Wieso Tomorrow für mich heute noch nicht das richtige ist

Hi,
das hier ist vielleicht nicht so wichtig für alle, sondern nur ein Feedback.
Um darzustellen, was mir und vllt. auch anderen Kunden wichtig ist, die deshalb vllt. nicht bei Tomorrow gelandet sind.
Und wie für mich die Entscheidung beim Wechsel der Bank aussah. Vielleicht ist das ja hilfreich für Tomorrow. :slight_smile:

Was mir bei Banken und Zahlungsmethoden wichtig ist:

  • Sicherheit der Einlagen
  • Datenschutz
  • Nachhaltigkeit
  • Features
  • Gebühren
  • Einigermaßen gute Verfügbarkeit

Nachhaltigkeit und Gebühren:
Sollten in einem guten Verhältnis stehen. Ich erwarte bei guten Dingen nicht, dass sie kostenlos sind, sonst zahle ich früher oder später an anderer Stelle.

Verfügbarkeit:
Die Verfügbarkeit sollte hoch sein, aber nicht um jeden Preis. Von einem Startup erwarte ich nicht, dass 24/7 alle Zahlungen durchgehen, ich denke dass die wenigsten Kund*Innen ein Startup als einzige Bank nutzen.

Sicherheit:
Hier bin ich mir relativ sicher. Bestimmt wäre es aber für einige Kunden toll, wenn Ihr ein Übersichts-PDF hättet, wer wo kontrolliert, was mit dem Geld passiert. Wenn zum Beispiel die Solarisbank alle Konten von uns sehen kann, und das nochmal auf einer Seite „Sicherheit“ erwähnt wird, wäre das bestimmt toll!
Ansonsten kann man auf Tomorrow ja kleinere Summen lagern, und T. als Kreditkartenkonto nutzen. Aber da Ihr ja mit den Kundeneinlagen arbeiten wollt, und nicht wie andere über die Interchange Fees (wenn ich da richtig liege) , ist das für T. vllt. noch nicht ideal.

Datenschutz
Der Datenschutz ist der Grund weshalb ich mir eine neue Bank gesucht habe, und auch wenn er jetzt ganz unten steht, eigentlich eine der entscheidendsten Kriterien. https://www.reddit.com/r/Finanzen/comments/emqmtb/die_dkb_benutzt_jetzt_cloudflare/
Der Datenverkehr bei der DKB wurde nach Androhung eines DDOS-Angriffs durch Dritte durch Cloudflare geschleust, wo auch die TLS-Verschlüsselung aufgemacht wurde. (Auch Aussage DKB)
Durch den CLOUD-Act (CLOUD Act – Wikipedia) lagen somit auch die Webseiten mit meinen Buchungen offen, auch für NSA und co. Ob entgegenstehende Auftragsverarb.-Verträge oder EU-Gesetze bestehen oder nicht. Das können auch Überweisungen an den Psychologen, die Aidshilfe, an Aussteigerprogramme wie EXIT, oder sonstige Zahlungen sein, die einen erpressbar machen könnten. In meinem Fall zum Glück nicht.
Aber, vllt. ein Takeaway für das Tomorrow-Feedback-Team: Es gibt Kunden, denen ist Datenschutz auch heute noch wichtig, und meinem persönlichen Gefühl nach ist die Überschneidung mit den Ökologisch-aktiven da recht groß.
Ihr seid zum Glück nicht bei Cloudflare :wink: . Die Zahlungskarten hingegen sind bei euch von visa. Während das weitaus nachvollziehbarer ist, ist das Ergebnis ja doch das selbe: Bei allen Zahlvorgängen fließen die Daten als CC in die USA. (www_spiegel_de/spiegel/print/d-113059691.html)
Vielleicht wären ja optionale girocards eine wählbare Alternative für mehr Datenschutz?

So, das war’s auch schon. :slight_smile:
Natürlich kann ich nur für mich sprechen. Vielleicht sucht Ihr ja Feedback auch von denen, die sich jetzt doch für was anderes entscheiden.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg
Johannes :slight_smile:

5 Like

Datenschutz ist echt ein wichtiger, wunder Punkt

1 Like

sogar dieses Discourse Forum trackt die IP Adressen und kann sie bestimmt auch mit den Nutzern teilen

@FinFo kennst du eine Forumssoftware, die komplett ohne Tracker auskommt und die das Hosting einer Community-Lösung ermöglicht? Ich bin sicher, dass Tomorrow auch an sowas Interesse hätte :slightly_smiling_face:

Ich glaube, das loggen von IP Addressen ist vergleichsweise wenig schlimm. Logs sind für den Betrieb bei Problemen oft hilfreich, und welche IP ein Nutzer hier hat, darf der Bank ja ruhig zur Verfügung stehen, oder? Die verrät ja höchstens den Standort des Nutzers, den sich die Bank durch die Identifikation ja ohnehin i.d.R. hat.

Tracker i.S.v. Canvas Fingerprinting oder Drittanbietercookies habe ich hier noch nicht bemerkt. :slight_smile: Um welche Tracker geht es denn?
Cookies von der Forensoftware selbst ist ja normal und afaik für den Login notwendig.
Zudem ist Discourse Open Source :+1: , da trackt i.d.R. keine dritte Partei.

2 Like