Buchung aus Pocket kommt nicht

Hi,

ich habe heute um 17:24 aus meinem Poket Geld auf mein Hauptkonto ĂŒberwiesen, aber es kommt und kommt nicht an. 3h sind es bereits. Der Support hat von FĂ€llen von 2-3h berichtet, aber es ist immer noch nicht da. Das ist meine Miete und sehr ungĂŒnstig, dass ich da nicht ran komme.
Zweite Mietzahlung und schon zu spÀt.
Hat jemand dieselben Erfahrungen gemacht? Kann mal jmd anderes was auszahlen lassen und schauen wie lange das braucht?
Support meinte, die Buchungen innerhalb werden rund um die Uhr gebucht, also sollte Freitag abend ja kein Problem sein, oder?

Ich habe das mal in die andere Richtung versucht und Geld in eine Pocket eingezahlt.

Eine Gutschrift ist noch nicht erfolgt.

Hab auch eben was auf die Pocket geschoben
 nach mehreren Minuten immer noch keine Gutschrift
 sonst sind das maximal zwei Minuten.

Die Buchungen sind wie normale SEPA-Zahlungen zu behandeln, mit dem Vorteil, dass diese innerhalb von Tomorrow zu Tomorrow innerhalb der normalen Buchungszeiten zwischen 10-30min, in seltenen FĂ€llen 2-3h, dauern.
(sowohl Gutschrift als auch Abbuchung)

Deine Buchung wird dementsprechend erst am Montag gebucht. Mir ist nicht bekannt, dass Pocket-Buchungen 24/7/365 Tage innerhalb kurzer Zeit intern gebucht werden.

Was ist denn ein Poket?

Danke an alle die es versucht haben.

Und wieso bekomme ich von @tobias_grtnkrd kompetentere Infos als vom Support?
Das wird so peinlich, meinem Vermieter etwas aufzutischen oder zu erklÀren, warum ich das Geld nicht habe.
Das kotzt mich jetzt richtig an. Ganzer Abend und das WE am Arsch!
Auf die Bank schieben und den Chat zeigen, wie vorgeschlagen, ist fĂŒr mich keine Option. Der wird sagen, dass ihm das egal ist!
Screenshot_20200131-221451|243x500

Bei der ING war der Wochentag oder die Uhrzeit egal, das ging sofort intern.
Das heißt jetzt, das ganze Wochenende ohne einen einzigen Cent und negativ beim Vermieter auffallen :face_with_symbols_over_mouth::face_with_symbols_over_mouth:!
Jede Bank kocht ihr eigenes SĂŒppchen und Infos ĂŒber Buchungszeiten oder was geht und nicht werden nicht geteilt, etwas falsches erzĂ€hlt, oder man muss sich selbst was zusammensuchen oder -reimen.
Heißt das, ich hĂ€tte das vor 14:30 (Annahmeschluss hab ich hier mal gelesen) anweisen sollen?

@ColaMarkus *Pocket

Das oben genannte ist mein Kenntnisstand, Buchungen zwischen zwei Tomorrow-Konten (dazu zÀhlt auch Hauptkonto -> Tomorrow; und andersrum) werden von der solarisBank wie externe Buchungen behandelt, die allerdings innerhalb der Bankarbeitstage intern gebucht werden.

Ein kleiner Vorschlag vielleicht, ich wĂŒrde dem Vermieter an deiner Stelle (auch wenn ich mich mit Sicherheit nicht in die Situation einfĂŒhlen kann) ehrlich sagen, dass dies technische Verzögerungen der Bank bei der Buchung waren und ihm gleichzeitig auch deinen verfĂŒgbaren Kontostand auf dem Pocket zeigen.
Ich weiß jetzt nicht was in deinem Mietvertrag steht, normalerweise “Überweisung der Miete bis zum 3. Werktag des Monats”, aber da Wochenende ist, wirst dein Vermieter den Tag spĂ€ter das mit Sicherheit verstehen.
Tut mir Leid, etwas besseres fÀllt mir spontan nicht ein.


Der Annahmeschluss von Überweisungen ist 14.30 Uhr, ja, bis dahin kann sichergestellt werden, dass externe Überweisungen/interne Buchungen zu 100% am gleichen Tag gebucht werden.
Die Buchungen selbst werden bis 17.00 an einem Bankarbeitstag bearbeitet und gebucht.

Das mag den Tatsachen entsprechen, ist fĂŒr eine Buchung von einer Pocket in eine andere Pocket oder in jedweder anderen Konstellation innerhalb desselben Kontos aber völlig absurd. Das Geld mĂŒsste nur technisch “umgehĂ€ngt” oder getaggt werden, mehr nicht. Das könnte vollautomatisch gehen, sofern es innerhalb desselben Hauptkontos lĂ€uft. Dass das, was eigentlich nur reines Labeling sein sollte, wie eine SEPA-Überweisung funktioniert - dafĂŒr habe ich null VerstĂ€ndnis, sofern es da keine knallharte gesetzliche Anforderung fĂŒr gibt.

1 Like

FĂŒr eine pĂŒnktliche Mietzahlung per Überweisung reicht es, wenn der Mieter den Überweisungsauftrag bis zum dritten Werktag des Monats erteilt. Es kommt nicht auf den Zeitpunkt des Geldeingangs beim Vermieter an. Anderslautende Formularklauseln sind bei der Wohnraummiete unwirksam.
Quelle

Mag sein, dass dein Vermieter dir dann trotzdem Stress macht - darf er nur gar nicht.

Es ist de facto nicht ein Konto sondern das Hauptkonto und das Pocket/Unterkonto, sind zwei voneinander getrennte Konten mit selbststĂ€ndiger IBAN. Daher wĂŒrde ich nicht sagen dass es völlig absurd ist.

Was man allerdings sagen kann ist das solarisBank solche Buchungen besser verarbeiten muss.

Ich stimme da zu, interne ÜbertrĂ€ge in einem Kontenverbund (also alle Konten, die dem selben Nutzer gehören und ĂŒber den gleiche Online-Zugang zugĂ€nglich sind) mĂŒssten heutzutage zeitnah passieren, rund um die Uhr. Ich komme ungern mit diesen Vergleichen, aber was die Sparkassen schon seit Jahrzehnten hinbekommen, sollte ein Technologieanbieter mit modernem Full-Stack-Kernbankensystem auf die Reihe bekommen. Alles andere ist schwach.

Ich bin mit sicher, Tomorrow und Solarisbank sehen das genauso und das könnte einer der GrĂŒnde sein, warum sich die Pockets aktuell noch nur im Noch-nicht-mal-ganz-Beta-Stadium befinden.

1 Like

Gesetzliche Standards fĂŒr SEPA-Überweisungen gibt es natĂŒrlich, aber die halten keine Bank davon ab, diese in Echtzeit abzuwickeln, vor allem, wenn die Buchung bankintern — oder wie hier sogar kontoverbundsintern — ist.

(SCT Int ist hier nicht relevant, der Fortschritt hier ist ja das Clearing der Banken untereinander ĂŒber einen neuen Übertragungsstandard. Clearingstellen sind ja bei bankinterner Verarbeitung eh nicht involviert.)

Oh nein, ich verstehe deinen Ärger. Leider sind die Pockets aktuell bei Tomorrow noch in der Entwicklung und nur eingeschrĂ€nkt fĂŒr wenige Betatester verfĂŒgbar. Es ist noch nicht bekannt, welchen Funktionsumfang genau dies Unterkonten am Ende haben werden, interne Umbuchungen mĂŒssen natĂŒrlich in Echtzeit rund um die Uhr stattfinden, da stimme ich dir zu. Aber das ist halt aktuell leider noch nicht Entwicklungsstand.

(Ich wĂŒrde bei keiner der Fintechbanken Beta-Funktionen fĂŒr kritische Dinge einsetzten ohne einen Plan B. Da wĂ€re mir das Ausfallrisiko zu groß.)

@Frnk

Eins was mich abseits davon interessieren wĂŒrde, vielleicht weißt du da etwas;

Das diese Buchungen in Echtzeit ausgefĂŒhrt werden sollten, klar, sollten Sie wie oben gesagt ausbessern.
Nun zur Frage:

Bankeninterne Buchungen werden normalerweise z.B. bei der Postbank in Echtzeit ausgefĂŒhrt, auch von A nach B, sowie bei Kontoverbundsinternen Überweisungen.
Nun wie ist das zu realisieren bzw. einzuordnen hier bei der solarisBank, wenn z.B. zwischen PENTA und Tomorrow zwar bankinterne Buchungen in Echtzeit vollzogen werden sollen, es sich aber um zwei rechtlich verschiedene Dienstleister handelt, die das gleiche White-Label-Banking Produkt nutzen. Gibt es da rechtliche HĂŒrden, wenn es bankenintern, aber nicht kontoverbundsintern ist?

(Google ist in dem Fall seit mehreren Stunden nicht mein Freund :sweat_smile:)

Interessante Frage. Ich wĂŒsste aber aktuell nicht, warum das einen Unterschied machen sollte. Die Solarisbank wird mit ihren Kunden sicherlich individuelle Vereinbahrungen treffen was BuchungslĂ€ufe betrifft. So ist es fĂŒr Penta vielleicht einfach billiger, wenn eingehende Buchungen in Stapelverarbeitung gebucht werden anstelle individuell. Oder ein Kunde der Solarisbank möchte das bewusst beschrĂ€nken auf Zeiten, zu denen der Kundendienst erreichbar ist. Ich kann mir theoretisch auch vorstellen, dass das dann zwischen verschiedenen Solarisbank-Kunden unterschiedlich ist. Aber es gibt hier meines Wissens ĂŒberhaupt keine vorgeschriebenen „Haltezeiten“ oder so. Die Geschwindigkeit liegt hier meines Erachtens nur an den Prozessen der beteiligten Banken. Bei Holvi werden z.B. auch am Samstag Buchungen verarbeitet.

1 Like

Das ist eine sehr interessante Info, die ich eigentlich an anderer Stelle erwartet hĂ€tte, beispielsweise auf der Trello-Karte oder so. Ich finde sowohl deine Antwort als auch die von @Frnk sehr differenziert und somit gut, was die Substanz angeht, nĂ€mlich das Tempo. Aber die Kommunikation, was eine Pocket genau ist und wie sie funktioniert, ist natĂŒrlich wichtig, um darĂŒber zu diskutieren. Soll heißen: schade, dass ich das jetzt nur zufĂ€llig hier in der Diskussion mitbekommen habe, obwohl genau diese Frage nach der eigenstĂ€ndigen IBAN definitiv mal irgendwo gestellt wurde.

Mag natĂŒrlich sein, dass die Nutzer von Pockets diese Info haben.

TatsÀchlich war ich der Meinung, dass diese Information öffentlich zugÀnglich (leicht!) zu bekommen ist, was allerdings nicht stimmt. Auch Pocket-Nutzer haben diese Information nicht.

Die Frage wurde meines Wissens nach auch schon mal gestellt, aber man sollte von Kunden nicht erwarten, auch bei Beta-Produkten, dass diese sich selbststĂ€ndig durch das halbe Forum wĂŒhlen mĂŒssen, um diese Information zu bekommen.
Hier besteht eindeutig Besserungsbedarf.

Was mich außerdem verwundert ist die Aussage des Supports, dass diese Buchungen 24/7/365 ausgefĂŒhrt werden.

1 Like

@pigeon_power
Dein Geld, inkl. die Gelder von @holger und @Gandalf, sollte/n heute umgebucht worden sein.

Nach RĂŒcksprache wurde mir mitgeteilt, dass interne Buchungen, zwar als externe Überweisungen gebucht werden, die Buchungszeiten erstrecken sich allerdings auch auf Samstage (bei Kontoverbundsinternen Buchungen).

Ich wĂŒrde mich ĂŒber eine RĂŒckmeldung von euch freuen, ob das Geld erfolgreich gebucht worden ist.

1 Like

Es braucht hier unbedingt eine anstĂ€ndige Produktdokumentation :crazy_face: das ist ja völlig Banane, wie unterschiedlich es in den diversen FĂ€llen laufen kann (und offenbar auch teilweise so intendiert zu sein scheint). Einmal aufschreiben, was fĂŒr Überweisungsarten es so gibt, wie lange sie dauern und warum das so ist.

Vor allem als Kunde, dem die Details nicht so gelĂ€ufig sind, finde ich diese gefĂŒhlte WundertĂŒte extrem wild.

2 Like

@tobias_grtnkrd:
Meine Buchung ist heute erfolgt

1 Like