Das kostenlose Konto verlässt uns

Ich wollte mit meiner kurzen Antwort nur grundsätzlich sagen: Je mehr man konfigurieren kann, desto besser ist es, desto mehr Menschen werden abgeholt.

Allein vom Aufwand her aus Programmiersicht, sowohl bei Tomorrow, als auch bei Solaris, ist es eher unwahrscheinlich, dass dies detailliert in Angriff genommen wird.

Die Baukastensicht hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm :smile:.

Jen hat ja genau den Baukasten beschrieben. Das Dilemma bei Baukästen ist, dass die Buchung eines Pakets für den Kunden monetäre Vorteile haben muss im Vergleich zur Einzelbepreisung. Der Kunde kann sehr einfach ausrechen, ab wann sich ein Paket für ihn lohnt. Gleichzeitig hat der Einzelpreis aber eine geringe Marge. Man ist in der Preisgestaltung eingezwängt zwischen dem Einzelpreis mit geringer Marge und proportional mit der Nutzung ansteigenden Kosten für das Angebot. Die Bargeldabhebungen werden für Tomorrow ja nicht günstiger, wenn sie sie in großen Mengen abnehmen können oder so. Man hat echt Probleme, „attraktive“ Paketpreise anzubieten, wenn gleichzeitig ein bestimmter Ertrag per Kunde angestrebt ist.

3 „Gefällt mir“