Wo befindet sich der CVC-Code auf der Karte?

Hallo,

wo genau finde ich auf der alten (grünen) Karte den CVC Code. Den benötige ich ja zwingend, um online einkaufen zu können. Nur ist der nicht, wie üblich, angegeben und mit CVC entsprechend markiert. Bin gerade etwas verwirrt.

GruĂź

Den findest du - wie ĂĽblich - auf der RĂĽckseite. :wink:

Rechts neben dem Feld fĂĽr die Unterschrift.

2 Like

Ich glaube bis jetzt hatte ich nur bei der Karte von N26 gesehen, dass vor dem Code tatsächlich “CVC” stand.

Bei VISA heißt der Code übrigens “CVV”. :slight_smile:

Also bei meiner MasterCard stehts drauf, bei Bunq werden CVC Codes sicher immer wieder neu in der App generiert (finde ich ĂĽbrigens super), nur hier stand so dermaĂźen viel auf der Karte, dass ich da mal kurz nachfragen wollte. Gedacht hatte ich mir das schon, da das drei Ziffern waren, aber da steht einfach so viel drauf, das hatte ich bislang noch nie.

Also danke euch :slight_smile:

Bitte zukünftig aussagekräftige Titel verwenden, danke! :wink: @Frnk kannst du das mal korrigieren? Danke!

If you’re bored…

Visa - CVV = Card Verification Value
Mastercard - CVC = Card Verification Code
American Express - CSC = Card Security Code
Discover/Diners Club = CID = Card Identification Data

Visa, Mastercard and Discover use mostly the same printed location on the card and calculation, (back and 3 digits) while American Express have their own system (front and 4 digits).

It’s function is to show you physically have possession of the card.

Dynamic variants exist - easy to do in an App (like Bunq), and there are some cards with e-ink that update for every transaction (https://www.ellipse.la/). It’s much harder to do a dynamic version when you laser etch the number on the plastic.

1 Like

Tja, auĂźer du besitzt eine American Express Karte. :laughing:

Jeder sollte eine AMEX im Gepäck haben. :slight_smile:

Warum sollte man eine AMEX besitzen?

1 Like

Weil man immer eine Karte ohne Limit haben sollte - bei Tomorrow bekommt man ja keine Kreditkarte.

Weil man dann die Karte nicht mehr umdrehen muss, wenn man den CVC sucht!

SpaĂź beiseite, bin seit mehreren Jahren bei Amex und sehr zufrieden. Die Akzepanzstellen werden mehr, wenngleich die Karte nach wie vor nicht ĂĽberall akzeptiert wird. Die App ist sehr ĂĽbersichtlich und das Customer Service kann ĂĽberzeugen. Ist halt anders als bei Visa und Mastercard. Da hat man immer mit der Issuing Bank zu tun, bei Amex direkt mit Amex. Hatte auch mal zeitweise eine Diners Club und die konnte mich im Gegensatz dazu nicht ĂĽberzeugen. Hab aber nur die grĂĽne Amex, also quasi die Billigsdorfer Variante.

Die günstigste ist zugleich die Schönste - die AMEX Blue.

Tomorrow ist eine Debit. Aber Limits hast du auch bei Amex, keine Sorge. Die checken das halt dezent im Hintergrund.

Klar, aber keine offiziellen feste Limits. Mehrere Tausend sind da in der Regel kein Problem. Ideal fĂĽr Reservierungen etc.

Ja, klassisch halt. Aber sie funkt überraschend gut, hatte sie letztens wieder bei hos.com (nix Obszönes, geht um Musik). Die Tomorrow Visa ist dort 2x gebounced, dann war es mir zu blöd. Ich zahl übrigens für die grüne Amex gar nichts, hab wohl einen älteren Vertrag wo ein gewisser Monstsumsatz reicht.

Ist natürlich praktisch. Mir persönlich hat das Design der Blauen total angesprochen. Hat mich damals umgehauen weil ich es so schön fand.

Mehrere Tausend sind auch bei Tomorrow kein Problem. Das Konto muss halt entsprechend gedeckt sein und das Limit darf nicht vom User heruntergesetzt worden sein.

Den Unterschied zwischen einer Debit- und Kreditkarte muss ich dir aber nicht erklären, oder?

Nö, musst du nicht. Du hast nur von „mehrere Tausend“ gesprochen. Wenn du dich differenzierter unterhalten willst, musst du differenzierter beschreiben, wovon du redest :man_shrugging: