Zahlung fehlgeschlagen (zu wenig Guthaben)?!

Hatte vorhin ein unschönes Erlebnis im Geschäft: Ich habe mit meiner Apple Watch versucht zu zahlen.

Die Zahlung wurde abgelehnt. Grund laut App war zu wenig Guthaben. :face_with_raised_eyebrow:

Der Betrag waren ca. 15 €, auf dem Konto waren zu dem Zeitpunkt über 200 €.

Find ich jetzt nicht so geil.

Eine weitere Zahlung, mit einem höheren Betrag, ein paar Minuten später ging jedoch durch…

Da du zurecht das „Stammgast“-Badge hier im Forum trägst, spare ich mir mal die ganz doofen Fragen für Anfänger und gehe direkt in die Spekulation.

Meine Vermutung: Bei dir ist ein Fehler aufgetreten, der mit einem anderen (nämlich „zu wenig Guthaben“) gemeinsam „codiert“ wurde. Die schlimmsten Auswüchse von sowas sind immer „Es ist ein schwerer Ausnahmefehler aufgetreten“, das ist dann so ne Catch-All-Kategorie, die dann greift, wenn man es nicht besser weiß.

Letztlich wirft jedes System ja nur relativ kryptische Fehler aus, die für Normalsterbliche kaum zu verstehen sind. Da muss dann das Frontend, das man nutzt, was sinnvolles draus machen. Problem ist, dass man bei der Entwicklung nicht alle Fehlerfälle kennt (oder kennen kann). Das wäre mein „best guess“. Darum würde ich mal den Support direkt anhauen und sie bitten, zu sagen, ob es wirklich um zu wenig Guthaben ging oder ob ein anderer Fehler vorlag, der nur „falsch betextet“ war. Wenn es letzteres ist, wäre das eine klare Möglichkeit, die UX zu verbessern, indem eine anständige Fehlermeldung mit dem speziellen Fehlerbild verlinkt und betextet wird.

Denn ersteres kann ja eigentlich gar nicht sein. Außer, die Solarisbank hat sich „verschluckt“ und deinen Kontostand temporär als niedriger gemeldet, dann wäre die Fehlermeldung „technically correct“, aber dann gäbe es halt ein anderes (größeres?) Problem, das sich auch nicht mit einer Fehlermeldung beheben ließe.

Mittlerweile weiß ich, dass der Support bei solchen Anfragen nichts reißen kann und er das auch nur über die Solarisbank klären könnte. Ne, da spar ich mir meine Zeit.

Ist halt einfach für mich ein Zeichen, dass man sich eben nicht immer auf das Konto verlassen kann, denn so eine Fehlermeldung erzeugt nicht unbedingt Vertrauen.

1 „Gefällt mir“

Fair. Würde ich anders handhaben, aber ich kann deine Haltung trotzdem nachvollziehen.

@Prompto Schade, dass du dich nicht bei uns gemeldet hast. Klar, wenn die Zahlung abgelehnt wird, ist das nie cool. Und möglicherweise können wir dir nicht direkt sagen, woran das lag. Es aber nicht zu melden finde ich meinerseits wiederum schade. Es kostet dich zwar etwas Zeit, aber wer weiß, welchen Misstand es aufdeckt, über den wir vielleicht noch gar nichts wissen. Dann würde dein Beitrag uns dabei helfen, ein Problem aus der Welt zu schaffen.
Wenn du also doch noch die Zeit findest, melde gerne beim Support die fehlgeschlagene Transaktion (Datum, Betrag, Händler*in).