade zum 1. eines Monats viele große Buchungen abgehen, aber eine Lohnzahlung, obwohl z.B. donnerstags oder freitags getätigt, erst am Montag gebucht wird. Da Tomorrow keinen Dispo anbietet, gehen dann teilweise Zahlungen und Daueraufträge nicht durch, obwohl das Geld ja schon bei der Bank liegt, das Konto also eigentlich gedeckt sein sollte (ich bin selbstständig und zahle mir meinen Lohn selbst von meinem Geschäftskonto aus und weiß, wann dieses bucht).

Überhaupt sind die Buchungen mitunter sehr unzuverlässig, mal ist es nach 2 Stunden da, mal nach 2 Tagen (oder eben 4, weil das Wochenende noch dazwischen liegt), obwohl es sich um die gleiche Bank handelt und die gleiche Uhrzeit.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn Tomorrow mal Echtzeitüberweisungen annehmen und auch anbieten würde. Das würde schonmal ein Problem weniger darstellen.

Aber es würde mich eben auch interessieren, warum Überweisungen zwar rausgehen, aber eingehendes Geld zurückgehalten wird.

1 „Gefällt mir“

Echtzeitüberweisungen :+1: Nicht nur bei fast allen Banken mittlerweile soweit vorhanden, sondern bei einigen auch kostenlos verfügbar. Brauche ich auch öfter mal, wenn es zum Beispiel um Überweisungen mit Skonto geht und Vorkasse erst eintreffen muss. Eine Echtzeitüberweisungen würde da die Wartezeit massiv verkürzen.

Hast Du bei den Abbuchungen am Wochenende auch schon mal auf den Buchungstag geschaut.
Bei Tomorrow hatte ich das bisher noch nicht, jedoch ist üblich falls Du eine Abbuchung am Samstag siehst, dass der nächte Werktag - meist der Montag - der Buchungstag ist.
Das ist auch bei Echtzeitüberweisungen am Wochenende der Fall.

Da habe ich nicht drauf geachtet, dennoch gehen ja Zahlungen trotzdem nicht durch, obwohl dann das Konto am Montagmorgen wieder gedeckt sein sollte. Also werden sie ja vorher durchgeführt, bzw. nicht durchgeführt.

Samstag und Sonntag sind keine Bankarbeitstage.

@Brotgustus das stimmt zwar, trägt aber nicht mehrwertig zur Diskussion bei. Der Kritikpunkt rührt ja daher, dass manche Buchungen durchgeführt werden und andere nicht. Entweder alles oder nix, würde man meinen.

1 „Gefällt mir“

Ich gehe davon aus, dass ausgehende Buchungen ebenfalls nicht „gebucht“ werden, aber sie werden insofern verarbeitet, dass das verfügbare Guthaben reduziert wird. Was ja durchaus sinnvoll ist, sonst würden am Montag Morgen alle am Wochenende aufgelaufenen Ausgaben auf einen Schlag kontostandswirksam. Wir wollen aber Kontostand in Echtzeit. Eigentlich aber landen sie auch in einer Warteschlange.

Ich verstehe, dass die Vorankündigungen von Tomorrow zu Verwirrung führen. Andere Banken zeigen vorgemerkte Geldeingänge einfach nicht an. Dort „hängt“ das Geld aber genauso, wenn ich die Situation korrekt verstehe.

Ist hier also das, was wir uns sonst immer wünschen – mehr Infos – eigentlich schlecht für die UX? Wäre man unwissend über künftige Geldeingänge, hätte man dann ein besseres Gefühl?

Selbst wenn SCT Inst angeboten werden würde: Bestimmte Zahlungen wie Lohnzahlungen werden nur beschleunigt, wenn der Sender diese in Echtzeit sendet. Das ist vermutlich aktuell noch in den wenigsten Fällen wirklich der Fall. Ich glaube nicht, dass Lohnbüros hier schon in nennenswerter Anzahl die Prozesse umgestellt haben. Das wäre eine Frage, die mich interessiert, ich konnte aber keine Daten dazu finden. Also: SCT Inst kann meines Erachtens nicht schnell genug angeboten werden. Aber das wird auf die meisten Lohnzahlungen überhaupt keine Auswirkungen haben.

Ich kann mir vorstellen, dass die Solarisbank die Buchungsläufe besser koordinieren könnte. Wenn es vorgemerkte Eingänge gibt – vielleicht ließen sich Daueraufträge und Lastschriften einfach auf Basis derer auf „Wiedervorlage“ legen. Hier geht es ja dann tatsächlich um taggleiche Buchungen, die einfach nur ungünstig in der Pipeline stecken.

Nochmal zum Verständnis: Mir werden überhaupt keine vorgemerkte Geldeingänge gezeigt, hatte ich noch nie. Ich weiß nur, dass sie kommen, weil ich mir mein Gehalt selbst überweise und weiß, wie schnell meine Geschäftsbank normalerweise überweist.

Eine Lösung bis zur „echten“ Echtzeitüberweisung wäre hier z.B. eine Aufbuchung auf die Kreditkarte. Das bieten andere Banken schon an, man bezahlt sich sozusagen selbst via anderer Karte.

Dann bist du ja eigentlich in der glücklichen Lage, die ausgehende Überweisung mit den Buchungszeiten deiner Bank und den SEPA-Überweisungsfenstern für Interbankenüberweisungen gut zu koordinieren. Entscheidend erscheinen dann hier auch die Bearbeitungszeiten der Bundesbank für externe Buchungen, wie u.a. hier im Forum erwähnt.

Top-up via Karte ist sehr teuer, da sehe ich wenig Hoffnung, dass Tomorrow daran Interesse hat.

Ich dachte, dass man das Konto nicht geschäftlich nutzen darf. Irre ich mich?

Missverständnis - Ich verstehe @Jen so, dass sie woanders ein geschäftliches Konto hat.

1 „Gefällt mir“

Genau @Prompto, Tomorrow nutze ich rein privat, ich habe ein Geschäftskonto bei einer anderen Bank.