Verbindung zu app-measurement.com

Hatte gestern mal Langeweile und habe die Verbindungen geprüft, die von der App ausgehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass trotz Deaktivierung von Analytics und Marketing in den Optionen eine Verbindung zu app-measurement.com hergestellt wird. Kann mir da jemand was zu sagen?

3 Like

@LKDWU ich kann den Link von dir nicht öffnen. Lande immer bei einer 404 Website not found.

Ist sicherlich auch nicht frei erreichbar, weil es ja offenkundig Analyse-Software ist.

app-measurement.com is owned by google. This domain is used by Google Analytics for Firebase to report the analytics events from the client.

Bleibt die Frage, warum die Verbindung stattfindet, obwohl ich alle Analytics etc. deaktiviert habe.

2 Like

Ah, ich dachte das wäre noch eine Website zum Anzeigen von trackern in Apps. My bad.

→ Meine Vermutung: Dahinter verbirgt sich Firebase. Der Hintergrund ist, dass die Zustellung von Push-Benachrichtigungen (als notwendiger Service) in der Firebase Bibliothek hinterlegt ist. Wir nutzen Firebase ausschließlich dafür. Das wurde auch hier schon dokumentiert.

Ja, die Domain steht in Bezug zu Firebase.

Das ist klar. Spätestens nach meinem Zitat oben. Aber warum findet die Verbindung statt, wenn nicht Analyse? Andere Apps mit Firebase führen diese Anfrage glaube ich nicht zwangsläufig durch und es ist nunmal eine externe Verbindung zu Google - also genau das, was ich nicht will.

Mir hat neulich mal jemand gesagt, dass Notifications unter Android ohne Firebase extrem aufwändig sind, oftmals auch ziemliche Batteriekiller. Siehe auch Android push notification without firebase - Stack Overflow

Hat also mit analytics nicht zwingend was zu tun.

Achtung, ich bin selber kein Entwickler und nicht sicher, ob ich alles korrekt verstanden und wiedergegeben habe.

Edit: vielleicht eine kurze Angabe der Quelle: ein Freund von mir arbeitet beim ORF in Österreich, wo es die Diskussion zur Frage „warum ist Firebase Teil der Android-App, die wir gerade entwickeln“ auch gab.

Ich muss das noch mal rauskramen. Die Unterhaltung hatte ich auch mit unserem Android-Team schon. So wie es scheint, wird das als Tracker angezeigt. Allerdings ist das wohl aber ein Fehler. Wir nutzen Firebase nicht für analytics. Sprich: Wenn du analytics abschaltest, wird auch nicht mehr getracked.

Ich nutze privat bspw. die App TrackerControl (auch erhältlich im F-Droid store), um mir tracker Bibliotheken anzeigen zu lassen und diese ggbfs auch deaktivieren zu können. Dort steht für die Tomorrow App firebase als „Notwendiger“ tracker.

Wir haben schon ein Konzept für Push-Benachrichtigungen ohne Firebase erarbeitet. Die Umsetzung wird allerdings noch dauern. Wie schon erwähnt, ist das wohl etwas komplizierter in der Umsetzung.

Das mag stimmen, dass ihr Firebase Analytics nicht benutzt. An dem „fehlerhaften“ Eintrag (er ist absolut korrekt, er sagt nur was anderes als man zuerst denkt) seid ihr trotzdem selber schuld, wie ich hier bereits einmal ausgeführt habe.

Selbst wenn man Firebase Analytics auf dem offiziellen Weg deaktiviert, bleibt der Code erhalten und kann jederzeit wieder aktiviert werden. Entsprechend weisen Tracking-Plattformen wie Exodus Privacy Google Firebase Analytics weiterhin als enthaltenen Tracker aus (es ist nicht möglich a priori zu prüfen, ob es sich wirklich um eine Codeleiche handelt oder der Tracker doch wieder aktiviert wird).

Es gibt aber tatsächlich einen einfachen weg, wie man Firebase Analytics komplett entfernt inklusive Codeleichen, wie auf StackOverflow nachzulesen ist und beispielsweise auch von Signal angewandt wird. Dann wird Firebase Analytics auch nicht mehr als (false-positive) Tracker ausgewiesen, siehe Ergebnisse für die Signal-App, die trotzdem weiterhin Firebase Cloud Messaging enthält, auf welches ihr ja auch angewiesen seid. Zudem wird die App ein bisschen kleiner :wink:

Kurz: Google liefert Firebase Analytics ganz frech mit aus, wenn man Firebase Cloud Messaging (Push-Benachrichtigungen) verwendet. Das kann man aber sehr einfach verhindern, ihr macht es nur nicht. Das kann man euch auch gar nicht übel nehmen, Google dokumentiert dies vermutlich ganz bewusst nicht.

4 Like

Vor allem ist es Google. Steht die Verbindung, haben sie meine IP in ihren Logs und was weiß ich noch. Es wäre also wünschenswert, wenn gar kein Connect stattfindet.

2 Like