Abhängigkeit von Banking App beseitigen

Ich möchte mein Telefon auf GrapheneOS wegen verbesserter Privatsphäre umstellen. Das hiesse im Moment, weil keine Weboberfläche oder ein anderer Zugang möglicht ist mein Konto bei Tomorrow zu kündigen weil ich dann keine Bankgeschäfte mehr tätigen kann.
Welche Lösung gibt es dafür? z.B. eine Weboberfläche oder zumindest eine App dafür geeignet ist?

Eine offiziell unterstützte Lösung gibt es nicht. Die App kann laufen aber muss natürlich nicht und eine Weboberfläche gibt es (noch) nicht.
Seit Kurzem hat die Solarisbank eine API für Drittanbieterapps wie etwa finanzguru, vielleicht bekommst du so eine zum Laufen. Wirklich praktisch ist das aber wohl eher nicht.

1 Like

kann laufen muss aber nicht … Die Finanz-Dienstleistung ist nur über eine App verfügbar dann impliziert das die Beendigung des Geschäftsverhältnisses wenn die App nicht mehr verwendbar ist.
D.h. da im Moment keine offizielle Unterstützung für so was da ist hiesse das „Bye bye Tomorrow“ … Ist leider so wenn man sich so von einem IT-Feature abhängig macht.
Und über Drittanbieter? No thanks.
Eine ordentliche Weboberfläche ist ein valider Fallback und sollte schon aus Gründen der Risiko-Minimierung vorhanden sein. Für ein Hauptkonto wäre das für mich auch unabdingbar.

1 Like

Du kannst die App problemlos über den Aurora-Store herunterladen und nutzen, soweit ich das mitbekommen habe. Sollte auch ohne Google Services funktionieren. Ansonsten ist Tomorrow laut eigener Aussage nicht abgeneigt, die App irgendwann als apk oder in F Droid zur Verfügung zu stellen. Eine weboberfläche oder ähnliches ist auch irgendwo in der Pipeline, da immer wieder gewünscht.
Stand jetzt gibt es aber keine offizielle Lösung.

1 Like

Guten Morgen ihr Lieben :sunflower: ich schalte mich auch mal ein:
ich muss hier @GrumpyNiffler und @Turbotomate Recht geben. Garantie gibt es aktuell nur für die Tomorrow App aus dem AppStore und dem PlayStore. Wie schon gesagt wurde, kannst Du die App z.T. auch über andere Stores herunterladen und somit auf anderen Betriebssystemen nutzen, dann kann es aber natürlich zu Bugs kommen, für die wir keine Garantie übernehmen.
Wäre mal interessant zu hören, wie die Erfahrungen anderer Nutzer:innen mit der Tomorrow-App aus Stores abseits von iOS und Android sind!

Die Finanzen über eine eine API zu Drittanbietern zu managen, wäre eine Möglichkeit, ob Du diese wahrnimmst, steht Dir natürlich offen :wink:

korrekt, jedoch lässt sich hier noch keine konkrete Aussage treffen, wann es so weit sein wird. Stay tuned!

Vielen Dank für die Antworten. Zusammengefasst geht es also auf unbestimmte Art nicht ohne Standard-Google-Android. Schade.

Offiziell nicht. Aber die Erfolge von Nutzern mit Lineage, ohne Google-Dienste und sogar ohne MicroG, soweit ich weiß, gibt es durchaus. Vor auf Benachrichtigungen müsstest du verzichten, alles andere ging aber soweit ich weiß. Wirst halt im Fall der Fälle keinen offiziellen Support bekommen können.

Das ist natürlich nicht das was ich will. Macht aber deutlich warum Tomorrow noch nicht - zumindestens für mich - im Status eines vollwertigen Finanz-Service ankommt.
Für mich ist es einfacher das Banking auf die anderen Resourcen zu verlagern als jeden Tag zu grübeln ob ich noch Zugriff oder Support habe, geschweige denn ans Geld komme weil der exklusive Zugang nicht geht.
Sorry, das ich da so streng klinge aber ist mein Geld, das ich unter Einsatz meiner Lebenszeit erlangt habe.

1 Like

Ich finde deine Sicht 100% legitim. Streng finde ich deine Haltung da nicht.

2 Like

Ist halt schade weil der Spirit den Tomorrow präsentiert mir gefällt.
Hippe Apps sind unglücklicherweise nicht das Key-Feature beim Banking.

„Bugs“? Klar, weil die in der App eingebauten Tracker und deren Google-Telemetrie nicht funktionieren. Was spricht gegen eine Konfektionierung für LineageOS oder GrapheneOS die ohne die Krücken MicroG oder Aurora auskommt?

In diesem Thema gibt es einige Erfahrungsberichte zur Tomorrow-App auf LineageOS und auch GrapheneOS: Tomorrow App auf LineageOS - #29 by HansPeter

Danke FloEdelmann! Aus dem Thread:

Der Umstieg zu Google Analytics war eine gemeinsame Entscheidung, da es von unserem Entwicklungsteam als wichtiger Schritt erachtet wird, um in dem Haifischbecken an Neo-Banken langfristig überleben zu können und gesund weiter zu wachsen

Vielleicht wäre ein solides Produkt mit Alleinstellungsmerkmalen und ansprechenden Features eine Alternative die bestimmt auch ohne Google geht?

Auch in dem Thread ist KEIN offizielles Placet zur Verwendung dieser App erfolgt.

Nur ein "Ein time frame gibt es natürlich noch weniger. " Ich weiss jetzt aber nicht ob Google Telemetrie und Anwender-Tracking zu den „meistgefragten Features“ gehören die vor einer privateren App Vorrang haben?
Ich denke einfach die meisten Anwender müssen dazu erst ein Bewusstsein entwickleln.
Für mich persönlich bleibt es beim Exit aus dem Tomorrow-Telemetrie-Programm, Verzeihung: der App.

Auch zum Thema Google Analytics gibt es bereits einen eigenen Thread: Google Analytics bei Tomorrow

@FloEdelmann 1. BENUTZT Tomorrow Tracker und 2. dein zitierter Thread löst auch nicht das Problem das es KEINEN offiziellen Support für ent-google-te Telefone gibt. Im Gegenteil. Es werden gleich mehrere Telemetrie-Frameworks aka Tracker integriert - das macht die App für mich nicht mehr empfehlenswert.
Wenn da nicht eine zeitnahe Lösung nicht nur angedeutet wird sondern präsentiert wird wars das mit dem Experiment Tomorrow - denn sie sprechen mit gespaltener Zunge.

@Hjalmar Ich bin zwar kein Moderator, aber ich finde deinen Ton nicht angemessen. @FloEdelmann wollte nur helfen und die Threads übersichtlich halten und dir mehr Infos geben, was hier im Forum schon beschrieben wurde.
Außerdem finde ich nicht, dass sich Tomorrow irgendwo widerspricht. Es wird nirgendwo behauptet, dass Tomorrow Datenschutz wichtig sei. Ich finde es auch ein wichtiges Thema und falsch Tracker zu benutzen, aber nur weil Tomorrow eine Sache richtig macht, haben Sie nicht versprochen alles nach den besten Standards zu machen. (Ja, Zebra und so; sie sollten reflektiert bei sowas handeln, aber es wurde kein Versprechen gebrochen)
Und dass es deswegen mit Tomorrow bald vorbei sein sollte, ist erstens Glaskugel schauen und zweitens denke ich, dass du da zu sehr von dir auf alle anderen schließt.

3 Like

Immer nur andere Threads zitieren ist nicht zielführend. Und es geht um die Abhängigkeit von einer App die das ganze Geschäftsmodell trägt. Das wäre mir bei jeder Bank die mein Haupt-Dreh- und Angelpunkt sein soll zuviel Risiko. Für ein Spielkonto ist das ok.
Wenn Tomorrow dafür Tracker braucht um gegenüber anderen konkurrenzfähig zu bleiben dann machen sie was falsch.
Wenn du meinst du hast nichts zu verheimlichen dann ist das laut Snowdon das gleiche als das man auf Redefreiheit verzichten kann weil man nichts zu sagen hat.
Und die Korrelation ist hier das die Funktion der App beeinträchtigt wird wenn sie unter Android Open Source Projekt (nichts anderes ist GrapheneOS bzw LineageOS) was ja auch die Grundlage für Google’s System ist nicht mehr läuft.
Die Diskussion dreht sich - es gibt keine offizielle Unterstützung für nicht telemetrie-sendende Phone-OSe und damit ist der Weg klar. Ende.

Firebase (das ist der Tracker in der Banking App)
Aus der obigen Webseite:

Damit wird das bisherige App Tracking völlig revolutioniert: Neues Analyse Tool, neue GTM Version, neues Service SDK. Und wer Google kennt, weiß wieso wir jetzt völlig aus dem Häuschen sind!
[…]
Ohne Berücksichtigung von Quotas! Ohne der Berücksichtigung von Sampling! Mit dem Einbau des Basis Tracking Codes sind bereits jede Menge Informationen im Dashboard vom Firebase Analytics verfügbar: von technischen Daten wie App Version über allerhand User Engagement, Retention und Revenue Werte und sogar demografische Daten und User Interessen.

1 Like

Moin @Hjalmar. Wir sind natürlich immer froh über Anregungen und konstruktive (kritische) Beiträge. Ich denke das Thema tracking wurde schon recht ausführlich in anderen Threads diskutiert. Daher wiederhole ich an dieser Stelle nicht alles bereits gesagte.

Das Thema tracking wird unsere Gesellschaft noch viele Jahr(zehnt)e begleiten. Dass wir als Gesellschaft einen Aufholbedarf zur Sensibilisierung dafür haben, sehen wir ganz genauso. Dein Kommentar könnte an dieser Stelle allerdings so aufgefasst werden, als würden wir willkürlich Daten Sammeln und diese möglichst detailliert analysieren, um sie dann zulasten unserer Kundinnen zu nutzen. Dem möchten wir in aller Deutlichkeit an dieser Stelle nochmals widersprechen. Hier gibts noch mal eine Erklärung zu unseren tracking Praktiken

  • Ja, wir tracken mit verschiedenen Tools und ja, wir gehen damit transparent um.
  • Wir tracken, um Bugs schnell zu erkennen und vermeiden zu kennen (tool: Bugsnag). Würden wir das nicht tun, dann würden wir erst sehr spät merken, wenn bestimmte Funktionen zum crash der App führen o.ä. Das würde für unsere Kundinnen Frust und für unseren Support einen riesen Mehraufwand bedeuten.
  • Wir tracken auch das Nutzerinnenverhalten (tool: Countly). Wir tracken also was, wer, wie lange macht in der App. Aber: Die Daten werden nicht mit Kundendaten verknüpft, also selbst wir wissen nicht welche Daten zu welchen Kund*innen gehören.
  • Wie bereits einige Male erwähnt reduzieren wir die nutzung von Firebase ausschließlich zum senden von Push-Benachrichtigungen. Diese Funktion ist in der Firebase library hinterlegt.

Erlaubt mir zum Ende noch mal einen kleinen Realitätscheck: Klar, wir würden am liebsten auch keine Tracker nutzen und ein Geschäftsmodell betreiben, dass ohne auskommt. Wenn man sich aber mal umguckt, dann sieht man, dass das vollkommen gängige Praxis ist, nicht nur im Banking. Kurzum: Wenn wir wirklich nachhaltiges Banking in Europa in großem Stil etablieren wollen, dann kommen wir nicht ohne aus. Wir werben mit einer einfach usability. Das wäre super kontraintuitiv, wenn unsere App ständig buggy wäre. Wir halten gut haus und sind finanziell sehr sparsam, auch dank Countly und Adjust. Übersetzt: Wer Interesse daran hat, dass Tomorrow wächst und damit nachhaltigen Finanzpraktiken einen echten Platz in der Bankenwelt geben will, der/die wird nachsehen bei diesem Thema haben.
Vielleicht bekommen wir auch gerne mal eins auf die Mütze, weil wir so transparent mit diesem Thema umgehen, ich weiß es nicht. Aber im Vergleich zu vielen anderen Services, die viele Menschen nutzen, ist unsere Nutzung von trackern sehr gewissenhaft.

@Hjalmar Natürlich würden wir uns freuen, wenn Du uns treu bleibst. :slight_smile: Wer wirklich gar keine Tracker sehen möchte, der/die wird sich aber langfristig eine andere Bank suchen müssen.

6 Like

„ohne Tracker“ Ich rede nicht von Bugtrackern. Sondern User-Telemetrie.
Und fragt mal bei Signal oder Threema nach wie das geht.
Und ja ich suche mir eine andere Bank. Weil ihr keine andere Möglichkeit zum Banking bietet.

2 Like