Lastschriften zurückgeben

Geht bei jeder anderen Bank, die ich bisher genutzt hab (und das sind einige: Spaßkasse Fürth, Postbank, N26, etc.): Lastschriften (zumindest die “richtigen” Lastschriften) selbst zurückbuchen. :slight_smile:

4 Like

Stimmt! Das sollten wir noch im Maschinenraum updaten

1 Like

Gibts hierzu eigentlich mittlerweile neue Infos? Das Thema ist ja mittlerweile bereits 1 Jahr alt…

2 Like

Bekommen wir hierzu eigentlich noch eine Antwort? :thinking:

2 Like

Sorry, aber was zur Hölle ist denn so schwer daran, einen einfachen Button zum Zurückgeben von Lastschriften in die App einzubinden?! Zumal das den Leuten im Tomorrow-Support auch einiges an Arbeit ersparen würde, da die Kunden dann ja auch nicht mehr jedes Mal eine E-Mail (oder Chatnachricht) an den Support schicken müssten…

Und eine Antwort wär übrigens auch sehr schön, vor Allem, weil diese Idee bereits vor einem ganzen Jahr alt ist (und bei allen anderen Banken schon seit mehreren Jahrzehnten als Standardfeature dazugehört)… :thinking:

Hey @ColaMarkus,

sorry, dass das ein wenig länger gedauert hat. Der Button an sich ist nicht das Problem, mehr Compliance bzw das operative Weiterleiten. Die Rückbuchung per App ist aber in unserem Backlog sehr weit oben und sollte hoffentlich in den nächsten Wochen kommen.

Cheers!
Tilman

5 Like

Ich hoffe sehr, dass du dich mit “sollte hoffentlich in den nächsten Wochen kommen.” verschrieben hast und stattdessen “Stunden” oder notfalls auch “Tagen” meinst… Zeit genug hattet ihr ja immerhin… :thinking: :confused:

Was du da machst, ist drängeln und nörgeln. Das hilft nicht - nicht dir, nicht dem Tomorrow-Team und schon gar nicht anderen Nutzern dieses Forums.

Nachfragen geht klar, auch wenn ich dir da ein wenig Rückschau zum Thema Tonfall nahelegen würde. Aber nachdem du ne Auskunft bekommst nochmal so oben drauf schlagen ist unter aller Kanone.

Hier kannst du dich als bewerben und dich auf produktiv an der Entwicklung beteiligen. Ansonsten kann ich nur hoffen, dass du dich hinsichtlich Tonfall und Erwartungshaltung etwas am Riemen reißt.

Dein Enthusiasmus für Tomorrow in allen Ehren: Es nervt.

9 Like

da Du ja lang genug auch ohne ausgekommen bist bzw. musstest, wirst Du jetzt auch noch die nächsten Wochen abwarten können c: es kann ja auch niemand hexen c:

Nein, bewerben kann ich mich nicht, da ich nicht in St. Pauli wohne… Und die Wahrheit wird man wohl mal sagen dürfen… :thinking:

Nein, ich kam bisher auch nicht gut damit klar - ich hab es bisher nur einfach hingenommen, aber wenn man erst nach 11 Monaten (und nach mehrmaligem Nachfragen) eine Antwort bekommt, ist das einfach inakzeptabel… :thinking:

& nun? gehts dadurch jetzt schneller?

Na hoffentlich! :thinking:

Die Tatsache, dass du denkst,

  1. du kannst nichts konstruktives Beitragen, weil du nicht in dem Stadtteil wohnst, in dem die Entwickler sitzen und
  2. du kannst durch nörgeln und drängeln etwas bewirken, obwohl du nicht in dem Stadtteil wohnst, in dem die Entwickler sitzen

zeigt, wie kurzsichtig deine Denkweise auf das ganze Thema ist.

Es gibt so viele Dinge, die man konstruktiv beisteuern kann, vor allem, wenn man so viel Bock auf ein Projekt hat wie du auf Tomorrow. Und dazu gehört auch ausdrücklich das Nachfragen, was der Status gewisser Dinge ist - manchmal fallen Dinge unter den Tisch, da ist es super, wenn mal jemand nachhakt!

Was nicht dazu gehört ist beispielsweise die Behauptung, Dinge würden zu lange dauern - du weißt nicht, woran es liegt oder wie die Probleme gelagert sind. Oder die Behauptung, ein Feature sei wichtiger als das andere - das kannst du nämlich nur für dich entscheiden, nicht aber für mich, oder für andere Nutzer, oder für Tomorrow. Oder auf Facebook einfach nur zu fragen “Hä?” - das wirst du auch daran merken, dass dabei kein Dialog zustande kommt.

Du bist so dermaßen kommunikativ und enthusiastisch; wenn du das alles in konstruktivere Bahnen lenken könntest, dann würde dir auch niemand sagen, du kämst passiv-aggressiv rüber. Machst du dir echt keinerlei Gedanken darüber, wie du Dinge sagst? Ich hoffe, dir ist klar, dass du dann damit auch nicht erwarten darfst, dass andere Leute dir gegenüber in irgendeiner Form höflich sein müssen.

Denn ganz ehrlich, wenn du der Meinung bist, man darf alles sagen, es muss nur wahr sein, egal, wie genau man es sagt, dann mach dich auf eine Welt gefasst, in der dir jeder jede noch so kleine unangenehme Sache an dir ins Gesicht sagt. Und du darfst dich über nichts davon beschweren. Denn die Wahrheit wird man jawohl noch sagen dürfen.

8 Like

(Beitrag wurde vom Autor zurückgezogen und wird automatisch in 24 Stunden gelöscht, sofern dieser Beitrag nicht gemeldet wird)

1 Like

Verschiedene Personen wurden bzgl. diesen Threads von mir angeschrieben, ich bitte euch die FAQ/Nutzungsbedingungen zu beachten und kopiere euch hier einen Teil des Textes rein:

Sei nett, auch wenn du anderer Meinung bist

Du magst auf etwas antworten möchten, indem du widersprichst. Das ist in Ordnung. Aber denke daran, Ideen zu kritisieren, nicht Personen . Bitte vermeide:

  • Beschimpfungen
  • Persönliche Angriffe
  • Antworten auf den Tonfall eines Beitrags statt auf dessen Inhalt
  • Reflexartiges Widersprechen

Biete stattdessen vernünftige Gegenargumente, die den Dialog verbessern.

Ich bitte euch hier jetzt keine neue Diskussion dazu zu starten.

LG Tobi

3 Like

Hi,

wann wird das denn nun endlich möglich sein?! :thinking:

1 Like

Ich finde es richtig, dass du bei der Sache bleibst und ab und zu mal nachfragst. Es ist auch lobenswert, dass du das Team überhaupt auf das Fehlen dieses Features hingewiesen hast! Wahrscheinlich wird das von so wenigen Kunden verwendet, dass es leicht übersehen wird.

Aber praktisch ist es einfach sehr schwierig, die Frage nach dem “wann” zufriedenstellend zu beantworten. Tomorrow kann dir höchstens sagen, wie hoch es auf der Prioritätenliste steht und sehr grobe Einschätzungen geben. Eine genaue Angabe kann man “nicht” machen, weil

  1. in der Aufgabenliste immer mal wieder etwas wichtigeres/dringenderes dazwischen kommen kann und unerwartete Probleme das Team unvorhersehbar lange aufhalten. Wenn das Feature endlich in Bearbeitung ist, kann man eine halbwegs akkurate Schätzung abgeben, aber auch dann kommt das nächste Problem:
  2. wenn Tomorrow Schätzungen abgibt, bringt es sich selber in Bedrängnis, falls es dann doch nicht zum genannten Zeitpunkt klappt. Ich hatte irgendwo in Kommentaren gelesen, dass Tomorrow in der Vergangenheit bereits in genau diese Situation kam.

In größeren Teams oder mit erfahreneren Projektleitern ist die Einschätzung zumindest teilweise einfacher weniger schwierig, aber auch nicht trivial. Anscheinend ist Tomorrow da etwas flexibel, was das Anpassen von Prioritäten angeht, aber diese Flexibilität macht auch ein bisschen ihren Charm aus und bringt auch Vorteile für die Nutzer.

The only way to estimate […], to really accurately get the number right, is to implement the project
– Robert C. Martin (berühmter Programmierer, Autor) in Effective Estimation (or: How not to Lie)

2 Like