Konto gekĂĽndigt?

Hi ich bin seit ein paar Tagen bei der Tomorrow Bank. Hatte bisher ein paar kleinbeträge seitens PayPal darauf überwiesen und gestern ein kleinen Einkauf im Internet damit getätigt.
Vor 2 Tagen habe ich auf eBay Kleinanzeigen noch was verkauft für 304€ inkl Versand und dem Käufer das Geld auf das Tomorrow Konto überweisen lassen da er kein PayPal hat.
Heute schaue ich nach jedoch ist das Geld immer noch nicht gutgeschrieben worden was mich schon gewundert hat da der Verkäufer mit Screenshots von der Überweisung gegeben hat.
Jetzt wollte ich nachsehen ob das Geld da ist aber ich komme nicht mehr in das Konto es steht entweder “Ups etwas ist schiefgelaufen bitte kobtatiere den Support” oder es steht da “ungültige Abmeldeinformationen” wenn ich das Passwort wieder eintippen steht wieder da “Ups etwas ist…” jetzt wollte ich schauen ob da überhaupt noch was passiert und wollte mir auf meinem Smartphone eine App für 50cent zum testen kaufen. Und siehe da die Kreditkarte wird abgelehnt…
Der Support kann mir gerade ĂĽberhaupt nicht weiter helfen.
Kann dich nicht sein hab da gut 600€ auf dem Konto…

1 Like

Hi ReReu84,

2 Arbeitstage war die längste Zeit, die eine Bank meiner Konten für den Empfang einer Überweisung bisher gebraucht hat - im SEPA-Verfahren ist diese vermeintlich lange Zeitspanne zwar nicht immer üblich, aber im grünen Bereich.

Fehlermeldungen auf deinem Smartphone wie „ungültige Anmeldeinformationen“ deuten auf die Eingabe inkorrekter Zugangsdaten hin. Bitte prüfe genau, ob das alles wirklich mit deinen Zugangsdaten übereinstimmt.
„Ups, es ist etwas schiefgelaufen…“ könnte wahrscheinlich der Support klären, was mich zum nächsten Punkt bringt:

Warum konnte dir der Support „gerade überhaupt nicht weiterhelfen“?

Deine Kreditkarte, die du im Appstore hinterlegt hast, wurde die schonmal durch den Appstore belastet? Ging das gut? Teilweise haben die neuen Visas Startschwierigkeiten. Hast du sie in einem anderen Onlineshop hinterlegt (Amazon o.ä.)? Hat das funktioniert?

  1. Kein Grund zur Panik, dein Geld ist nicht „weg“.
  2. Der Support konnte bislang alle meiner beiden bisherigen Probleme relativ zeitnah lösen, weshalb sollte er an deinem scheitern? Nur nicht aufgeben, sondern konstruktiv mitarbeiten.
  3. Ja, es ist hier noch nicht alles perfekt, aber das verbuche ich unter Kinderkrankheiten. Ich möchte nicht wissen, wie das in den Gründungsjahren bei der Deutschen Bank zuging :wink:
1 Like

Also die Zugangsdaten waren zu 100% richtig und wie gesagt gestern ging der einkauf auch zwar nicht mit Google aber das spielt ja eigentlich keine Rolle aber ich denke mal das der Hund mit meinem ebay kleinanzeigen verkauf begraben liegt…

Habe gerade folgende Mail bekommen:

Hallo XXX,

wir würden Dir gerne ein paar Fragen zu Deinem Konto stellen. Anfragen zu Transaktionen auf bei uns geführten Konten, so auch Deinem, dienen für uns zum Verständnis, welche Art von Geschäftsvorfällen auf Deinem Konto stattfinden. Vereinzelt kann es auch zu vorübergehenden Einschränkungen bei der Kontonutzung kommen. Dies dient auch Deinem eigenen Schutz. Darüber hinaus unterliegen Kreditinstitute bestimmten gesetzlichen Anforderungen, denen wir mit derartigen Anfragen nachkommen. Dabei kann es sich sowohl um Stichproben handeln oder um für das jeweilige Konto ungewöhnliche Transaktionen. Wir bitten dafür um Verständnis.
Wir wĂĽrden dich daher bitten die folgenden Fragen zu beantworten:

  1. Für welchen Zweck hast Du das Konto eröffnet?
  2. Nutzt Du dieses Konto als Hauptkonto oder planst Du, dies in Zukunft zu tun?
  3. Gibt es weitere Personen, die Zugriff auf das Konto haben?
  4. Welcher Tätigkeit gehst Du aktuell nach? (z.B. Angestellte/r, Selbständige/r, Freiberufler/in, Studierende/r, ohne Beschäftigung)
  5. Wie hoch ist Dein aktuelles monatliches Nettoeinkommen?
  6. Welche regelmäßigen Ein- und Ausgänge sind auf dem Konto zu erwarten?
    Zusätzlich:
    • Bitte stellen Sie uns einen Adressnachweis (z.B. Meldebescheinigung) zur Verfügung.
    Transaktionsbezogen
    · Welchen Zweck hat folgende Transaktion?
    · Welche Beziehung besteht zwischen Dir und der Gegenpartei?
    · Bitte stelle uns der Transaktion zugrundeliegende Dokumente zur Verfügung (z.B. Rechnungen, Verträge, Vereinbarungen).
    · Bitte gebe uns Deinen eBay-Benutzernamen an, falls der Verkauf über Ebay (Kleinanzeigen) lief
    · Falls Du einen Gewerbeschein besitzt, stelle uns bitte eine Kopie zur Verfügung

Datum: 14.08.2019
Gegenpartei: XXX
Betrag: 304,00 €
Zahlungsinformation: XXX

Viele GrĂĽĂźe vom Tomorrow Team,
XXX

Finde das schon irgendwo bedenklich das man sich nach einem ebay Kleinanzeigen verkauf bei der Bank rechtfertigen muss.
Ich meine OK wenn das der Sicherheit dient dann antworte ich gerne auf die Fragen (habe ich auch eben gemacht) aber gleich denn Kompletten Zugang zu sperren finde ich nicht in Ordnung.
Bin mal gespannt was dabei rauskommt.
Wollte eigentlich das Konto in Zukunft als Hauptkonto nutzen da es Gebührenfrei ist und ich kaum noch Bargeld brauche aber wenn das so in Zukunft bleibt das man sich ständig rechtfertigen muss werde ich das wohl nicht machen.

3 Like

Hast du die Karte bisher schon ein mal stationär verwendet?
WeiĂź nicht ob das eine Rolle spielt, aber du kannst NFC beispielsweise auch erst nutzen, wenn du ein mal mit Pin bezahlt hast.

Vielleicht liegt es daran?

Hi, nein ich hab die Karte noch nicht benutzt aber wie oben schon geschrieben vermute ich stark das es daran liegt das eine Zahlung aus einem eBay Kleinanzeigen Verkauf auf diesem Konto eingegangen ist. Nachdem ich die verlangten Daten zurĂĽck gemailt habe habe ich auch denn Telefon Support angerufen und da wurde auch gesagt das es wahrscheinlich an der Zahlung liegt und das ganze jetzt innerhalb von 48h! Bearbeitet wird.
Wie schon erwähnt finde ich es absolut OK wenn solche Zahlungen bei kürzlich eröffneten Konten überprüft werden da es im Netzt nun mal viele Betrüger gibt.
ABER warum wird gleich das ganze Konto gesperrt auch noch ohne Vorankündigung man hätte doch auch nur die besagte Zahlung zurück halten können. Was hätte ich gemacht wenn ich das Konto als Hauptkonto genutzt hätte und müsste eine 5 köpfige Familie ernähren? Dann steht man mit einem vollen Einkaufswagen an der Kasse und kann nicht zahlen. Gegessen wird dann die nächsten Tage auch nichts mehr?
Sry aber das geht so nicht. Ich hoffe wirklich das da noch nachgebessert wird und vor allem das da auch darauf hingewiesen wird und zwar klar und deutlich. Denn so werde ich keinesfalls komplett auf dieses Konto wechseln, denn da wurde schon ein StĂĽck vertrauen was man zu einer Bank haben sollte kaputt gemacht.
Na ja Mal sehen ob die Sache wirklich in 48h geklärt ist ich werde hier auf jeden Fall berichten wie es ausgegangen ist.

2 Like

Langsam kommt Butter bei die Fische…
Was du hier schilderst, schlägt wahrscheinlich in einer Prüfroutine wegen des Geldwäschegesetzes auf. Mir wurde aus diesem Grund eine Zahlung über PayPal knapp eine Woche nicht ausgeführt, obwohl mein PayPal Konto seit 2001 existiert. Dass ein Bankkonto gesperrt wird, das erst ein paar Tage alt ist und auf dem eine Überweisung eingeht, die der Prüfalgorithmus übel nimmt, ist für mich nachvollziehbar, aber höchstwahrscheinlich in Kürze zu lösen.

Es ist nunmal schwierig, die Balance zwischen Sicherheit und bequemer Kontoeröffnung zu finden. Die Fintechs stehen dabei besonders auf dem Prüfstand.

Ich nutze hauptsächlich Tomorrow, habe aber noch zwei virtuelle Backups die schon ApplePay können (die ich hoffentlich bald schließen kann) sowie ein Konto bei einer Filialbank, auf der mein Gehalt zu Tomorrow durchläuft und die mir Girocard und Depot bietet. Die Entscheidung, Tomorrow als alleiniges Konto zu nutzen, halte ich daher für verfrüht.

2 Like

Wenn die Bank Verdacht auf Geldwäsche hat, bleibt ihr häufig überhaupt nichts anderes übrig, als bis zur Klärung des Sachverhalts den Kontozugang zu beschränken. Zudem darf sie die Gründe für die Sperre nicht näher erläutern. Die Fragen zielen darüber hinaus vermutlich auch auf eine potenzielle geschäftliche / gewerbliche Nutzung des Kontos, was unter den aktuellen AGBs nicht zulässig ist.

2 Like

Leider bei Tomorrow/ Solaris ja kleine Seltenheit. In der Facebook Gruppe haben schon mehrere exakt dieses Problem beschrieben, und auf YT gibt es Videos darüber. - Ich mein, dass eine Bank Mal ein Konto wegen Verdacht auf Geldwäsche überprüft, dass ist okay. Aber die Häufigkeit mit der dies bei Solaris passiert, sowie die Art und Weise, sind einer der Hauptgründe warum ich bislang kein Tomorrow Kunde bin, und wohl auch so schnell keiner werden werde, solange Solaris im Hintergrund steht.

Na immerhin ist mein Konto wieder verfĂĽgbar und wĂĽrde alles ziemlich schnell geregelt.

2 Like

Also wie oben schon erwähnt wurde mein Konto gestern wieder Freigeschaltet. Die Zahlung weswegen mein Konto geprüft wurde ging an denn Absender zurück, wohlgemerkt ohne das es auf meinem Kontoauszug stand oder mich darüber in Kenntnis zu setzen. Das habe ich gerade vom Käufer eben per Nachricht bekommen. Übrigens sehr Peinlich. Als Hauptkonto werde ich es jedenfalls nicht nutzen dafür wurde gleich am Anfang eine menge vertrauen Kaput gemacht, mal sehen wie es in einem Jahr aussieht. Hoffe wirklich das sich da noch was tut denn das Konzept finde ich an sich ganz gut.

So also für mich hat sich das Thema jetzt erledigt und euch die das lesen noch einen schönen tag.

Naja, gerade die FinTechs müssen halt in den Bereich vorsichtig sein. Solaris wird als “hochprofessionell” gehandelt, da kann man sich keine Geldwäscheaffären erlauben.
In der Regel wird solch ein Verdacht ja relativ schnell geklärt, wie offensichtlich auch bei diesem Thread Ersteller. Dass dabei das Konto mehrere Tage lang nicht verfügbar ist, man sich mit dem Support herumschlagen muss und ggf. Zahlungen zurückgewiesen werden ist zwar ärgerlich, aber die Vorsicht von Tomorrow/Solaris kann ich da schon verstehen. Es ist halt auffällig, wenn auf ein frisch erstelltes Konto direkt Gelder von verschiedenen Parteien hin und her geschoben werden.

Da wurde nichts hin und her geschoben das war eine Überweisung deren zweck ich sogar Nachgewiesen habe. Was mich daran stört ist die Kommunikation zwischen der Bank und mir.
Mal ehrlich wie soll ich einer Bank vertrauen die mal eben mein Konto sperrt und Ăśberweisungen zurĂĽckbucht ohne mich darĂĽber ĂĽberhaupt in Kenntnis zu setzen?
Das soll ich dann selber beim Einkaufen als Ăśberraschungseffekt an der Kasse raus finden? ^^
Wie schon erwähnt verstehe ich es das gerade bei Neu Konten gewisse Prüfungen stattfinden und ich finde das auch gut so aber nicht auf die art und weise.

1 Like

Mein Kommentar war auf den von Schattenpoet bezogen. Alle Banken (und wegen der genaueren Beobachtung vor allem FinTechs) müssen nach dem Geldwäschegesetz auffällige Kunden überprüfen und Geldwäsche verhindern. Und Privatverkäufe auf eBay und co. sind halt eine einfache Möglichkeit der Geldwäsche. Wenn die Zahlungen dann auch noch direkt auf ein komplett neues Konto überwiesen werden ist das auffällig und muss daher geprüft werden.

Dein Problem kann ich durchaus nachvollziehen. Die Kommunikation seitens Tomorrow muss in diesem Bereich definitiv besser werden und auch die Kontosperrung war überzogen - du hast ja auf die Nachfrage antworten können und das Problem konnte direkt gelöst werden. Das allgemeine “Tomorrow sperrt grundlos Konten” von anderen Nutzern ist aber schlicht falsch: es ist nicht grundlos, sondern basiert auf auffälligen Verhaltensweisen. Wenn jemand die Eingänge einer Bank vermisst muss dieser sich schließlich auch rechtfertigen, da gibt es dann auch plausibele Erklärungen und Aussagen, die einen Verdacht bestärken.

1 Like

Wir bedauern es sehr @ReReu84 , dass es zu Verzögerungen kam. Wir sind durch die Partnerschaft mit Solaris an gewisse Abläufe gebunden und müssen uns an diese halten. Wir arbeiten ständig daran diese zusammen mit unserem Partner zu verbessern und die Wartezeiten zu verkürzen. Wir hoffen du kannst uns in Zukunft noch eine Chance geben, wir wachsen zusammen mit unserer Community und viele tolle Sachen stehen noch bevor.

Liebe GrĂĽĂźe
Dein Tomorrow Team

3 Like

Im Allgemeinen wird nach einer Ăśberweisung auf das Tomorrow-Konto seitens dritten das Konto sofort kommentarlos gesperrt und gewartet ob sich jemand meldet.

Hast du fĂĽr diese Aussage irgendwelche Belege?
Wenn dem so wäre, gäbe es hier wohl deutlich mehr Beschwerden.

Wahrscheinlich kommt es stark darauf an, wie schnell nach der Eröffnung Zahlungseingänge von Dritten eingehen… Fremdgeld gleich nach der Eröffnung ist halt verdächtiger als wenn das Konto schon ne Weile im Betrieb ist und regelmäßige Buchungen hat.

Ich hab neulich einen vierstelligen Betrag ĂĽberwiesen bekommen, da gab es keine Probleme (das Konto ist aber auch schon zwei Monate alt) und fungiert als Gehaltskonto.

2 Like

Ist denn abzusehen wie lange ihr mit Solaris zusammen arbeiten wollt/ werdet, bzw. (da das ja vielleicht so nicht offen beantwortet werden kann) plant ihr zumindest mittel- langfristig eine eigene Banklizenz zu erwerben/ eine richtige Bank zu werden?

Solche, wie ich finde schon ziemlich intimen Fragen, hat mir noch keine Bank oder Fintech gestellt. Weder bei Kontoeröffnung, geschweige denn bei einer Zahlung von lächerlichen 300 €.

Witzig finde ich Frage Nr. 2. Glaubt Tomorrow wirklich, dass jemand unter solchen Bedingungen das Konto als Haupt- oder gar Alleinkonto fĂĽhrt?

Frage Nr. 3 ist eine Fangfrage, da es gemäß AGB Punkt 7 nicht erlaubt ist anderen Personen Zugriff auf das Konto zu gewähren.

1 Like

@Gandalf
Was ist an Überweisungen von Dritten so ungewöhnlich? Woher soll mein Gehalt oder meine Rente denn kommen, wenn nicht von Dritten? Wie soll das Konto denn schon eine Weile in Betrieb sein und regelmäßige Buchung haben, wenn da keine Eingänge sind?

Warum sollte ich mir selber etwas auf mein Konto überweisen und von dort weiter überweisen? Dann kann ich die Überweisung gleich vom ursprünglichen Konto aus durchführen. Aber DAS wäre in meine Augen erst recht verdächtig, redundant und verschwendet Ressourcen.

1 Like

Gehalt / Rente wird in der Regel mit einem anderen Buchungscode per SEPA ĂĽberwiesen. Da springen die Risk-Assessment-Algorithmen nicht so leicht an.

Aufgrund weniger (zwei) bekannter Fälle hier kann man nicht darauf schließen, dass Solaris hier eine gesonderte Überprüfung bei Geldeingängen von Dritten veranlasst. Da kommen immer mehr Punkte zusammen. In der Regel errechnen diese Systeme für alle Kunden und Transaktionen einen bestimmten Risikowert. Und wenn dieser dann aufgrund einer Reihe von Details über einer bestimmten Schwelle liegt, wird etwas als verdächtig markiert. Wie genau das funktioniert, wird eine Bank natürlich nicht erläutern.

Frage Nr. 3 ist nicht zwangsläufig eine Fangfrage. Sie zielt vielleicht auch auf den bekannten Fall, dass Betrüger Nutzer zur Kontoeröffnung aufgefordert haben (“zu Marktforschungszwecken”) und dann sagen, sie bräuchten nun den Zugang zu diesem “Testkonto”.

Also, ohne den Fall genauer zu kennen, erscheint es mir naheliegend, dass eine Kombination wie:

– Konto relativ neu
– keine typischen “privaten” Ausgaben wie Handy, Supermarkt
– vergleichsweise hoher erster Geldeingang von dritter Seite: Ebay
– kleine Geldeingänge via Paypal

die Fragen aufwirft, ob

– das Konto wirklich dem Nutzer gehört und nur er Zugriff hat (vgl. Betrugsfälle N26)
– der Transaktion wirklich ein Ebay-Verkauf zugrunde liegt
– der Nutzer das Konto privat nutzen möchte und nicht etwa als gewerblicher Ebay-Verkäufer

Es ist typisch, dass im Falle von Geldwäsche “unauffällige” private Geschäfte als Cover herangezogen werden. Es ist typisch, dass neu eröffnete Konten bei Direktbanken in falschem Namen dazu dienen. Diese Konten weisen dann keine Transaktionshistorie auf, wie man sie erwarten würde von einem “Normalanwender”, selbst wenn es “Spielgeld” oder Drittkonto ist. Es ist typisch, dass mit kleinen Beträgen angefangen wird. Wenn die Transaktionen nicht auffallen, wird erhöht. Es ist typisch, dass Gelder über Paypal höheres Geldwäscherisiko bedeuten.

Ich bin nicht überrascht, dass die über Kontonutzung und Transaktion bekannten Details die Riskobewertung erhöht haben und dass sich Solaris entschieden hat, das zu überprüfen.

3 Like