Browserbasiertes Online-Banking

Nicht von Tomorrow-Seite. Das wird noch ein wenig dauern. Die gute Nachricht: Wir habe gerade seeehr viele Entwicklerinnen-Stellen ausgeschrieben. Mehr Kapazität = mehr features :slight_smile:

4 Like

Haha trifft sich gut, komme gerade aus einem Entwickler bootcamp und suche nach Arbeit! Aber ihr seid in Hamburg oder?

@mersadajan Jobs | Tomorrow -> Ich glaube ich mache mal nen Job-Thread auf :wink:

Der Sitz ist natürlich in Hamburg. Remote-Arbeit ist durch Corona natürlich noch stärker eine Option geworden. Corona not withstanding sollen aber alle Mitarbeitenden auch regelmäßig ins Büro kommen. Das lässt sich aber verhandeln :slight_smile:

Keine schlechte Idee mit dem Thread, leider sitze ich in Berlin :slight_smile:

1 Like

Wir haben auch einige Mitarbeiterinnen die in Berlin sitzen. Wenn Du Dich nicht scheust, hin und wieder auch mal die Fahrt nach Hamburg anzutreten, steht dem eigentlich nichts im Weg :slight_smile:

2 Like

Ende 2019/ Anfang 2020 ist ja nun langsam rum. Gibt es neue Pläne fürs Onlinebanking?

2 Like

@simon1 leider nach wie vor nicht. Das Thema steht weiterhin im Backlog.

Hallo zusammen. Ich würde das Thema gerne nochmals aufwärmen, weil es seit Big Sur bei macOS ja nun möglich ist akzeptablem Aufwand iOS/iPad OS Apps auf dem Desktop anzubieten. Zumindest für die Mac-Welt wäre das doch eine schicke mittelfristige Lösung. Habt ihr euch das schon angeschaut?

Mit den Themen SCA, Mehrgerätefähigkeit und 3DS ist das vielleicht nicht so trivial, wie du dir das vorstellst. Die App für Mac veröffentlichen ist das eine, aber die anderen Hausaufgaben müssen erst erledigt werden. Und wenn man das erlegt hat, dann kann man vielleicht auch gleich ein Webinterface anbieten.

@4ndi Der nudge ist gar nicht so abwegig. Wir beobachten das und würden das tatsächlich auch gerne umsetzen. Allerdings ist es aus den von @Frnk genannten Gründen leider aktuell nicht möglich. Es könnte aber durchaus sein, dass sich an den Sicherheitsfaktoren in Zukunft etwas ändert. Dann könnte das ganze Thema neu aufgerollt werden.

War wohl nichts. :wink:

Sehr sehr schade. Aber danke für den Zwischenstand.

@Frnk @Vinz …euch beiden vielen Dank für die Stellungnahme. In der Tat ist so etwas nicht trivial, ich kenne das aus dem eigenen Arbeitsalltag. Es war wirklich mehr als Nudge gedacht, denn zumindest würde das an der Baustelle FrontEnd ein bisschen Arbeit einsparen. Natürlich stimme ich @Frnk zu, dass man dann auch direkt in die Richtung Web-Interface gehen kann, denn dann kann man über Techniken wie Electron auch nette Apps für macOS und Windows anbieten. Aber trotzdem wäre es ja eine recht direkt angehbare Lösungsvariaten für die „Mac-Welt“, wenn man das Problem der Mehrfachanmeldung gelöst hat. (Auch hier bin ich mir der Komplexität durchaus bewusst, aber irgendwann muss man das eh angehen.)