Für Neukunden bei Tomorrow künftig keine kostenlosen Konten mehr

Ah, verstehe. Da kann ich mich leider weder zu einer Bejahung, noch einer Verneinung hinreißen lassen, Das wird vermutlich in Zukunft, wie auch bei der Änderung dieser AGB im Oktober, eine Einzelfallentscheidung sein. Ich kann hier also nichts versprechen.

Das ist leider nicht möglich. In diesem Fall würden wir Vertragsdokumente unserer mit unserer Partnerin preisgeben. Das ist leider keine Option.

@gabir das Mod-Team kann deinen Account anonymisieren (alle Inhalte bleiben mitsamt Account-Verweis erhalten, allerdings wird das Profil dabei unkenntlich gemacht) oder aber löschen (dein Account ist damit nicht mehr von anderen gelöschten Accounts zu unterscheiden). Gib gern per privater Nachricht Bescheid, wie du es gerne hättest.

Löschen geht auch, aber die Forumssoftware lässt das offenbar nur durch die Moderation machen.

Bestätige bitte nochmal, ob du den Account löschen willst oder ob anonymisieren ausreichend ist. Du darfst es dir aussuchen, aber ich bin noch etwas unsicher, wie es dir lieber ist. Sobald du klar ansagst, wie es sein soll, setze ich das um.

1 „Gefällt mir“

Kein Problem, wird jetzt durchgeführt. Machs gut!

Edit: volle Transparenz: da der Account gelöscht wurde, mit dem dieser Thread erstellt wurde, ist zeitweise auch der Thread verschwunden. Das war keine Absicht und ist auch nicht im Sinne des Forums, darum wurde der Eingangspost wieder hergestellt, natürlich trotzdem ohne Verweis auf den ursprünglichen Account.

Hallo Lil, aber genau das ist jetzt mein Problem. Da ihr nicht zusagen könnt oder wollt, wie lange die Bestandskunden ein kostenloses Konto haben weiß ich nicht ob ich mich jetzt beim Crowedfounding beteiligen soll. Geplant hatte ich 100€ oder etwas mehr zu investieren und es „abzuschreiben“ Das heißt ich wäre nicht enttäuscht bei einem total Ausfall im worst case. Bevor der aber eintritt werden sicher noch die Kostenlosen Kontos verschwinden damit die „Verluste“ sich in Grenzen halten. Das ist verständlich würde aber mich doppelt belasten. Nicht falsch verstehen, wenn ich nicht an das Geschäftsmodell glauben würde hätte ich nicht über Tomorrow ein Konto eröffnet. Aber die zeitgleichen Änderungen der AGB und das Crowedfounding sind auch kein Zufall. Ob und wie sich die Zuwachszahlen an neuen Kunden jetzt entwickeln kann für ein Investment gut sein muss es aber nicht. Eine Aktie würde ich zur Zeit nicht kaufen wollen, den deren Kurs wäre jetzt ganz stark von den Auswirkungen der neuen AGBs abhängen und ich persönlich denke die Anzahl der Neukunden wird stark zurück gehen. Also werde ich, was ich eigentlich nicht mag, ein Glücksspiel daraus machen: 100€ für das Cround Projekt und hoffen die Konten bleiben zumindest 33 weitere Monate kostenlos. Wegen Zinsen mache ich das nicht, auf die würde ich sogar zu Gunsten von Tomorrow verzichten ( arbeitet doch so was Mal aus) wollen. Wenn am Ende der Laufzeit das Geld noch da wäre wäre es das ein schöner Erfolg!

Da hast du recht. Die frühe Ankündigung der Änderungen der AGB/Preise hing damit zusammen. Allerdings aus rechtlichen Gründen. Wir waren verpflichtet, die Änderung vor dem Crowdinvesting zu verkünden.

Wäre auch nicht schön gewesen, wenn man den Leuten erst nach ihren Investments die neuen AGB unter die Nase gehalten hätte.

Genau. Das war uns unabhängig der rechtlichen Anforderungen auch wichtig.